Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Kundenrezension

162 von 169 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vishious leidet fast so schön wie Zsadist!, 5. Februar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Seelenjäger: Black Dagger 9 (Taschenbuch)
Vishious ist dran.
Und er leidet so schön wie bisher vielleicht nur Zsadist.

Wie bei den anderen Brüdern erfährt man auch hier zunächst mal mehr über seinen Hintergrund, seine Vergangenheit und seine Abstammung - und das ist nun wirklich der Brüller, wer die liebe Mama ist!
Sein Vater jedenfalls war schonmal ein gnadenloser Sadist, der vor nichts zurückgeschreckt ist, man beachte die körperlichen Versehrtheiten, die V davongetragen hat.

Der innere Konflikt, in dem V sich befindet, seine Gefühle Butch betreffend, lässt seine Zukunft zunächst mal recht düster erscheinen. Aus dem vorhergehenden Teil wissen wir ja bereits, dass V etwas mehr für ihn empfindet, als gut für alle Beteiligten sein kann. Das Ausleben sexueller Perversionen als "Dom" sieht auch nicht gerade nach konventionellem Happy End aus.

Und dann wird er nach einem Zusammenstoß mit Lessern von Doktor Jane zusammengeflickt und nichts ist wie zuvor.
Fast zu leicht und schnell verschieben sich Vs sexuelle Präferenzen und die Macht der Hormone schlägt zu. Aber sie ist ein Mensch, wie soll es also weitergehen?

Und schwuppdich ist der erste Teil zu Ende und der Leser ärgert sich darüber, warum in der deutschen Fassung aus einem Buch zwei gemacht werden müssen. Wahrscheinlich, um den Leser in den Wahnsinn zu treiben und natürlich, um mehr Geld zu verdienen. Ätzend.

Neben der Haupthandlung dürfen wir die Entwicklung der Nebenfiguren weiter verfolgen: Darius Reinkarnation John, der so sehr darunter leidet, schwächlich zu sein und immer noch nicht durch die Transition gegangen ist; Phury, der sich wegen seiner Gefühle für die Frau seines Zwillingsbruders quält und sich Selbstmordphantasien hingibt, während er sein Dasein nur noch im Drogenrausch ertragen kann. Zsadist und Bella, deren Schwangerschaft nicht so komplikationslos verläuft, wie sie sollte. Und last but not least Thorment, der immer noch verschwunden ist, seit seine schwangere Frau von Lessern getötet wurde. Viele offene Handlungsfäden, die noch verknüpft werden wollen. Die nächsten Bücher sind also auf's Beste vorbereitet und die Neugier des Lesers geschürt.

Das, was die Geschichten von J.R. Ward zu einem Suchtmittel macht, ist nicht etwa die Tatsache, dass es um Vampire geht, dass die Action gut ist oder die Story so ausgefeilt - nein, was einen immer zum nächsten Buch zieht, ist diese rauschähnliche Achterbahnfahrt, wenn aus dem tortured hero ein geheilter Liebender wird. Und wir waren hautnah dabei!

Schreckliche Schicksale, körperliche und seelische Torturen immer an der Grenze des Erträglichen, soviel Leiden lässt den Leser nicht ungerührt. Besonders in weiblichen Fans muss das doch alle Knöpfe drücken. Man will helfen, heilen, bemuttern, lieben, alle Instikte flammen da auf. Und J.R. Ward versteht es wirklich, anschaulich die tiefe emotionale Bedürftigkeit dieser coolen "Supermänner" zu vermitteln, hach, wären doch alle Männer solche Sensibelchen im Supermann-Outfit! Und nach all dem Mitleiden und Mitfiebern die Befreiung durch das Happy End, einfach köstlich, direkt orgiastisch. Das kann J.R. Ward so gut wie nur wenige.

Man kann nörgeln und schimpfen über die Klischeehaftigkeit, den Schmalz und sich lustig machen über die stets überbordenden Emotionen, die hier vor uns ausgebreitet werden - aber kalt lässt uns das nicht, im Gegenteil. Alles surreal überlebensgroß: Leid, Freud, Liebe, Lust, Abenteuer, Heldenmut, gut und böse - alles, was Spitzenunterhaltung ausmacht. Die Autorin zieht uns eben durch diese lustvoll schmerzhaften Schilderungen vom Leiden am Rande des Wahnsinns und der Selbstzerstörung so tief in die Geschichte hinein, dass wir gar nicht mehr anders können als uns darin zu verlieren. Vor allem, wenn man weiß, dass alles gut wird. Das WIE ist das Spannende daran. Und weil sie uns mit ihren Büchern süchtig macht, warten wir ungeduldig auf den nächsten "Schuss" (das nächste Buch).

Literaturkritik ist hier nicht angebracht - nur zurücklehnen und genießen, phantastische Unterhaltung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 11 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 05.02.2009 16:22:55 GMT+01:00
Lee meint:
selten eine so gute rezension gelesen! top!

Veröffentlicht am 05.02.2009 21:22:04 GMT+01:00
Danke für diesen tollen Kommentar! Also besser hätte ich es nicht ausdrücken können! Es ist echt gut zu wissen das andere genauso denken! Also Danke nochmal!

