Kundenrezension

34 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weder unverfroren noch eiskalt: Wunderschönes Disney-Märchen, 22. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Eiskönigin - Völlig Unverfroren (DVD)
Zwar ist der neuste Disney-Film von Hans Christian Andersens Märchen "Die Schneekönigin" inspiriert, doch keine Bange, Fatalismus wird in diesem wunderbaren Film nicht Einzug halten. Die Macher von "Rapunzel" haben den Stoff kindgerecht etwas gegen den Strich gebürstet und daraus eine charmante Geschichte über eine etwas tollpatschige Prinzessin gemacht.
Die Prinzessinnen Elsa und Anna verleben eine glückliche Kindheit. Die ältere Elsa hat aber eine sonderbare Gabe, sie kann kraft ihrer Hände alles in Eis verwandeln. Als sie beim Spielen mit ihrer kleinen Schwester unbeabsichtigt diese in Lebensgefahr bringt, kann Anna nur durch die magischen Kräfte der Trolle geheilt werden - und verliert ihre Erinnerung an den Vorfall. Fortan werden die beiden zu ihrem Schutz getrennt voneinander leben und Elsa versucht ihre sonderbare Gabe zu beherrschen. Am Krönungstag Elsas verliert sie aus einem vermeintlich geringen Anlass die Beherrschung und beschert ihrem Königreich einen permanent frostigen Winter. Anna folgt ihrer fliehenden Schwester, um das Königreich zu retten. Hilfe erhält sie dabei von dem nun arbeitslosen Eislieferanten Kristoff, seinem Rentier Sven und dem Eismann Olaf (in der deutschen Synchronfassung von Hape Kerkeling gesprochen, wohl den hilfreichen "kleinen Engeln" des Märchens entsprechend), mit denen sie auch gegen ein groteskes Schneemonster kämpfen muss.
Wie in vielen Disney-Filmen wird auch hier gesungen, meines Erachtens aber nicht mehr als sonst. Ich empfand die Gesangspartien auch als wesentlich schmissiger und stimmiger als beispielsweise bei "Tarzan", den ich nur als Permanent-Klangteppich in Erinnerung habe. Wie Gretchen begibt sich Anna hier auf eine gefahrvolle Reise, aber nicht um ihren Jugendfreund vor der Schneekönigin zu retten, sondern um ihre Schwester zu finden, die natürlich nicht wie Andersens Gestalt böse, sondern lediglich von ihren Gaben überfordert ist.
Viele kleine Episoden machen den Filmspaß aus: der Gesandte von Pitzbühl, der Anna in Grund und Boden tanzt, der ungelenke Charme von Prinz Hans (der aber, Obacht, etwas ganz anderes im Schilde führt), ein Händler, der seine Sommerkollektion verramscht, die "Rolling Stones", die sich plötzlich in Trolle verwandeln,usw. Sven erinnert nicht von ungefähr an das Pferd von Flynn Rider in "Rapunzel". Wunderschön sind die Eispaläste und Winterlandschaften, dem Winter wird der Schrecken genommen, so dass bei mir - im Gegensatz zu manch anderen Kinderfilmen, die ich eher ausgesessen habe- nie Langeweile aufkam.
Einfach, aber nicht simpel erzählt der Film kindgerecht vom Wesen der Freundschaft und von Liebe. Nur der Kuss der wahren Liebe kann Anna vor dem Tod erretten. Das muss schon mehr sein als ein Flirt am Rande.
Einziger (kleiner) Kritikpunkt ist für mich die Darstellung der Gesichter von Anna und Elsa, die allzu drollige Kindchenschemata aufweisen, ein bisschen erwachsener hätte es ruhig sein dürfen. Wer also keine Berührungsängste mit computeranimierten Helden hat, wird mit einer wunderschönen Geschichte belohnt.

Fazit: Ein ungetrübter Filmspaß für Groß und Klein, einfach bezaubernd.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 06.01.2014 01:31:31 GMT+01:00
Raimund Heß meint:
Hallo Christine,
deine liebevolle Rezi bestärkt mich schon in der Vorfeude, mir dieses "wunderschöne Disney-Märchen" mit meinen Enkelkindern anzusehen. Bin überzeugt, der Film wird, wie in deinem Fazit so schön beschrieben, "bezaubernd" sein.
Gruß an dich, und alles Gute
im neuen Jahr,
Raimund

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.01.2014 19:20:08 GMT+01:00
christine meint:
Hallo Raimund,
Dir auch ein schönes neues Jahr. Mir hat die Eiskönigin auch deshalb ausnehmend gut gefallen, weil die Eispaläste wirklich wunderschön gestaltet sind, ich bin halt ein visueller Typ. Also viel Spaß mit dem Nachwuchs.
Grüße, Christine
‹ Zurück 1 Weiter ›