Kundenrezension

10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Interessante Analyse, aber..., 3. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Der böse Wulff?: Die Geschichte hinter der Geschichte und die Rolle der Medien (Gebundene Ausgabe)
...mit ein paar kleinen Schwächen.

Insgesamt fasst das Buch die gesamte kurze Zeit von Wulffs Präsidentschaft gut zusammen. Wer allerdings wirklich "die Geschichte hinter der Geschichte" erwartet, dürfte enttäuscht werden. Götschenberg analysiert ausführlich das Verhältnis zwischen Wulff und der BILD, dem STERN und dem SPIEGEL. Doch abgesehen von einigen Zitaten aus Politiker-Hintergrundgesprächen und Statements à la "hinter vorgehaltener Hand heißt es", oder "sagt ein Mitarbeiter des Bundespräsidialamts" erfährt man im Grunde nicht viel von dem, was nicht schon breit in sämtlichen Blättern diskutiert wurde.

Götschenberg ist zweifellos ein ebenso erfahrener wie kluger Journalist und bringt den Zustand der Schwarz-Gelben Koalition sowie die Stimmung im politischen Berlin der Jahre 2010-2012 ziemlich genau auf den Punkt. Allerdings ergeht er sich für meinen Geschmack zu sehr in länglicher Leitartiklerei, unterfüttert von viel zu vielen Zitaten aus den Kommentarspalten von FAZ, SZ & Co., dazu viele, viele Politikerzitate, die er zwar mit bewundernswerter Akribie zusammengetragen hat - nur: das haben wir alles schon gelesen. Wo sind die wirklich neuen Erkenntnisse?

Der einzig spannende und neue Aspekt zumindest für mich war, den wirklichen Grund für das Zerwürfnis zwischen Wulff und seinem Sprecher Glaeseker zu erfahren. Diesen Zusammenhang schildert Götschenberg ziemlich gut. Den hat man damals nicht mitgekriegt, weil die beiden das eisern unter Verschluss hielten. Das war's aber auch schon. Ansonsten erfährt man sehr, sehr wenig von dem, was der Klappentext impliziert: Eine wirkliche Hintergrundgeschichte von einem, der Wulff damals sozusagen auf Schritt und Tritt begleitet hat, mit ihm in der Präsidentenmaschine mitgeflogen ist usw. usf. - das wird allenfalls am Rande gestreift, und davon hätte ich mir als Leser sehr viel mehr gewünscht.

Dazu kommen sehr viele Redundanzen. Gefühlte zehnmal wird die SPIEGEL-Titelgeschichte "Der falsche Präsident" als Beispiel dafür angeführt, dass Wulff bei den Medien unten durch war, oder dass der Anruf von Wulff auf Diekmanns Mailbox ein schwerer Fehler war - auch das ist nichts Neues. Da hätte mal jemand etwas straffen müssen.

Dafür gibt's zwei Sterne Abzug. Ansonsten aber alles in allem trotzdem ein lohnendes und wichtiges Buch, weil es schon ein paar ganz interessante Einblicke in den Berliner Politikbetrieb bietet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.8 von 5 Sternen (17 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (15)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 19,90
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Berlin

Top-Rezensenten Rang: 20.252