Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

161 von 167 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolles Gerät & definitiv eine Alternative zu Kindle, aber...., 29. Dezember 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Sony Reader Wi-Fi (PRS-T1BC) Schwarz: E-Book-Reader mit integriertem E-Book-Shop. Neu: Internetzugang per Wi-Fi. Reader Store & offener Browser. 8-stufige Schriftvergrößerung, 6 Schriftarten zur Auswahl (Elektronik)
Wer einen Ebook-Reader kauft, kauft sich heute auch in einen Onlineshop ein. Und hier sind wir nun bei einer der wenigen Schwächen des neuen Sony Gerätes:

Liest man auch fremdsprachige Ebooks, v.a. englische und spanische, dann ist der Kindle mit dem Amazon-Shop punkto Einfachheit und Benutzerfreundlichkeit derzeit kaum zu schlagen.

Ich habe mich das gesamte Weihnachstwochenende herumgeschlagen, eine einfache Alternative zum Amazon-Shop zu finden. Bei deutschen und englischen Ebooks geht das ja recht gut. Aber bei spanischen wird es unübersichtlich. Der Höhepunkt war ein spanischer Anbieter, wo man sein Buch nicht einmal downloaden kann (Online Leseprogramm...). Auch hier ist Amazon gefühlsmäßig derzeit der kompletteste Shop (z.B. J.R.R. Tolkien "El Hobitt", HP Kerkeling "Bueno, me largo"), was ich durchaus als Kompliment aufgefasst haben will, aber auch als Ansporn für andere Anbieter.....

Warum eigentlich Alternative zu Kindle? Der Kindle ist als Gerät toll und sein Zusammenspiel mit Amazon ist nahezu unschlagbar. ABER die fehlende Kompatibilität zu EPUB, etc. ist eher mühsam. Auch Konvertierungsprogramme wie Calibre funktionieren hier aufgrund von DRM-Sperren nicht.

Es geht hier aber um den Sony Reader, also:

+ Leichtes, formschönes Gerät
+ Alle fahren derzeit auf Alu-Gehäuse ab. Das Sony Plastik ist dennoch sehr schön!
+ Einfache Bedienbarkeit (ich bin Technik-Laie; also ein wichtiges Kriterium!)
+ Toller und sauberer Kontrast, keine Ghost-Schemen
+ Webbrowser funktioniert sehr gut
+ Touch-Funktion ist eine der besten auf dem Markt
+ Stylus/Stift ist ebenfalls recht angenehm
+ USB-Kabel wird mitgeliefert (USB-MicroUSB)
+ Sensationelles Gewicht
+ Speichererweiterung mit MicroSD
+ Einfacher Download, wenn man mal die DRM-Authorisierung hat (siehe unten)
+ Viele Formate wie Epub,Txt, Pdf, etc.
+ Wifi funktioniert super (hier: mit 3WebCube)
+ Originaltasche von Sony mit Leselampe (nicht inkludiert, dafür schweineteuer, aber immer noch günstiger als die Kindle-Hülle) passt perfekt, edel, robust!

~ Wörterbücher: Es gibt grundsätzlich zwei Arten (1. Bedeutung englischer Wörter in englischer Sprache; 2. für Übersetzungen), wobei man immer recht gut Englisch können sollte, da die meisten Wörterbücher auf Englisch basieren z.B. Spanish-English, English-Spanish. Positiv ist beim Sony die bereits vorhandene Installation mehrerer Wörterbücher (besser als Kindle!). Die Qualität der Wörtebücher ist allerdings nicht besser als beim Kindle (z.B. Collins Concise Spanish-English Dictionary mit gerade mal 230.000 Begriffen). Hier steckt der Markt im Umbruch, also wird es sicher noch besser werden. Genial ist jedoch das pädagogische Potential, wenn meine Kids englische Bücher lesen und einzelne Wörter durch bloßes Anklicken übersetzen lassen können! So macht das Lesen fremdsprachiger Texte plötzlich Spaß!!!

- Bildschirmaufbau teils flatterhaft, vor allem beim Webbrowser; da wird man nervös.
- Reader-Store von Sony nicht im Betrieb
- Meine Kindle-Bücher kann ich.... (aber das wusste ich ja vorher)
- eReader muss mittels PC und USB-Kabel aufgeladen werden. Kein reguläres Ladekabel im Lieferumfang.

