wintersale15_finalsale Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Kundenrezension

26 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zu langatmig für einen Thriller, zu ruhig für einen Actionfilm, zu flach für ein Drama, 20. Oktober 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Paranoia - Riskantes Spiel [Blu-ray] (Blu-ray)
"Paranoia - Riskantes Spiel" hat mehr als nur ein paar schlechte Kritiken bekommen - der Film ist rundum eher negativ bewertet worden. Er wird wohl auch hier bei den Rezension früher oder später eher negativ wegkommen. So ganz unbegründet ist das nicht, denn "Paranoia" ist ein eher durchschnittlicher Film, der für einen Thriller etwas zu ruhig und langweilig ist und für einen Actionfilm einfach nicht genug Action bietet. Und für ein Drama wird leider viel zu wenig Handlungs- und Charaktertiefe gezeigt - Gerade die Hauptfigur Adam, die eigentlich ideal als Repräsentation einer desillusionierten Jugend, die nach Arbeitserfolg und finanzieller Absicherung strebt, hätte stehen können, bleibt rundum flach. Allerdings: Ganz so schlecht, wie der Film von den Meisten dargestellt wird, ist er nicht.

Worum geht es?
Adam Cassidy, der in einfachen Verhältnissen aufgewachsen ist, träumt davon eines Tages die Früchte seines Fleißes und Ehrgeizes zu ernten und mit seinem finanziellen Erfolg seinen kranken Vater unterstützen zu können. Als er aber zusammen mit seinen Kollegen, alles junge Mitarbeiter eines der zwei führenden Handy/Medienkonzerne, von heute auf morgen nach einer gescheiterten Projektvorstellung gefeuert wird, bricht eine Welt für ihn zusammen. Mit ehrlichem Fleiß scheint man in dieser Industrie nicht weit zu kommen! Adam will sich das nicht gefallen lassen und haut mit der Firmenkreditkarte noch mal so richtig auf den Putz, um wenigstens einmal kurz zu den Oberen Zehntausend dazu zu gehören. Dass sich die Ausgaben allerdings zurückverfolgen lassen, hat er leider nicht bedacht. So findet sich Adam bald in den Fängen seines Ex-Chefs Nicholas Wyatt und wird von diesem mehr oder weniger erpresst bei der Konkurrenz rund um Jock Goddards Konkurrenzunternehmen spionieren zu gehen. Versprochen wird ihm dafür Geld und ein Top-Job. Adam sagt zu, wird für diesen Spionagejob in einem Crash Curs bei Wyatts Vertrauter Judith Bolton ausgebildet und soll sich Informationen über Goddards neues Mobiltelefon erschleichen. Shon bald findet Adam sich in Mitten eines Wirtschaftsspionagekomplotts wieder, bei dem er die Nachteile einer gläsernen Gesellschaft erstmals am eigenen Leib erfährt...

Immer erreichbar, immer zu finden, immer zu sehen?
Der Film spielt mit einer Grundidee, die als solche eigentlich sehr spannend ist. Wir befinden uns in einer Zeit, in der wir immer bessere und genauere Smartphones und Tablets haben - wir sind immer erreichbar, unsere Daten kursieren immer weiter. Spionage wird immer einfacher! Ein spannendes, aktuelles Thema. Leider baut der Film dieses kaum aus. Im Gegenteil - dieser Grundgedanke gerät leider stark in den Hintergrund. Dabei hätte man mit diesem Thema wirklich einiges an Spannung herausholen können. Der Hauptcharakter, der versucht der ständigen Überwachung zu entkommen - ja, der noch nicht einmal weiß, wer ihn überhaupt überwacht, wann er überacht wird, wer eigentlich was von ihm weiß. Klingt doch nach einer sehr spannenden Grundprämisse für einen Thriller, der eher auf subtile Spannung als auf Action setzen soll. Ich glaube jedem von uns hier würden spontan zig Situationen und Ideen einfallen, die wir in solch einen Film einbauen würden, damit ein beklemmendes Gefühl entsteht! Das Thema hätte einfach unglaublich viel hergegeben und hätte zu einem spannenden, beängstigenden und auch realistischen Thriller werden können!
Leider wird das kaum umgesetzt. Auch das Thema Wirtschaftsspionage wird eher flach abgehandelt. Die wenigen spannenden Momente sind zu rar gesät. Stattdessen macht sich Adam lieber an die Kollegin des Konkurrenzunternehmens, Emma Jennings, heran und verliebt sich in diese. Erst viel zu spät im Film - nach gut 60 eher langatmigen Filmminuten - greift der Plot die ursprünglich Idee der Überwachung wieder auf und gewinnt einiges an Fahrt.

