Kundenrezension

27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lange überlegt und doch gekauft !, 22. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sigma 30 mm F1,4 EX DC HSM-Objektiv (62 mm Filtergewinde) für Canon Objektivbajonett (Camera)
Seit dem Erwerb einer Canon EOS 60D fungiert meine 1100D als Zweitbody die ich mit einem 40mm STM Pancake bestückt habe. Durch diese Leichtkombination, die schnell mal mitgenommen ist bin ich auf den Geschmack für Festbrennweiten gekommen. Ich besitze zwar auch, wie wohl die meisten Fotografen, das Canon EF 50mm 1.8. An der Cropkamera ist es aber etwas zu telelastig. Um in etwa 50mm Kleinbild zu erreichen musste also eine Linse um die 30mm her. Blieb nur das Canon EF 28mm 1.8 , oder das Sigma 30mm EX DC 1.4. Da zum Zeitpunkt meiner Entscheidung beide Objektive um die 450 Euro kosteten las ich viel im Internet. Ich las und las ,las viel Unsinn und war am Ende nur verunsichert, aber nicht schlauer. Da die Meinungen keinen Sieger ergaben tat ich, was man die sichere Seite wählen nennt. Ich kaufte das Canon. Canon zu Canon , Staub zu . . .:). Nein , im Ernst.
Viele Fotos habe ich mit dem 28iger gemacht. Ein technisch einwandfreies, scharfes und sehr gut fokussierendes Objektiv. Zufriedenheit machte sich breit, denn auch Blende 1.8 ergab sehr schöne Fotos, wenn man die Erwartung an das in der Optik physikalisch Mögliche knüpft.
Jetzt viel der Preis des Sigma 30mm plötzlich bis unter 280 Euro. Meine mir auferlegte Schallmauer war durchbrochen. Eine immens lichtstarke Brennweite lockte. Ich bestellte bei Amazon, die sofort lieferten. Auspacken und erst mal grinsen. Schöner Objektivköcher und Streulichtblende schon dabei. Angenehme Haptik und solide Verarbeitung lassen Vertrauen aufkommen.
Es ist zwar nicht mein erstes Sigma, aber plötzlich kriecht es wieder den Nacken hoch.Das vielzitierte
Schreckgespenst "Fehlfokus". Was folgt ist klar. Stativ aufgestellt ,Canon 60D montiert, Motiv mit verschiedenen Fokusebenen aufgebaut und Start des großen Vergleichstests Canon 28mm gegen Sigma 30mm. Fotografiert wurde von Offenblende durchweg bis Blende 11 im AV-Modus bei ISO100 , Mehrfeldmessung und mittiger AF-Punkt , immer auf den selben Punkt im Motiv. RAW-Format. um das Ergebnis in Lightroom4 parallel vergleichen zu können. Ich schaute und schaute und erkannte. Beinahe gleiche Brennweite und Offenblende heißt nicht ich bin das Gleiche wie du. Aber erst mal die Fakten. Das Sigma, das Canon sowieso , traf bei mir immer den Fokuspunkt. Erst als es wirklich dunkel wurde lag es einige male daneben. Mit Hilfslicht aussenden geht`s dann wieder. Diese Lichtverhältnisse sind aber ,selbst mit Stativ , ohne Blitz ,oder hohen ISO sehr praxisfern. Ich sag also nicht, da hab ich wohl ein gutes Sigma ohne Fehlfokus erwischt. Nein , ich sage , da haben wohl einige Wenige ein schlechtes Sigma erwischt.
Das 30mm ist um den Fokuspunkt, selbst bei Blende 1.4 schärfer als das 28mm bei Blende 1.8. Das bleibt auch so ,bis etwa Blende 2.8. Jetzt bei 3.5 bis 4.0 liegen Beide etwa gleich auf. Danach überholt das Canon und liegt leicht vor dem Sigma. Achtung , richtig lesen. Die Rede ist immer noch vom Fokuspunkt. Die Gesamtbildschärfe ist beim Canon von Anfang an stärker.
