Kundenrezension

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Back to the Roots, 26. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Violent Revolution (Audio CD)
Oh Mann, wer hätte das noch nach dem letzten schwachen Album erwartet, dass sich KREATOR wieder dermaßen stark zurückmelden. Nachdem "Endorama" eher wieder experimentell ausgefallen war, zeigt "Violent Revolution" erneut wo der Hammer hängt. Das letzte dermaßen starke Album war "Coma of Souls", wobei es zu diesem Hammeralbum noch ein wenig an Charakter fehlt! Doch wollen wir das neueste Werk nicht gleich verunglimpfen, denn schon der Opener, der passenderweise "Reconquering the Throne" betitelt wurde, zeigt das sich die Jungs um Mille zurückgemeldet haben. Hier regiert wieder der Thrash Hammer wie man ihn von Hammerscheiben wie "Extreme Aggressions" und "Coma of Souls" gewohnt war. Nach dem kurzen, sehr melodischen Intro "The Patriarch" geht es auch gleich mit dem Titelstück "Violent Revolution" weiter, einer sehr straighten Nummer, welche auch zum Videotrack erkoren wurde. "All of the same Blood (Unity)" geht hingegen wieder mehr in die speedigere Richtung und erinnert mich sogar leicht ein wenig an das "Pleasure to Kill" Album (KULT!). Was nun mit "Servant in Heaven / King in Hell" folgt, kann man nicht in Worte fassen, da dieser Track in etwa mit Klassikern wie "Flag of Hate", "People of the Lie", "Renewal", "Leave this World behind" oder "Betrayer" verglichen werden kann. Dem kann sich das folgende Stück "Second Awakening" sehr gut anschließen, welches wieder an die seligen "Extreme Aggressions"-Zeiten erinnern lässt. Langsam bekomme ich den leisen Verdacht, dass KREATOR mit diesem Album sich wohl selbst Tribut zollen wollen und sämtliche Alben hier mit einfließen lassen, wobei "Ghetto War" hier wohl am ehesten auf das "Outcast" Album gepasst hätte. Sehr düster ist hingegen "Replicas of Life" ausgefallen; man versucht hier vielmehr sogar Aggression und Melodie zu vereinen. Zu meiner positiven Überzeugung wird im Mittelteil sogar ein astreines IRON MAIDEN-like Gitarrenduell abgeliefert. Mit "Slave Machinery" folgt dann schon die erste schwache Nummer auf dem Album, was mich doch ein wenig enttäuscht. Was man beim Anfangspart von "Bitter sweet Revenge" erreichen wollte, ist mir ein Rätsel, klingt es doch wie eine Abwandlung vom Song "Coma of Souls" (hört mal genauer hin), doch kann dieses Stück im Vergleich zum Vorgänger wieder mehr überzeugen. Nach dem eher mittelmäßigen "Mind on Fire" geht es wieder etwas stärker mit dem abschließenden "System Decay" zu Ende, wobei dieser Song auch nicht an die qualitativen Glanzleistungen am Anfang mithalten kann. Dennoch bleibt "Violent Revolution" ein starkes Album, welches wieder an die alten Meisterwerke erinnern lässt. Weiter so!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.7 von 5 Sternen (10 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Renchen

Top-Rezensenten Rang: 200