Fazit:

Mit dem Sony PRS-T1 baut Sony auf der Technik vorangegangener Generationen von eReadern auf. Somit haben wir ein kleines, robustes und zuverlässiges Gerät, das man guten Gewissens kaufen und empfehlen kann. Für meine Probleme mit spanischsprachigen Büchern bzw. die größere Benutzerfreundlichkeit von Kindle und den Amazon-Shop ziehe ich aus heutiger Sicht einen Wertungsstern ab.

4 Sterne

PS: Ohne DRM-Authorisierung funktionieren die Downloads von eBooks in der Regel nicht. Als Laie musste ich das erst lernen. Am besten auf dem PC (nicht eReader!) die Sony Reader-Software installieren (z.B. von deutschen Sony-Homepage). So nicht schon geschehen, als nächstes Adobe DRM installieren (inklusive Authorisierungsschlüssel/key) und den Sony eReader mit USB-Kabel an den PC anschließen. Mit der DRM-Authorisierung des PCs erfolgt automatisch die Authorisierung des eReaders. Das Downloaden klappt somit.

PPS: Die Sony Reader-Software ist nicht gerade genial, aber sie hilft beim Synchronisieren des eReaders und des PCs. Das ist auch gut, da das Downloaden von eBooks über den PC komfortabler ist, und man ja die Bücher dann auf den eReader übertragen will.

PPPS: Die Sony Reader-Software am PC kann auch (siehe Punkt Einstellungen) automatisch nach neuen Firmware-Versionen suchen und installiert diese am eReader. Hat problemlos funktioniert.

PPPPS: Meinen Vergleich zum Kindle 4 und zum Kindle Touch habe ich dieser Rezension als Kommentar beigefügt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 11 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 02.01.2012 09:50:43 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.01.2012 10:05:09 GMT+01:00
Schelli meint:
Da ich mir nun auch den Kindle 4 zugelegt habe, hier mein Nachtrag mit meinem subjektiven Vergleich Sony PRS-T1 versus Kindle 4.

Display: Der Kontrast des Kindle ist etwa besser als der des Sony.

Bildaufbau: Beim Kindle (nach Einstellung "Bildschirmaktualisierung bei jeder Seite") wesentlich ruhiger als beim Sony (flatterhaft).

Touchfunktion: Hat der Kindle nicht; die von Sony ist hervorragend und derzeit wohl kaum zu schlagen (präzise, schnell)

Tastatur: auch hier punktet Sony aufgrund der Touchfunktion; wer viel schreibt, sollte den Kindle 4 meiden (Bildschirmtastatur mit Steuerkreuz und Ok-taste - Tastenhopping...) und auf den Kindle Keyboard zugreifen.

Prozessor: Kindle und Sony haben ausreichend Prozessorleistung; kein Stocken, keine Verzögerungen.

Format: Ziemlich gleich; subjektiv sind hier wenig Differenzen auszumachen.

Haptik: Auch hier würde ich behaupten sind beide Geräte auf selbem Niveau, wobei der Kindle 4 bewusst im Vergleich zum 3er-Modell (Kindle Keyboard) abgeschlankt wurde.

Ausstattung: Hier punktet Sony eindeutig, ist aber auch wesentlich teurer; 7 Wörterbücher, Notizen, Mp3, Epub und etliche andere Formate, etc. etc. etc.; Der Kindle ist dagegen rein auf's Lesen ausgerichtet (kein Sound, Mp3, Epub, etc.).

Internet: Beide Geräte verfügen nur über WiFi; Browser funktionieren recht gut.

Shop: Ist bei Sony für Österreich noch nicht in Betrieb; die Kombination Amazon & Kindle 4 ist nahezu unschlagbar (Benutzerfreundlichkeit, Angebot, Service, etc.).

Ladekabel: bei beiden Geräten nur über USB-Kabel.

Akku-Laufzeit: beide Geräte halten grundsätzlich, was versprochen wird (bei ausgeschaltetem WiFi); wobei der Kindle 4 bewusst abgespeckt wurde und eine geringere Laufzeit als die seines Vorgängers aufweist.

Fazit:

Kindle 4 - für das ausschließliche Lesen aufgrund der sehr guten Hardware in Kombination mit Amazon immer noch DAS Spitzengerät! Der Preis ist zusätzlich ein Hammer; aber es fehlt das Epub-Format.

Sony PRS-T1 - König der Vielseitigkeit; hier kann der Kindle nicht mithalten. Die Touchfunktion ist sensationell! Was die Benutzerfreundlichkeit beim Shoppen betrifft muß man erst mal sehen, was der Sony Reader Shop bringen wird. Für deutsch- und englischsprachige eBooks kann aber beim Sony auch nichts falsch machen.