Wer war noch mal der Hauptdarsteller?
Liam Hemsworth hat ja vor allem durch "Die Tribute von Panem" an Bekanntheitsgrad gewonnen und ist wahrscheinlich hauptsächlich bei einem jüngeren, weiblichen Publikum beliebt. Übrigens handelt es sich hier nicht nur um Miley Cyrus' Exfreund, sondern auch um Chris Hemsworth jüngeren Bruder. Leider hat er aber (noch?) nicht dessen Leinwandpräsenz und sympathische Ausstrahlung. Aber wie heißt es so schön: Was noch nicht ist, kann ja noch werden.
Für diesen Film heißt das aber leider auch, dass Liam Hemsworth als Hauptdarsteller nicht wirklich strahlt und vor allem auch neben den älteren erfahreneren Schauspielgrößen Gary Oldman und Harrison Ford schlichtweg untergeht. Gary Oldman ist meiner Meinung nach ohnehin ein Chamäleon und kann fast in jede Rolle schlüpfen. Zu Harrison Ford brauche ich wohl nichts weiter zu sagen, außer dass er einfach eine Nummer zu groß und gut für diesen Film ist. Der einzige der daher wirklich überzeugen kann bleibt in diesem Fall Gary Oldman.
Julian McMahon (wir erinnern uns... Cole in der TV-Serie Charmed) schlüpft wieder mal in die Rolle des arroganten Unsympaths - schade, Fans von ihm bekommen leider kaum Rollenvarietät von ihm. Allerdings muss man ihm zugute halten, dass er die Rolle des eiskalten Bodyguards (und Killers?) durchwegs überzeugend spielt.
Weiters erwähnenswert ist noch Richard Dreyfuss, der Adams Vater durchwegs sympathisch auf der Leinwand darstellt. Amber Head als Zielobjekt von Adams amourösen Tendenzen sei hier auch noch erwähnt, obwohl ihre Rolle nicht sonderlich viel Tiefe hat.

Fazit:
Ganz so schlecht, wie er von vielen dargestellt wird, ist "Paranoia - Riskantes Spiel" nicht - die Idee ist gut und der Film hat seine Momente. Er ist aber leider auch nicht besonders gut. Die spannende Idee, die in unserer Zeit wirklich aktuell ist, wird weder besonders gut, noch besenders spannend umgesetzt. Aus einem potenziell beklemmenden Thriller wird ein eher langatmiger Film mit Thrillerelmenten. Einzig Fans von Gary Oldman könnten auf ihre Kosten kommen - dieser spielt nämlich durchwegs überzeugend! Harrison Ford gerät wegen seiner eher kleinen Rolle leider etwas in den Hintergrund - Fans von ihm seien hier also gewarnt und sollten sich hier wirklich nicht allzu viel erwarten! Und Liam Hemsworth? Als Hauptdarsteller tut er sich leider ersichtlich schwer, um mit seinen alteingesessenen Schaupsielkollegen mitzuhalten.
Empfehlenswert natürlich für Liam Hemsworth Fangirls. Gary Oldman Fans werden wenigstens schauspielerisch auf ihre Kosten kommen. Alle anderen - vor allem Thriller-Fans - sollten sich den Kauf genauer überlegen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins