newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch UrlaubundReise Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Kundenrezension

61 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was waren Genesis mal genial, 29. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: Selling England By The Pound (Audio CD)
`Can you tell me where my country lies`. Mit dieser Textzeile fängt die "Selling England By The Pound" aus dem Jahr 1973 an. Peter Gabriel singt mit so einer traurigen, gebrechlichen und trotzdem starken, anklagenden Stimme, wie nur er es kann. Die vorliegende Platte ist für mich die stärkste Studioscheibe von Genesis überhaupt. Waren die Vorgänger "Nursery Cryme" und "Foxtrott" schon Meisterwerke einer jungen, aufstrebenden Band, so gelingt es hier, ein Album für die Ewigkeit zu erschaffen.

Dancing with the moonlit knight: Der heimliche Titelsong des Albums. Peter singt zum weinen schön, das Lied steigert sich jedoch unglaublich und jeder der 5 kann seine Stärken ausspielen. Eines meiner Lieblingsstücke von Genesis überhaupt.
I know what I like: War ein ganz kleiner Hit in GB. Ist eigendlich ziemlich poppig für damalige Genesiszeiten, also vollkommen ungewöhnlich. War eigendlich fast immer im Liveprogramm.
Firth of fifth: Wird von vielen Fans als d a s Genesisstück gehandelt. Ich sehe es ähnlich. Das Gitarren-Keyboardsolo ist wirklich nicht mehr zu toppen. Tony und Steve in Topform.
More fool me: Gesungen von Phil (ganz dünnes Stimmchen). Das Lied ist gut, man fragt sich aber wirklich, wie aus diesem `Sänger` mal der Superstar Collins werden konnte.
The battle of epping forest: Was für ein Song, was für ein Text. Die Gruppe und Peter Gabriel übertreffen sich selber. Teilweise richtig hart, so dass man die "Schlacht" nachvollziehen kann. Der Text strotz nur so vor Ironie und Sarkassmus.
After the ordeal: Gutes instrumentales Stück.
The cinema show: Ein vielleicht noch besseres Keyboardsolo von Banks (geht das überhaupt noch nach `Firth of fifth`?). Für mich auch eines der besten Stücke von Genesis überhaupt. Gänsehaut garantiert.
Aisle pf plenty: Zum Ende wird uns noch erklärt, wie ein (gutes?) englisches Frühstück aussehen muss.

Von den 10 besten Genesisliedern sind hier direkt 4 Stück enthalten. Man kann kaum glauben, dass Banks, Collins und Rutherford später so durchschnittliche Alben wie "Invisible Touch" gemacht haben.
Dieses Album scheint mir ein absolutes Vorbild für die Marillion der Fish-Ära und für IQ zu sein. 5 Sterne für das geniale "Selling England...". Hier wurde Musikgeschichte geschrieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 14 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 09.08.2008 00:08:27 GMT+02:00
Rocka Rolla meint:
Michel ich muß dir wieder ein Ja geben!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.08.2009 13:29:59 GMT+02:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.08.2009 13:56:25 GMT+02:00
V-Lee meint:
@matthias wendt: invisible touch hat gute pop-lieder, die klanglich schlecht gealtert sind, mehr nicht. mit den genesis platten mit peter gabriel hat das nichts mehr zu tun, es war auch die zielgruppe schon eine völlig andere - die der mtv-kids.
ich sag' das jetz mal wertfrei: die alten genesis stellten an sich und an ihr publikum eine künstlerischen anspruch; die genesis ab - spätestens 'mama' wollten nur mehr unterhalten.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.09.2009 09:32:33 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.09.2009 12:44:08 GMT+02:00
Stephan Urban meint:
mag die auch sehr, schätze aber trespass, foxtrott und nursery crime ebenso.
trotz ihrer längen mag ich aber lamb am liebsten, wo die eigentlich in dieser besetzung schon nicht mehr existierende band nochmal alles gibt.
die z.t. vertrackten sounds, vor allem aber die eigenartige stimmung, die über dem album liegt, hebt es für mich von den anderen - auch selling england - ab.

ohne gabriel kann man noch "a trick of a tail", "wind and wuthering" und eingeschränkt "seconds out" aushalten - ab dann war es beliebige popcornmusik mit - wie v-lee richtig bemerkt - anderem zielpublikum. ein konzept, das aufgegangen ist. collins ist dem vernehmen nach mittlerweile etwa 400 mio pfund schwer...

@ matthias wendt
meiner meinung nach ist beleuchtungstechnik und videoanimation und sonstiger schmonzes völlig entbehrlich, wenn gute musik gemacht wird. schon gar nicht eignet sich ein derartiger hinweis um nicht vorhandene musikalische qualität zu rechtfertigen.

aber man muss sich wohl dran gewöhnen, der ganze musikmist, der heutzutage abgesondert wird, kommt ohne lichtshow mit unmengen bunter hupfdohlen und sonstigen ablenkungen ja gar nicht mehr aus.
würde man das weglassen, bliebe nichts sehens- und schon gar nicht hörenswertes übrig...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.09.2009 10:52:11 GMT+02:00
V-Lee meint:
ganz so kann ich das jetzt nicht stehen lassen; wenn du mal ein konzert der black crowes bspw. besucht hättest (großartige us bluesrockband) dann gibt's da vielleicht ein bißchen rauch (allerdings von räucherstäbchen), ein paar nette kerzenlüster, aber sonst nur noch ein paar scheinwerfer, und die stimmung ist großartig und die musik ebenso. da is' nix mit hupfdohlen, laser oder feuerwerk, und trotzdem touren die äußerst erfolgreich.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.09.2009 16:30:02 GMT+02:00
Stephan Urban meint:
?????
sag ich ja - gute musi kommt ohne den ganzen quatsch aus.
ich schrieb ja nicht, dass alles mist ist...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.09.2009 16:41:03 GMT+02:00
V-Lee meint:
ok, dann hab' ich dich falsch verstanden, sorry.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.09.2009 10:06:36 GMT+02:00
Stephan Urban meint:
:-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.09.2009 19:59:41 GMT+02:00
Rocka Rolla meint:
@Stephan Urban
Duke finde ich auch noch interessant z.B. Behind the lines/Duchess/Guide Vocal, das wie ein Song wirkt oder Dukes Travel/End.

LG RR

Veröffentlicht am 03.03.2010 07:53:57 GMT+01:00
Uwe Smala meint:
Ne Platte für die einsame Insel.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›