Kundenrezension

1.650 von 1.720 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitzenprodukt zum kleinen Preis!, 17. November 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: WD Elements Desktop externe Festplatte 1TB (8,9 cm (3,5 Zoll), USB 2.0) (Personal Computers)
Hallo zusammen!

Auch ich habe mich, nachdem der Platz auf meiner externen Festplatte TrekStor DataStation maxi m.u Externe Festplatte 500GB (inkl. Nero BackItUp 2 Essentials), 8MB Cache mehr als knapp wurde, für ein Produkt aus dem Hause Western Digital entschieden. 1,5 TB waren mir vorerst noch zu viel, zudem war der Preis einfach nur mehr als verlockend!

Bevor ich zum eigentlichen Produkt komme, das obligatorische Lob an Amazon und den ultraschnellen Versand. Wieder alles TOP!

Zur Platte selber...

Erstes Auspacken: Festplatte gut und sicher verpackt, kaum Kunststoffmüll zu entsorgen, hauptsächlich Papier. Vorbildlich! Platte steckt in einem schwarzen Kunststoffgehäuse, dessen Seiten glänzend, die Oberseite jedoch aufgerauht gehalten ist. Zentral eingraviert (vermutlich in der Form schon so gegossen) prangt das rechteckige WD Logo. Sie wirkt (obwohl im Vergleich zur TrekStor KEIN Metall) hochwertig verarbeitet und ist deutlich leichter als ihre Vorgängerin auf meinem Schreibtisch. Knarzen oder Knacken ist keines zu hören, Spaltmaße nicht feststellbar.

Anschluss: USB-Kabel in Platte und freien Port am Rechner, Netzteil in die Steckdose und ebenfalls hinten in die Platte - und schon geht's los! Auf einen separaten Ein- und Ausschalter wurde verzichtet. Dies nur zur Information! (Ich denke: wo kein unnötiger Schalter, da kann auch nichts kaputt gehen!).

Erster Testlauf: ist sie schon angeschlossen?! JA, ist sie! Die LED, die den Betrieb der Platte verkündet, liegt auf der Rückseite neben den Anschlüssen. Somit kann sie den User nicht stören, liegt jedoch auch nicht direkt im Blickfeld. Beide Varianten der Anbringung haben wohl Vor- und Nachteile...

Licht brennt also, aber ich höre nichts! Daher mal kurz die Hand auf das Gehäuse gelegt... KAUM wahrnehmbar spürt man das sanfte Vibrieren der Platte im Inneren. Kein Vergleich zu älteren Modellen, auch nicht meiner TrekStor, auch wenn mich die minimalen Geräusche nie gestört haben. Irgendwie wie ein Umstieg vom VW Golf in einen Bentley Continental (bitte NUR in Bezug auf die Geräuschentwicklung verstehen!!!): ;-)

So, als nächsten Schritt habe ich kurz den Test mit h2testw gemacht. 1000MB Daten schreiben und anschließend auslesen ergaben an meinem sechs Jahre alten Fujitsu Siemens Amilo Notebook folgende Werte:

Schreiben: 16,8 MB/s

Lesen: 18,9 MB/s

Aus Erfahrung weiß ich jedoch, dass an neueren Rechnern deutlich höhere Werte erreicht werden. Bin dennoch SEHR zufrieden!

Als nächsten Schritt begann ich umgehend mit dem Transfer meiner alten Daten auf die neue Platte. Hierbei handelt es sich um etwa 430GB Musik und Videomaterial, aber auch viele tausend Bilder, etc., so dass die beiden Platten ordentlich zu tun hatten.

Auch nach einer Stunde und mehr war keinerlei Erhöhung der Gehäusetemperatur feststellbar, die Performance schien durchgängig hoch zu sein und Geräusche sind de facto nicht feststellbar, wenn auch nur der winzige Notebooklüfter nebenan surrt!

Was den Langzeittest angeht, werde ich meine Rezension bei Gelegenheit inhaltlich anpassen oder ergänzen.

Für den Moment bleibt mir nur zu sagen, dass ich in dieser Preisklasse kaum einen besseren Kauf hätte tätigen können: die perfekte Platte für alle, die schnell und günstig ihre Daten sichern wollen, ohne dabei auf Qualität verzichten zu müssen!

Absolute Empfehlung von meiner Seite!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 7 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 47 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 19.11.2009 18:25:26 GMT+01:00
Sancho Pansa meint:
P.S.: bei der größeren "Schwester" (1,5TB Version) wird z.T. der mini-USB Anschluss bemängelt. MEIN Kabel sitzt fest und sicher, kann diesen Mangel also nicht bestätigen!

Veröffentlicht am 19.11.2009 18:30:13 GMT+01:00
Sancho Pansa meint:
Achtung: Nur 1000 von 953869 MByte getestet.
Fertig, kein Fehler aufgetreten.
Sie können die Testdateien *.h2w jetzt löschen oder nach Belieben
nochmals überprüfen.
Schreibrate: 18,9 MByte/s
Leserate: 23,6 MByte/s
H2testw v1.4

Dies ergab eine erneute Messung bei beinahe ungenutztem Arbeitsspeicher. In der Spitze lagen die Werte noch höher als die oben angegebenen (Schreiben bei 19,4 MByte/s und Lesen bei 25,2 MByte/s).

