Kundenrezension

15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen "Guten Tag" und sein bitterer Beigeschmack, 7. April 2013
Rezension bezieht sich auf: GUTEN TAG (Limited Deluxe Edition 2 CD) (Audio CD)
Ich finde es sehr überheblich sich nach kurzem Anhören gleich auf eine neue Platte zu stürzen und seine noch nicht genug ausgereifte Meinung dazu abzugeben. Viele Alben müssen erst wirken und man muss sie in verschiedenen Situationen hören.

Nun zum aktuellen Album von Herrn Kalkbrenner:
Ich war bei den ersten Malen hören eher enttäuscht vom neuen Album. Es waren zu wenig Tracks darauf zu finden, die mich begeistert haben. Manche musste ich auch erst Live vom Paule in Hamburg vorgespielt bekommen, um sie fühlen zu können.

Tracks, die mir direkt gefallen haben, waren Der Stabsvörnern, Fochleise Kasette, Trümmerung, Der Ast-Spink und Bieres Meuse.
Beim Ersten erlebt man ein Donnerwetter aus HiHats, einen coolen Bass und warme Synthesizer Akkorde, die mich an heiße Sommertage und Berlin erinnern. Eben der Sound, den man sich von Paul Kalkbrenner wünscht.
Fochleise Kasette war für mich einfach eine schöne melancholische Pause.
Trümmerung ist ein hammer Song zum Tanzen. Ich kann mich einfach nicht halten. Der Bass, das undefinierbare Sample, dass einen die ganze Zeit begleitet mal mehr, mal weniger gefiltert und der Aufbau des Songs machen Trümmerung zu einem Highlight des Albums. Nachdem ich, wie gesagt enttäuscht von Guten Tag war, hat mich dieser Song bewegt die Karten für das Konzert in Hamburg trotzdem zu kaufen.
Der Ast-Spink wirkt auf mich sehr dunkel und industriell durch Paul Kalkbrenners komische Verwendung des Sequenzers und durch den progressiven Aufbau des Songs verliere ich mich beim hören immer in sehr dunkle Gedankengänge über die Abgründe des Menschens und der Gesellschaft. Teilweise wirft dieser Song bei mir sogar sehr befremdliche Gedanken hervor und wenn ein Lied das kann, ist das eigentlich schon Grund genug das Album zu kaufen.
Bieres Meuse folgt in der Tracklist des Albums dem Ast-Spink. Es wirkt auf mich ebenfalls dunkel aber viel melancholischer. Dieser Mix zwischen den beiden Songs, zwischen abrundtiefen Gedanken und Melancholie ruft bei mir eine Gänsehaut hervor, was bedeutet dass mich dieser Teil des Albums sehr tief in meinem Inneren trifft.

Die Songs, die mir Herr Kalkbrenner erst Live vorspielen musste, damit ich sie wirklich gut fand, waren Das Gezabel und Spitz Auge. Weitere Songs, die mir nicht besonders gut gefallen haben aber die ich trotzdem noch positiv erwähnen möchte, sind aus meiner Sicht Hinrich zur See und Der Buhold.

Am Ende also 9 von insgesamt 17 Songs, die mir gut gefallen. Für mich ist dies ein Kaufgrund und eigentlich würde ich dem Album an diesem Punkt 4 Sterne geben, schon allein weil ich den 5 Songs, die ich als erstes erwähnt habe so viel abgewinnen kann.

Nun zum großen ABER des Albums:
Paul Kalkbrenner hat viele kurze Stücke auf sein Album gelegt, im Durchschnitt ungefähr eine Minute lang. Verstehen Sie mich nicht falsch, wenn man es schafft mich mit einem 60-Sekunden langen Song zu berühren oder diese kurzen Stücke schöne Überleitungen bilden oder kurze Pausen, sodass das Album als Ganzes ein besonderes gut durchdachtes und angelegtes Werk ist, habe ich nichts gegen kurze Lieder einzuwenden. Als ich aber feststellen musste, wie billig Paul Kalkbrenner Schnurbi und Kernspalte "produziert" hat, wurde mir als jemand, der selbst Musik macht, schlecht.
So ist Schnurbi einfach kopiert und geloopt aus dem Intro von "L'Amour Toujours" von Gigi D'Agostino und wurde versehen mit ein paar typischen Kalkbrenner Effekten um der Kopie seinen Stil aufzudrücken.
Ebenso heißt Kernspalte eigentlich "Polkamatic" und ist komponiert von Vitalic. Auch hier hat Kalkbrenner einen Ausschnitt des Originals kopiert, einen Delay- und einen Verzerreffekt draufgeklatscht und fertig war ein neuer Paul Kalkbrenner Song.
Meiner Meinung nach soll ein Künstler doch so viel fremdes Material benutzen, wie er will. Solange er ein neues Werk aus den verwendeten Samples schafft. Ein gutes Beispiel hierfür ist "Entroducing" von DJ Shadow, welches das erste Album ist, das komplett aus über 500 verschiedenen Samples besteht. Oder die Arbeitsweise von Boards Of Canada, Samples aus deren Lieblingsdokumentationen ihrer Kindheit zu nehmen und daraus dann eine komplett neue Musik zu schaffen. Wenn das vermeintlich neue Lied allerdings nur aus diesem Sample besteht und man das ganze somit fast als 1 zu 1 kopieren bezeichnen kann, ist der Musiker für mich eigentlich unten durch. Mit den anderen Snippets auf dem Album "Guten Tag" wollte ich mich gar nicht mehr weiter beschäftigen, da sie von der Art, wie sie gemacht wurden Schnurbi und Kernspalte sehr ähnlich klingen.
Fochleise Kasette, welches mir mit diesem bitteren Beigeschmack zu wissen, dass wahrscheinlich es auch so billig gemacht ist, gut gefällt, erinnerte hier einen anderen Rezensenten an Druqks von Aphex Twin. Inzwischen macht mich dieser Vergleich ziemlich wütend da die Tracks auf Druqks aufwendig von Richard D. James, dem Musiker hinter Aphex Twin, aufgenommen und selbst eingespielt wurden. Der ganze experimentelle Aufnahmeprozess, den Aphex Twins Kalvierspiel zu etwas sehr besonderem macht, wurde von Paul Kalkbrenner einfach komplett übersprungen. Dies macht den Unterschied zwischen einem herausstechenden, genialen Musiker und einem Musiker von vielen anderen.
Die Snippets auf dem Album Guten Tag sind sehr enttäuschende Risse in meinem Bild von Paul Kalkbrenner. Ich wusste zwar schon vorher, dass er überwiegend mit Audiomaterial arbeitet und wenig selbst einspielt aber auch hier entstand, wie ich das bei Boards Of Canda erwähnt habe, ein ganz neues Werk. Deshalb hat mich das nie auch nur im geringstem gestört. Aber ein fremdes Stück einfach kopieren und ein paar Effekte draufhauen kann JEDER, nachdem er sich ein paar Stunden lang mit einem billigen Musikprogramm beschäftigt hat.

Deshalb ist das Album trotz der 9 Tracks, die mir gut gefallen oder mich sogar sehr tief berühren in meinen Augen nur drei Sterne wert. Hoffentlich war diese billige Arbeitsweise bei den kurzen Tracks nur ein einmaliger Ausrutscher in der für den Techno legendären Karriere des Paul Kalkbrenner.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.06.2013 18:55:14 GMT+02:00
paran0 meint:
Vielen Dank für die hilfreiche Kritik, der ich voll und ganz zustimmen muss.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 119.269