Kundenrezension

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wer hat Angst vorm schwarzen Mann?, 26. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Die Angst des weißen Mannes: Ein Abgesang (Taschenbuch)
Das lebende Lexikon der Geschichte und Politik hat nun auch den letzten bisher unbesuchten Flecken Erde mit seiner Anwesenheit beehrt. Ausgehend von Ost-Timor spürt Peter Scholl-Latour Zeugnisse für den Bedeutungsverlust des "weißen Mannes" auf. In der ihm eigenen, machmal aufgrund exzessiver Fremdwortverwendung schwer verständlichen Wortmächtigkeit beschreibt der altgediente Ausnahmejournalist einen globalen Wandel, der ihm zufolge das Antlitz der politischen Weltkarte nachhaltig verändern dürfte. Dabei verspricht der Titel und der Anspruch des Buches mehr, als letztendlich eingelöst wird. Dem Autor gelingt es meiner Meinung nach nur bedingt, überzeugende Argumente dafür zu finden, warum die westliche Welt unter dem Eindruck der sich vollziehenden Veränderung in nackter Panik erstarren müsste.
Die Faktenlage dürfte unbestritten sein. Das enorme Detailwissen, das Scholl-Latour im Laufe seines langen journalistischen Wirkens gesammelt hat, ist schlichtweg beeindruckend, wobei es zuweilen aber auch etwas ermüdend sein kann, wenn der Autor jedem Stammesfürsten mehrere Seiten widmet. Er führt zahllose Beispiele dafür an, warum und wie die einstigen Kolonialherren auf ihre Plätze verwiesen werden. Es wird allerdings zu wenig deutlich, warum das für die westliche Welt zwangsläufig bedrohlich sein soll. Schwindende Macht ist noch lange kein Indikator für eine existenzielle Bedrohung. Und die Angst vor Überfremdung, die Scholl-Latour gegen Ende seines Buches doch noch kurz anspricht, ist allein keine ausreichende Begründung. Wie so oft bei Scholl-Latour besteht eine gewisse "Lücke" zwischen Tatsachenanalyse und den daraus abgeleiteten, höchst subjektiven Interpretationen. Zwar hat er in den letzten Jahren mit seinen Prophezeihungen oft ins Schwarze getroffen, aber sein defätistisches Weltbild, das seit jeher von einer deutlichen Abneigung gegen "den Westen" geprägt ist, bietet immer wieder Anlass zur Kritik. Zudem ist das wieder einmal angedeutete Ende des Abendlandes inzwischen doch etwas ausgelutscht.
Abgesehen davon ist "Das Ende des weißen Mannes" aber ein erneut sehr lesenswertes Buch für alle politsch und historisch Interessierten, denen der angepasste Massenjournalismus ein Dorn im Auge ist. Persönliche Anekdoten bilden einen angenehmen Kontrast zu zuweilen kleinteiligen Erläuterungen. Außerdem dient das Werk wieder einmal hervorragend zur Aneignung neuer Begrifflichkeiten. Zu wissen, was man z.B. unter "Antipoden" (Menschen, die auf der gegenüberliegenden Seite des Erdballs leben) und "Synkretismus" (Vermischung religiöser/philosophischer Ideen) zu verstehen hat, ist unabdingbar, um Scholl-Latours Ausführungen folgen zu können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Wien

Top-Rezensenten Rang: 15.045