Hinsichtlich dieses Vergleiches mögen mir die werten Leser verzeihen, dass ich technischer Laie bin. Deshalb ist es mir nicht seriös möglich, auf mehr Details einzugehen, wobei ich gerne Auskünfte gebe.

Veröffentlicht am 04.01.2012 10:04:19 GMT+01:00
Schelli meint:
Tipp für Österreich:
Die Arbeiterkammer bietet über Ihre Homepage auch den Verleih von eBooks an. Leider ist das Angebot nicht in allen Bundesländern erhältlich. Die Bücher kann man sich idR für zwei Wochen "ausborgen".

Das Runterladen geht nach den ersten Formalitäten sehr gut. Ist für meine Kids nicht schlecht, die Buch um Buch verschlingen.

Veröffentlicht am 09.01.2012 22:12:27 GMT+01:00
Wenn man den Sony Reader gerootet hat (sehr einfach, Anleitungen im Web), kann man die Kindle-App für Android aufspielen und die Vorteile des bequemen Buchkaufs bei Amazon mit den Vorteilen des Sony Readers kombinieren ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.01.2012 11:15:30 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 11.01.2012 10:52:12 GMT+01:00
Schelli meint:
Danke für diesen Tipp, Christoph!

Natürlich sollte man auch erwähnen, dass man mit dem Rooten uU Garantieansprüche verliert. Laut Internet hat das Gerät angeblich einen Zähler eingebaut, der die Anzahl der Flashs (Systemeingriffe) aufzeichnet. So würde Sony erkennen, dass an dem Gerät "gebastelt" wurde. Aber ich bin kein Experte.....

Veröffentlicht am 30.01.2012 13:50:13 GMT+01:00
ninni meint:
Hallo, ich überlege, den Reader von Sony anzuschaffen. Kann ich hier auch MP3 hören und gleichzeitig ein eBook lesen?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.02.2012 17:53:48 GMT+01:00
Schelli meint:
Hallo ninni,
Ja, kannst Du gleichzeitig machen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.02.2012 23:41:45 GMT+01:00
Zunächst einmal vielen Dank für die ausführliche Rezension! Mich würde nun jedoch noch interessieren, was Sie schließlich dazu bewogen hat, den Kindle 4 zu kaufen, während Sie mit dem Sony Reader doch zufrieden schienen? Waren es die spanischen E-Books?
Ich kann mich nämlich gerade nicht zwischen den beiden Geräten entscheiden...

Veröffentlicht am 13.03.2012 19:29:12 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 13.03.2012 19:29:44 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.03.2012 09:14:27 GMT+01:00
Schelli meint:
Hallo KatieLGB,

Ja, die spanischen E-Books und das perfekte Zusammenspiel mit Amazon (z.B. Shop, Angebot in Fremdsprachen, Speicherplatz für die eigenen Bücher) waren sehr starke Argumente. Allerdings ist der Kindle 4 sehr spartanisch ausgerüstet. Da ich jedoch auch das haptische Erlebnis bei Papierbüchern liebe, war für mich immer klar, dass ich einen E-Book Reader eher nur für spanische E-Books verwenden würde. Der Kampfpreis des Kindle 4 gab dann den Ausschlag.

Das Sony Gerät ist übrigens bei meiner Tochter im Dauereinsatz. Sie liebt das Gerät, hört mit diesem Musik während des Lesens und zieht sich ein Jugendbuch nach dem anderen rein. Kurz, hier hat der Reader überwiegend das Papierbuch abgelöst. Und da ist eine Touchfunktion natürlich sensationell!

Hoffe, das hat Dir ein wenig geholfen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.03.2012 19:01:07 GMT+01:00
Vielen Dank für die Antwort!
Ich habe übrigens mittlerweile den Sony-Reader, weil ich großen Wert auf den Touchscreen lege. Es ist ja leider noch nicht bekannt wann der Kindle-Touch in Deutschland zu haben ist. Sonst wäre mein Wahl nämlich sofort auf ihn gefallen - gerade bei fremdsprachigen Büchern ist es echt spitze mit einem kurzen Tippen auf ein unbekanntes Wort die deutsche Übersetzung zu bekommen. Doch gerade eben bei den fremdsprachigen Ebooks ist das Angebot außerhalb der Amazon-Welt noch recht beschränkt. Ich bin aber guter Hoffnung, dass sich dies mit der steigenden Nachfrage bald ändern wird.
Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie noch viel Spaß beim Lesen! :)
‹ Zurück 1 2 Weiter ›