Kundenrezension

67 von 85 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Quark, 16. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Crossfire. Versuchung: Band 1 Roman (Taschenbuch)
Die überaus attraktive, sehr romantisch veranlagte Eva trifft am ersten Arbeitstag in der New Yorker Werbeagentur (mal ein ungewöhnlicher Schauplatz…) auf den überaus attraktiven, bestens businessmäßig gekleideten, sportlich gestählten, sündhaft gut riechenden und sehr dominanten Gideon – ein schwerreicher, dabei kultivierter Alpha-Mann, dessen tiefe Blicke sie sogleich innerlich erbeben lassen (Zitat: „Wow…wow…“).

Die beiden auserlesenen Menschen sind magnetisch voneinander angezogen. Allerdings haben sie nicht nur mit Gott Eros, sondern auch mit Scharen innerer Dämonen zu kämpfen: Sowohl der wohlriechende Multi-Millionär („Mister dunkel und gefährlich“) als auch das sehnsuchtsbebende Mädchen sind schwer verwundete Seelen, wurden sie doch beide als Kinder missbraucht (mal ein ungewöhnliches psychologisches Motiv…).

Die Beschädigungen der hinter ihren taffen Fassaden auch sehr verletzlichen Premium-Charaktere wirken dysfunktional in die lodernde Liebesgeschichte hinein – Eifersucht, Narzissmus, Besitzansprüche, Weglaufen, Hinterherrennen… was jeder kennt, hier aber ins Maßlose übersteigert, damit der belletristische Quarkkuchen aufgeht. Natürlich gibt’s wahnsinnig viel Sex und „elektrisierende Berührungen“ – die Handlung hangelt sich von einer explosiven Lust-Szene zur nächsten. Zum größten Teil ist dieses „Buch“ ein von Gestöhn widerhallender Nachbau der Mega-Schmonzette „Fifty Shades of Grey“.

Nach „Twilight“, „Panem“, „Shades of Grey“ also wieder ein Mehrteiler als wohlberechnete Bestseller-Kaskade – von einer geschäftstüchtigen Frau für Frauen geschrieben, die über ihren Geschäften von riskanten Liebes-Ekstasen träumen, eine kalkulierte Mischung aus Hardcore und Romantik. Solche Bücher sind offenbar das Äquivalent zum Porno-Konsum der Männer – so haben sich die Geschlechter gegenseitig immerhin wenig vorzuwerfen. Aber Literatur hat gegen diese unsubtile Stapelware, die eher als bedruckte Pappe oder Textdatei zu bezeichnen wäre, offenbar keine Chance mehr. Schade.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-9 von 9 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.01.2013 13:18:23 GMT+01:00
Wildfang meint:
Wunderbare Rezension, vielen Dank. Sie trifft genau mein Empfinden nach der Lektüre des ersten Bandes. Die Story ist darüber hinaus so durch und durch amerikanisch, so unglaublich dicht an den entsprechenden Liebes-hin-und-her-Hollywoodfilmschmonzetten, dass es manchmal schon wehtut. Am tollsten fand ich, dass sie ihm nach 2 Tagen "Beziehung" (oder waren es 3?) eine Paartherapie vorschlägt. Da habe ich vor Lachen laut herausgeprustet! Diese oberflächliche Sexgeschichte (genau: Porno-Pendant für Frauen) wird so dermaßen ungeschickt mit vermeintlichem Tiefgang garniert, dass man sich als halbwegs intelligenzbegabter Mensch regelrecht verar... fühlt.

Veröffentlicht am 03.02.2013 13:48:08 GMT+01:00
Franzi meint:
Hier liest wohl jemand NUR hochintelligente Bücher......

Veröffentlicht am 05.02.2013 16:38:39 GMT+01:00
Tanjanova meint:
Danke, mir ging es genauso und ich kann beim besten Willen nicht verstehen, warum solche Bücher zu Bestseller werden.
Man muss weiss Gott nicht nur hochintelligente Bücher mögen, aber ein bisschen mehr Niveau und weniger Klischees erwarte ich auch in der profanen Unterhaltungsliteratur.

Veröffentlicht am 09.02.2013 20:55:02 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.02.2013 16:39:21 GMT+01:00
Veneficus meint:
Danke für die Rezension. Ich sehe allerdings auch die positiven Aspekte der von Ihnen angesprochenen Schauerromane - das literarische Prekariat ist ruhig gestellt und von der Strasse.

Veröffentlicht am 21.02.2013 12:49:16 GMT+01:00
Mari meint:
Hab mich gerade köstlich amüsiert ;-)

Veröffentlicht am 31.03.2013 15:18:36 GMT+02:00
Lilly meint:
Dito!!!! Bin absolut Ihrer Meinung!!!! Habe schon lange nicht mehr so einen flachgeistigen, nichtssagenden Klischee-Schwachsinn gelesen!!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.03.2013 15:19:52 GMT+02:00
Lilly meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.03.2013 16:52:20 GMT+02:00
Veneficus meint:
@Franzi
Eher nicht. Bücher können nicht intelligent sein - genauso wenig wie der neue Wilkinson Damen-Epilierer mit intelligenter Randzonensteuerung.

Veröffentlicht am 08.05.2013 20:17:08 GMT+02:00
ska meint:
Danke für die tolle Rezension. Werde mir das Geld sparen, somal ich bei Mr Grey nur die erste Hälfte des ersten Romans geschafft habe, weil ich dann vor Langeweile nimmer konnte! Und wenn das heir auch so was ist ........
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

3.9 von 5 Sternen (874 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (463)
4 Sterne:
 (141)
3 Sterne:
 (91)
2 Sterne:
 (69)
1 Sterne:
 (110)
 
 
 
EUR 9,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 728