Der Randbereich des Sigma ist immer etwas unscharf, selbst in höheren Blendenstufen. Jetzt fiel es mir wie Schuppen aus den Haren. Hier steht nicht das Eine gegen das Andere, hier scheint sich was zu ergänzen. Da sagt das Canon "Hey ich bin die Festbrennweite im Kleinbild an der Crop. Nimm mich mit, ich sehe was du mit deinen Augen siehst und wenn das Licht schlechter wird geht's noch eine Weile ohne Blitz und fette ISO bis in die Ecken scharf. Betrachte mich bei Offenblende aber nicht zu groß!" Das Sigma meint "Hey ich bin auch ne Festbrennweit an der Crop. Nimm mich und benutz mich hemmungslos bei Offenblende. Vergiss Blitz und hohe ISO. Aber was dich interessiert muss in der Bildmitte liegen, der Rest macht mich nicht so scharf." Was sagt uns das? Als Immerdrauf-Festbrennweite, falls jemand so etwas sucht, favorisiert sich hier klar das Canon 28mm. Bei gutem Licht scharf, bis in die Ecken und selbst bei schwierigeren Bedingungen mindestens so gut, wenn nicht besser wie das 50mm 1.8 von Canon.
Im fahlen Zwielicht, oder um Motive extrem freizustellen, die im Zentrum des Bildes liegen punktet eindeutig das Sigma mit mittiger Bildschärfe und besserer allgemeiner Farbwiedergabe. Auch in den höheren Blendenwerten überzeugt es durch gute Abbildungsleistung, wenn man nicht zu sehr vergrößert, speziell an den Rändern. Die Chromatische Aberration ist bei beiden Objektiven bis etwa Blende 4 furchtbar.Lightroom4 - Besitzer kostet das aber nur ein müden Mausklick und ein schnelles Lächeln, oder andersherum.
Bleibt mein persönliches Fazit. Wer seine Festbrennweite viel, soll heißen, für Landschaft-,Street-,oder Porträtfotografie nutzen möchte, wo es auch mal schneller dunkel wird als erwartet, greift besser zum Canon. Wer wirklich viel Available Light fotografiert, vorwiegend kurze Distanzen und bildmittig, etwa in engen Räumen, der nimmt das Sigma. Wer kann , nimmt Beide und entdeckt selbst, was man hier nicht so genau erklären kann.
Vermutlich werden wieder einige Schlaumeier ihre Kommentare abgeben. Um dem etwas vorzugreifen. Eigentlich habe ich noch nie eine Rezension gelesen, die meine Kaufentscheidung beeinflusst hat. Gerade Objektive sind eine Gradwanderung. Was den einen zur Rücksendung treibt ist dem Anderen jahrelang nicht mal aufgefallen. Speziell nochmal zum Sigma 30mm.
Wer so ein lichtstarkes Objektiv kauft wird wohl kaum Porträts mit Fokus auf die Augen bei Offenblende im Halbdunkel fotografieren . Dies nur mal als Denkanstoß für Leute, die 2-3cm Fehlfokus, Blende 1.4, auf 5m schon als Grund ansehen etwas schlecht zu machen, das sie anscheinend optisch, preislich und von der Physik her gar nicht verstanden haben. Fotografieren bedeutet lernen. Ich lerne gerne. Auch von Anderen, so sie etwas zu vermitteln haben. Dies sei nur angefügt, weil ich mich über die wenig hilfreichen Rezensionen zu den beiden Objektiven sehr geärgert habe. Wünsche allen viel Spaß beim fotografieren und immer ein schönes Motiv vor der Linse.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 13.04.2013 17:09:38 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 13.04.2013 17:56:17 GMT+02:00
slowfoto meint:
Zitat >Wer so ein lichtstarkes Objektiv kauft wird wohl kaum Porträts mit Fokus auf die Augen bei Offenblende im Halbdunkel fotografieren.< Warum nicht? Wenn es denn sein soll, ist genau dieses Objektiv das Richtige. Wenn der AF dann noch richtig liegt... (dSLR nur zentraler Kreuzsensor!). Ich verwende das SIGMA hauptsächlich als Normalo an der neuen EOS M (bei entsprechenden Situationen, AL, Bühne usw.), aber auch mit Blende 1.4 und ohne Geli an der EOS 5D² mit Vignettierungen zum Croppen oder so gutfinden, die Bilddateien sind ja groß genug! Natürlich gibt es Vollformat-Alternativen, aber nicht zu diesem Preis (bei amazon gekauft). slowfoto.de
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 32.607