Kundenrezension

104 von 115 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Über die Liebe, die keine sein sollte, 3. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Blue Valentine [DVD] (DVD)
Paare wie Dean und Cindy sitzen in Restaurants, kaufen im Supermarkt an der Ecke ein, oder laufen durch die Strassen der Stadt. Egal ob in Hamburg oder Buenos Aires. Dean und Cindy könnten auch Stefan und Nicole heissen, Enrique und Aurelia oder Daisuke und Mamiko. Meistens übersieht man sie, manchmal fallen sie einem auf, wenn sie mit gelangweilten Gesichtern nur das notwendigste miteinander reden. Sie stochern in ihrem Essen rum, würdigen sich kaum eines Blickes und wenn sie einmal miteinander reden, dann nur auf rein funktionaler Ebene. Sie übersehen die Schönheit des sie umgebenden, verachten den Augenblick in dem sie sich befinden und manchmal, wenn man sie bemerkt, zwischen den Menschen, den Paaren, die sich in die Augen sehen, lachend und das Leben geniessend, dann ertappt man sich manchmal dabei, wie man versucht ihre Geschichte zu entschlüsseln. Sich fragt, was passiert sein könnte, dass sie sich mit einer solchen Gleichgültigkeit begegnen, sich verachten. Waren die wirklich mal verliebt in einander? Warum sind sie augenscheinlich noch ein Paar, wenn nichts von dem, was Menschen zu einem Paar werden lässt, geblieben ist.

Cindy wuchs in einer privilegierten Familie auf, in der die tradierte, geschlechtsspezifische Rollenverteilung noch zum selbstverständlichen Bild einer Familie aus der bürgerlichen Kleinstadt gehörte. Wo der Vater seine Frau anschreit, wenn er genervt nach der Arbeit nach Hause kommt und sie das Essen versaut hat. Cindys Großmutter schein die einzige zu sein, die sich einen Kopf um den Teenager macht. Sie hört ihr zu und weiß davon zu berichten, dass sich die Eltern, wenn überhaupt, nur zu Beginn ihrer Beziehung liebten. Vielleicht bildete die Liebe auch nicht die Grundlage einer Ehe, in einer Zeit, wo es zum guten Ton gehörte zu heiraten, wenn die Geburt eines Kindes bevorstand. Alles andere war undenkbar. Cindy studiert Medizin und trennte sich kurz zuvor von ihrem Vorzeigefreund, einem Collegebesucher und Catcher. Sie kümmert sich um ihre Großmutter, die in einem Seniorenheim lebt, als Dean ihr das erste Mal begegnet. Er arbeitet als Hilfskraft in einem Transportunternehmen und organisiert den Umzug eines alten Mannes, der mehr oder weniger freiwillig den Rest seines noch kurzen Lebens in dem gleichen Heim verbringen wird. Dean fühlt sich von Cindy angezogen, begegnet ihr erneut und zufällig im Bus. Aus den beiden wird ein Liebespaar und diese Liebe scheint auch dann keine Brüche zu bekommen, als Cindy feststellt, dass sie schwanger ist. Das Kind ist allerdings nicht von ihm, sondern von dem coolen Collegeboy. Trotzdem werden sie eine Familie und Dean akzeptiert das Kind wie sein eigenes und kümmert sich rührend um die Tochter. Ein paar Jahre später ist von der großen Liebe nichts mehr geblieben. Dean ist Trinker, Kettenraucher und Maler. Cindys Traum von der Karriere als Ärztin wurde nicht zur Realität, sie ist Arzthelferin. Ohne, dass einem die Gründe näher genannt werden, weiß man, dass irgendetwas nicht mehr stimmt. Dean wirkt alt, älter als er vermutlich ist. Das Alter der Tochter Frankie ist ein Indiz dafür. Auch Cindy sieht abgekämpft aus. Beide haben sich nicht mehr viel zu erzählen und Cindy geht Dean aus dem Weg, wann immer sie kann. Die Geschichte begleitet das Paar. Bis zum endgültigen Ende der Beziehung, ein trauriger und schmerzlicher Weg. Doch das Ende kommt nicht unerwartet, obwohl nichts tiefgreifendes und einschneidendes passierte. Und der Weg bis dahin ist schmerzlich und bitter.

"Blue Valentine" erzählt zwei Geschichten. Die eine spielt in der Gegenwart und endet mit dem unweigerlichen Auseinanderbrechen der Familie, die ihren Höhepunkt in einem futuristisch gestalteten Hotelzimmer findet, dem letzten Versuch zu retten was nicht mehr zu retten ist. Die andere Geschichte spielt in der Vergangenheit. Sie beginnt mit der Vorstellung der beiden Charaktere, wie sie sich ineinander verlieben und heiraten. Doch beide Geschichten laufen nicht nacheinander ab, sondern paralell, was den Film zur eigentlichen Tragödie werden lässt. Die Gegenüberstellung der Bilder aus den glücklichen und den deprimierenden und traurigen Tagen machen diesen Film zu dem was er ist. Ein Drama über eine Beziehung, die eigentlich keine sein sollte. Und dafür gibt es unterschiedliche Gründe.

Ryan Gosling, der für mich durch seine Rollen in Filmen wie Inside a Skinhead, State of Mind oder Stay längst zu den Schwergewichten des neuzeitlichen "Charakterkinos" gehört und Michelle Williams verkörpern ihre Rollen großartig und tragen den kammerspielartigen Film. Man nimmt beiden ihr Rolle vollkommen ab, sowohl in der Zeit der "rosa Wolken", als auch in der zunächst leisen Krise, die sich zu einem immer lauter werdenden Grollen und schlußendlich zu einem infernalen Donnerschlag ausweitet. Einem Konflikt, der kein Happy End zulässt, auch wenn dieses offen gelassen wird. "Blue Valentine" besticht durch seine Bilder, seine klugen Kameraeinstellungen und einen Soundtrack, der zwar sparsam, aber niemals deplaziert wirkt.

"Blue Valentine" erzählt die zutiefst banale Geschichte von zwei Menschen, die sich zufällig über den Weg laufen, sich verlieben, die Pläne schmieden und sich gegenseitig ihr Leben und ihre Herzen versprechen und sich am Ende doch verlieren. Und diese zutiefst menschliche Geschichte ist meisterlich inszeniert. Find ich gut!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 14.08.2012 11:14:56 GMT+02:00
H. Herda meint:
Finde ich toll, dass es Menschen gibt, die sich so ausführlich mit einem Film beschäftigen und dann die Zeit und Lust finden, so etwas hier niederzuschreiben! Doppeldaumen!!

Veröffentlicht am 18.08.2012 14:04:28 GMT+02:00
Kangaroo meint:
Schöne Rezension vielen Dank. Sind die Namensvergleiche zu Beginn "aus der Luft" gegriffen?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.09.2012 17:53:40 GMT+02:00
ja;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.09.2012 19:52:25 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.09.2012 20:05:16 GMT+02:00
Kangaroo meint:
Ok hätte ja sein können, da es gut gepasst hätte.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.0 von 5 Sternen (65 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (32)
4 Sterne:
 (18)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (6)
 
 
 
EUR 4,38
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: st pauli

Top-Rezensenten Rang: 2.998