Kundenrezension

38 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Naja, dache, es wäre etwas anderes, 6. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: Was wir sind und was wir sein könnten: Ein neurobiologischer Mutmacher (Gebundene Ausgabe)
Das Buch ist gut, keine Frage. Aber wer sich einen Hinweis auf Lebensänderung erhofft, liegt völlig falsch. Das Buch ist kein psychologisches Buch sondern ein absolut gutes und aussergewöhnliches SOZIOLOGISCHES. Buch. Wer das will, weiss es zu schätzen, alle anderen sind enttäuscht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 14.07.2011 09:37:21 GMT+02:00
Ronja meint:
Ach so, und weil Sie sich getäuscht hatten, bekommt Herr Hüther nur 3 Sterne??? Tsss...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.08.2011 08:32:25 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 20.08.2011 19:37:47 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.10.2011 12:07:16 GMT+02:00
Naike meint:
Am besten wäre es wohl, die Sternvergabe ganz abzustellen, ich finde jeden Tag neue Rezensionen, bei denen unangemessen verteilt wurde. Dabei ist es doch so einfach, man kann sich im Grunde an Schulnoten orientieren, 5 Sterne = sehr gut, 4 Sterne gut = gut, usw. Stattdessen läuft es oft völlig willkürlich, da wird dann die lange Lieferzeit einer Luftmatratze oder die Mehrbändigkeit eines Romans bemängelt, statt auf den Inhalt einzugehen, wozu die Rezensionsmöglichkeit schließlich gedacht ist. "Hey, die Story ist echt toll, aber das Buch kam zwei Tage zu spät bei mir an, deshalb nur einen Stern." *hahaha* It sucks!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.12.2011 12:12:42 GMT+01:00
Ich kenne den Begriff "Rezension" als "Kritik". Und meines Erachtens kann eine kritische Betrachtung alles beinhalten. Natürlich ist es wünschenswert (weil hilfreich für potentielle Käufer) hauptsächlich über Inhalte zu erfahren - ich persönlich finde aber auch andere Hinweise mitunter interessant, im Sinne von "gut zu wissen".

Dass jemand nur 3 Sterne vergibt, weil er enttäuscht war - warum auch immer - finde ich legitim. Kritik kann meiner Meinung nach immer nur den persönlichen Blickwinkel/Erfahrung/Resümee geben ... und genau deshalb finde ich die "Sterne" nur als grobe Orientierung (Pro/Contra) zweckdienlich. Aufschlussreich für mich ist immer der Inhalt der Rezensionen ... daran erkenne ich, was für MICH ein entscheidendes Argument ist. Und was nicht. Ich empfinde dieses System schon als Unterstützung ...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.12.2011 12:31:29 GMT+01:00
Naike meint:
Gegen AUCH andere Hinweise hat sicher niemand etwas einzuwenden, aber lange Lieferzeiten oder enttäuschte Erwartungen sollten nicht zur Abwertung führen. Die hier vorliegende Rezension ist zwar arg kurz, enthält aber einen durchaus nützlichen Hinweis. Die wenigen Sterne jedoch sind unberechtigt, denn schließlich bezeichnet Spürnase das Buch als gut und schätzenswert.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 739.512