Veröffentlicht am 06.02.2009 08:45:44 GMT+01:00
Lupa meint:
Eben: Wozu soll ich selbst etwas schreiben, wenn dieser Beitrag genau das zusammenfasst, was ich beim Lesen gedacht und gefühlt habe.
Danke für diesen tollen Beitrag und ja, ätzend, dass der Verlag die Bücher teilt! (Auf der anderen Seite bin ich so heute Nacht wenigstens zu etwas Schlaf gekommen...) ;)

Veröffentlicht am 06.02.2009 09:28:57 GMT+01:00
persephone meint:
Ich schließe mich meinen VorrednerInnen an: selten so eine gute Rezension gelesen, die wirklich alles zusammenfasst, was ich beim Lesen immer gedacht habe...aber ich hätte es nie so gut in Worte fassen können! Ganz großes Lob!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.02.2009 00:28:20 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 14.02.2009 00:22:29 GMT+01:00
Sue meint:
schließe mich da voll und ganz an. Wieso selber noch eine Rezi schreiben wenn diese alles beinhaltet und fantastisch rübergebracht wurde. :-)
Inklusive der Kritik am Verlag und der Zerstückelung eines Meisterwerkes.

Übrigens...ich hab mir mal die Mühe gemacht mich bei Randomhouse / Heyne über das Zerstückeln der Bücher zu beschweren. Folgende Email bekam ich als Antwort:

"Es tut uns natürlich sehr leid, dass die Splittung der Bände von "Black Dagger" Ihr Lesevergnügen so beeinträchtigt. Wir haben diese schwierige Entscheidung jedoch nicht getroffen, um so den Gewinn aus dieser Reihe zu maximieren.

Zu Beginn der Serie war eine Splittung der Bücher leider unvermeidlich. Bevor ein neues Buch, oder ganz besonders eine neue Serie, veröffentlicht wird, wird jeder Titel genau durchkalkuliert, damit die Herstellungskosten entsprechend errechnet werden können. Dabei spielt natürlich auch die erwartete Resonanz eine Rolle - je mehr Leser man erwartet, desto großzügiger kann man kalkulieren. Da im Fall von Black Dagger nichts darauf hindeutete, dass die Reihe so beliebt werden würde, mussten wir sehr vorsichtig kalkulieren, und das hat eine Veröffentlichung ohne Splittung unmöglich gemacht. Deswegen haben wir uns für die Teilung der Bände entschieden, um die Serie überhaupt beginnen zu können. Inzwischen sind die Romane ja erfreulicherweise sehr beliebt, doch nun greift leider das Gesetz der Serie und wir können die Entscheidung aufgrund von herstellungstechnischen Abläufen nicht mehr rückgängig machen. Trotzdem sind wir uns natürlich der Tatsache bewusst, dass die Splittung für die Fans auch Nachteile mit sich bringt. Wir bemühen uns deshalb, die Bände in möglichst regelmäßigen und kurzen Abständen herauszubringen, so weit die Programmplanung uns das ermöglicht."

Na klaro doch... in kurzen Abständen? Also für mich sind drei Monate für den zweiten Teil doch ziemlich lange. Vielleicht wenn man die Serie selber nicht liest?
Hm, kein Hinweis dass Black Dagger Serie erfolgreich sein könnte? Hm, und das obwohl Jessica Bird zwei Awards dafür erhielt noch bevor in Deutschland veröffentlicht wurde? Na aber sicher doch.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.02.2009 13:09:42 GMT+01:00
C. Schelhorn meint:
Ja, die Antwort hab ich auch bekommen.... schon komisch.... das BD 1 und 2 jetzt zusammen herauskommen....Black Dagger (Broschiert) (Amazon). Bei anderen Serien hat der Verlag Bd 1 und 2 ganz gelassen und Band 3 getrennt... meiner Meinung nach ist diese Handhabung eine grosse Abzocke! Daher bin ich im Wesentlichen dazu übergegangen in USA oder England erschienene Bücher auch in Englisch zu lesen. Hat den Vorteil, dass ich mich nicht über grottenschlechte Übersetzungen wie bei BD ärgern muss.

Veröffentlicht am 21.02.2009 21:29:56 GMT+01:00
Nephilia meint:
Das ist die unglaublichste Rezension , die ich bisher lesen durfte - und sie spricht mir direkt aus dem Herzen! Vielen Dank dafür!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.04.2009 12:14:35 GMT+02:00
Sue meint:
Ja, ich hab auch angefangen die englischen originale zu lesen. Auf die Art spart man auch richtig Geld.

Veröffentlicht am 29.07.2009 17:11:42 GMT+02:00
Maria K. meint:
danke für die tolle rezension =)
bin auch total süchtig und freue mich auf diese 2 bücher....
was mich auch total ärgert
es scheint ja zuviel verlang zu sein ein buch mit 500-600 seiten zu drucken =(

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.08.2009 17:59:42 GMT+02:00
Jackie O. meint:
Es ist schon komisch, habe haargenau die gleiche Antwort im August 09 erhalten. Langsam sollte sich der Verlag mal etwas neues einfallen lassen. Zumindest die noch nicht herausgegebenen Bücher könnte man doch nun wirklich als einen Band drucken. Das ist alles eine Geldschneiderei!

So, jetzt zu der wunderbaren Rezension. Sie schreiben mir direkt aus dem Herzen, besser kann man es nicht ausdrücken.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›