Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

63 von 71 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das vorgegebene Arbeitsziel "Melancholie" haben Chris und Neil erreicht..., 7. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Elysium (Audio CD)
...denn das Album klingt so introvertiert und teilweise auch traurig wie die Pet Shop Boys es seit "Behaviour" nicht mehr taten.

Das in Los Angeles produzierte und teilweise in Berlin geschrieben und aufgenommen Album "Elysium" ist das elfte reguläre Werk in der Karriere von Neil Tennant und Chris Lowe.

Die Lieder handeln vom Älter werden ("Invisible" - hierzu erzählte Neil der Spex: "Man steht auf einer Party und fühlt sich alt und nutzlos. Nachlassende sexuelle Attraktivität, ach ... der ganze Kram eben, mit dem man als älterer homosexueller Mann zu tun hat.") Zudem erzählte Neil er sei auf den Text gekommen als er ein Interview mit einer älteren Frau gelesen hat die sagte wenn eine Frau über 40 Jahre alt ist dann wird sie überhaupt nicht mehr wahrgenommen, es scheint so als ob sie unsichtbar sei...
Desweiteren handeln die Lieder vom Abschied ("Requiem for denim and leopard skin" und "Leaving") bietet aber auch positive Seiten wie z. B. "Winner" wobei darin natürlich auch eine gewisse Ironie liegen könnte, so wie man es von den Beiden gewöhnt ist...

Relativ deutliche Worte sind im Song "Ego Music" zu hören, bei dem sich Pet Shop Boys nicht zum ersten Mal mit dem Showbiz und der damit einhergehenden Persönlichkeitsveränderung vieler Menschen auseinander setzen (siehe "Shameless" oder "How can you expect to be taken seriously?").

Ein weiterer interessanter Text ist "Your early stuff". Neil Tennant hat Aussagen gesammelt die ihm in Londoner Taxis um die Ohren gehauen wurden und daraus haben die Pet Shop Boys einen Song gebastelt.

Vom Klang her ist das Album teilweise sehr ruhig. Wie bereits weiter oben erwähnt werde ich öfter an das Werk von 1990 "Behaviour" erinnert bei dem es ähnlich schwermütig und ätherisch und etwas über dem Erdboden befindlich sanft pluckert (was positiv gemeint ist).
Schwungvoll wird es selten wie bei "A face like that" (hat ein bisschen was von "Domino Dancing"), der laut Neil nächsten Single "Leaving", dem gerade genannten "Ego Music" oder der uplifting Midtempo-Nummer "Memory of the future".

Es ist klar das die Pet Shop Boys nicht mehr die Party-Hedonisten sind die sie waren als sie sich Anfang der Achtziger gründeten. Neil ist 58 Jahre und Chris ist 52 Jahre alt. Was der Band hoch anzurechnen ist: sie verbiegen sich nicht in eine erzwungene Jugendlichkeit, sondern setzen sich - wie auf dieser Platte - mit dem Thema auseinander, bleiben dabei aber immer am Puls der Zeit, produzieren aktuelle Klänge, ziehen sich auffallend grandios an, behalten aber stets und bewundernswerterweise ihre Würde und ihre Haltung.

Schön war das Bild und das Gefühl nach dem Premieren-Konzert in Berlin um 22 Uhr nach draußen zu kommen: vorher war es sommerlich, und nun war zu spüren das es langsam Herbst wird...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-9 von 9 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 07.09.2012 18:40:48 GMT+02:00
Ad Monnet meint:
Belle récension!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.09.2012 00:37:00 GMT+02:00
Ralf K Berlin meint:
Danke schön :o)

Veröffentlicht am 09.09.2012 07:09:21 GMT+02:00
atmolove meint:
>>> Ein weiterer interessanter Text ist "Your early stuff". Neil Tennant hat Aussagen gesammelt die ihm in Londoner Taxis um die Ohren gehauen wurden und daraus haben die Pet Shop Boys einen Song gebastelt.

Heftig! Das hätte ich nicht gedacht. Aber die Texte der Pet Shop Boys waren immer schon eine Klasse für sich.

Bei "A face like that" bin ich ebenfalls an die Frühphase der Jungs erinnert. Der Song hätte auf Actually, Disco oder sogar Please eine genau so gute Figur gemacht wie auf Elysium.

Schöne Rezension übrigens, hat auch mir gefallen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.09.2012 10:23:10 GMT+02:00
Ralf K Berlin meint:
Danke, das freut mich :o) "A face like that" ist ein Lied welches beim mehrmaligen Anhören deutlich gewonnen hat, jetzt ist es einer meiner Lieblings-Songs von "Elysium".

Ja, die Texte sind dieses Mal auch wieder großartig geworden. Wie Sie schon anmerkten, waren diese schon immer "eine Klasse für sich" bei den Beiden...

Veröffentlicht am 11.09.2012 09:01:16 GMT+02:00
Zeitgeber meint:
Super Beitrag!

Veröffentlicht am 11.09.2012 10:31:23 GMT+02:00
Tha Fsta meint:
Eine sehr hilfreiche Rezension. Danke.

Dürfte ich Sie jedoch bitten, die deutsche Sprache etwas ernster zu nehmen?

Mir geht es hier fürwahr nicht um Besserwisserei oder erhobene Zeigefinger. Aber manche Ihrer Sätze ("Es ist klar das die Pet Shop Boys nicht mehr die Party-Hedonisten sind die sie waren als sie sich Anfang der Achtziger gründeten.") musste ich mehrmals lesen, um sie zu verstehen. Kommas dienen nun einmal dazu, einen Satz zu sortieren.

So ganz ohne jegliche Kommas (und obendrein mit "das" statt "dass") ist das doch arg leserunfreundlich.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.09.2012 19:17:00 GMT+02:00
Ralf K Berlin meint:
Hmm.....ich werde es versuchen...Ich schreibe sehr schnell die Rezensionen und lasse den Gedankenstrom treiben...daher achte ich zwar sehr auf den Inhalt, aber nicht unbedingt auf Satzzeichen ;o)

Veröffentlicht am 22.03.2016 09:16:59 GMT+01:00
Rene Diedrich meint:
Hallo Ralf,
sehr schön geschrieben. Ich liebe dieses Album. Aber jetzt, in diesem Moment in dem ich Deine Rezi lese, wird mir meine eigene Vergänglichkeit bewusst... Auf einer Party ginge es mir und vielen anderen ebenso.
Vielen Dank für Deine Worte - haben mich dennoch angenehm bewegt. Denn jedes Alter hat seine schönen Seiten so auch das "älter werden".

Gruß aus Stuttgart sendet Dir René

Veröffentlicht am 16.05.2016 20:01:10 GMT+02:00
Michael Greif meint:
Die Probleme der nachlassenden Attraktivität macht nicht nur homosexuallen Männern zu schaffen. Bitte keine falschen demografischen Klischees herbeizaubern welche die Pet Shop Boys selbst immer gekonnt vermieden haben.
Ansonsten schöne Rezi.
‹ Zurück 1 Weiter ›