Neue Rechner sollen wie gesagt nochmals deutlich bessere Werte erzielen!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.12.2009 19:20:01 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.12.2009 19:20:42 GMT+01:00
Sven Falk meint:
System: Intel Dualcore E8400 ( 2x 3Ghz ) + Windows 7 Prof 64bit =

Schreibrate: 22,7 MByte/s
Leserate: 33,1 MByte/s
H2testw v1.4

Viel mehr gibt der Standard USB 2.0 Port auch einfach nicht her.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.02.2010 22:59:41 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 23.02.2010 23:01:17 GMT+01:00
Sancho Pansa meint:
Da hast Du aber bei gleichem System der Datenübertragung prozentual DEUTLICH bessere Werte erreicht als ich (17% beim Schreiben, fast 30% beim Lesen).

Klingt wirklich prima!

Gruß und weiterhin "viel Spaß" mit der Platte!

Veröffentlicht am 05.04.2010 15:53:38 GMT+02:00
elwood meint:
Wozu massenhafte Bewertungen der 1TB-Platten bei der Produktinfo für 1,5 TB? Die können dich totaö unterschiedlich sein, auch enn vom selben Hersteller...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.04.2010 10:15:42 GMT+02:00
Sancho Pansa meint:
Also, ich persönlich habe die Bewertung für die 1TB Version geschrieben... Dass die Rezis in einem Topf landen, ist AMAZON geschuldet. Gleiches Problem wie bei DVD und BluRay!

Aber was genau wolltest Du jetzt von MIR wissen???

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.04.2010 09:01:44 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 23.04.2010 09:15:51 GMT+02:00
System36 meint:
Habe die Western Digital WDBAAU0015HBK Elements 1,5TB externe Festplatte (8,9 cm (3,5 Zoll), 7200rpm, 8MB Cache, USB)"für EUR 89,74 bei Amazon bekommen.

Mein Test:Schön leise und flink
ABER glattes Plaste-Gehäuse hat KEINEN mechanischen Ausschalter und die weiße LED ist gleich neben den Steckern angeordnet. HD schlummert nach einiger Zeit, wenn über USB kein Signal kommt. Diese HD war vom Werk aus mit NTFS formatiert (altes W98 braucht FAT32).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.05.2010 15:40:29 GMT+02:00
Sascha77 meint:
Win 98? Ohje. Haben Sie mal in Erwägung gezogen sich zum. XP zu installieren? Mit Win98 kommt man heute echt nicht mehr weit. KÖnnte mir auch vorstellen, dass Win98 nicht die volle Kapazität unterstützt? Wundern würde es mich nicht.

Das die Platte sich bei Nichtzugriff abschaltet ist normal.

Ich verstehe nicht wieso viele immer erwähnen das sie ja so und so formatiert war vom Werk aus. Ein rechter Mausklick auf das Gerät gemacht im Explorer (bzw. beim Mac über das Festplattendienstprogramm) und schon kann man sie umformatieren wie man sie möchte. Und falls man nicht weiss, wie das geht ist Google ein sehr guter Freund. Dort dürfte man überschüttet werden mit brauchbaren Ergebnissen. Das ist wie wenn sie sich ein neues Auto kauft und bemängelt, dass im inneren ein roter Duftbaum hängt obwohl sie lieber einen grünen gehabt hätten. Wobei formatieren kostenlos ist ... ein neuer Duftbaum nicht... (-:

Veröffentlicht am 07.06.2010 20:02:52 GMT+02:00
"Als nächsten Schritt begann ich umgehend mit dem Transfer meiner alten Daten auf die neue Platte. Hierbei handelt es sich um etwa 430GB Musik und Videomaterial, aber auch viele tausend Bilder, etc., so dass die beiden Platten ordentlich zu tun hatten.

Auch nach einer Stunde und mehr war keinerlei Erhöhung der Gehäusetemperatur feststellbar, die Performance schien durchgängig hoch zu sein und Geräusche sind de facto nicht feststellbar, wenn auch nur der winzige Notebooklüfter nebenan surrt!"

Wie lange hat es insgesamt gedauertm die 430 GB Musik- und Videomaterial etc. auf die Externe Festplatte zu brennen?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.06.2010 11:34:24 GMT+02:00
Sancho Pansa meint:
Hallo Alexander!

In der Summe hat das schon einen Tag in Anspruch genommen, da ich direkt neue Ordner angelegt und einiges neu sortiert habe. Ein Aufwand, der sich im Nachhinein total gelohnt hat, und den ich jeder Zeit wieder betreiben würde...

Gruß,

Andreas
‹ Zurück 1 2 3 4 5 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Aachen, NRW

Top-Rezensenten Rang: 717