Kundenrezension

58 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nur eingeschränkt brauchbar!, 12. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Dorsch Psychologisches Wörterbuch (Gebundene Ausgabe)
Ich kann die bereits in einem der weiteren, hierzu verfassten Rezensionen formulierte harte Kritik am "DORSCH" sehr gut nachvollziehen, da ich dieses Buch zu Beginn meiner Studienzeit (auf Empfehlung!)in der Annahme gekauft hatte, DAS Referenz-Wörterbuch zur Psychologie zu erhalten und in den folgenden Jahren wiederholt herb enttäuscht wurde. Mir ist ebenfalls schleierhaft, warum das Buch so verbreitet ist und immer wieder empfohlen wird.
Die Gestaltung des Textbereiches dieses Buches entspricht (immer noch) der Auffassung des Text-Designs von Fachbüchern, wie sie etwa vor 20-30 Jahren in Deutschland vorherrschend war: Kleingedruckter Text (so das die Augen schnell müde werden) - unübersichtliches Layout - langweilige Grafiken. Viele Begriffe sind unnötigerweise unsäglich weitschweifig und dabei ärgerlich uneindeutig erklärt, so dass man die Einträge mitunter mehrfach lesen muss, bevor einem klar wird, was da genau mitgeteilt werden soll. Die Systematik des "DORSCH"-Wörterbuches eröffnet sich dem Leser erst, wenn er die (recht verstiegen anmutende) Denkweise der Herausgeber verstanden hat - mir wurde sie selbst nach jahrelangem Gebrauch noch nicht wirklich durchsichtig: Ein Beispiel gefällig? - Sucht man den Begriff "primärer Verstärker", so wird man (jedenfalls in meiner Ausgabe) weder unter "primär" noch unter "Verstärker" fündig, auch das Nachschlagen unter "Konditionieren" bringt nichts, sondern erst, wenn man unter "bedingter Reflex" nachschlägt (und dort dann einen über-ausführlichen, gut 2-seitigen, wenig lesefreundlichen Artikel präsentiert bekommt!) wird man dann im Laufe der dortigen Ausführungen irgendwann "aufgeklärt". - Wer möchte da nicht lieber gleich im Lehrbuch über Lernpsychologie nachschlagen? DAS kann es (meiner Ansicht nach) gerade auch bei einem wissenschaftlichen "Basis-Nachschlagewerk" nun wirklich nicht sein!
Ein Wörterbuch wünscht man sich zwar exakt und umfassend, auch möglichst knapp und präzise, vor allem aber GUT VERSTÄNDLICH formuliert, so dass sich auch ein Studienanfänger einigermaßen zurechtfinden kann. Statt dessen geraten die Beiträge im "DORSCH" oft zu ellenlangen, fachsprachlich-schwummrigen Mini-Diskussionen, die eher dem Charakter von umfangreichen Abstracts in Fachzeitschriften entsprechen denn evidenten Erklärungshilfen (welches ja eigentlich der Anspruch eines Wörterbuches sein sollte ... ). Dieser Anspruch wird im "DORSCH" völlig verfehlt!
Zudem werden oft Fachbegriffe aus der Psychologie mit anderen psychologischen Fachtermini erklärt, was einen noch unsicheren Studienanfänger leicht völlig zu entmutigen vermag! Gute Verständlichkeit also ebenfalls weitgehend Fehlanzeige! - Schon fast peinlich finde ich da am Ende dann, dass die Verantwortlichen dies alles offenbar nicht mitzubekommen scheinen (oder vielleicht sogar ignorieren?, denn das Buch erscheint schon seit Jahrzehnten im immer gleichen (schlechten) Stil, obwohl hier eine völlige stilistische wie konzeptionelle Revision und ein neues Text-Layout wirklich ALLERDRINGENDST (!) geboten wäre!-
Bleibt am Ende noch allgemein die Feststellung, dass ich ein KOMPAKTES, FACHLICH,GESTALTERISCH SOWIE DIDAKTISCH INSGESAMT WIRKLICH BRAUCHBARES WÖRTERBUCH/NACHSCHLAGEKOMPENDIUM DER PSYCHOLOGIE (trotz vieler Versuche) weder hier noch anderswo entdecken konnte ... - ob das an mir liegt? ... Zwei Sterne gebe ich dem Buch aus Gründen der Fairness, nämlich für die Ausführlichkeit des "DORSCH"(zumindest solange es um die empirisch fundierte physiologische, v.a. klinische Psychologie und die Grundlagendisziplinen geht, der sich das Buch fast ausschließlich widmet; Spezifische Begriffe/Themen z.B. aus der A & O-Psychologie sucht man meist vergebens) - und selbst das erscheint mir recht gnädig! Insgesamt wäre meine Empfehlung: Nur fortgeschrittene Studenten sollten vielleicht einmal reinschauen ... - für Studien-Anfänger/interessierte Laien ist der "DORSCH" definitiv ungeeignet/nicht zu empfehlen, sondern eher abschreckend!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-8 von 8 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 09.12.2010 23:06:45 GMT+01:00
Echo 1954 meint:
Der Dorsch ist die Referenz unter den WISSENSCHAFTLICHEN Wörterbüchern, so wie etwa der Pschyrembl oder der Duden.

Da gibts halt keine bunten Bildchen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.03.2011 16:21:52 GMT+01:00
Ich frage mich, warum Sie sich, bei allem Respekt, an meiner Kritik bzgl. der miserablen Grafiken im "DORSCH" festmachen - sind Sie mit dem Rest etwa einverstanden? - Übrigens - "bunte Bildchen" sind hilfreicher für Studenten, v.a. zu Beginn des Studiums (dazu gibt es empirische Studien ;-)! ) - Vielleicht sind deswegen die US-Amerikaner in der Forschung auch ein Stückchen weiter als wir in Deutschland...wer weiß? - Nichts für ungut,

Ihr A.W.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.03.2011 10:50:45 GMT+01:00
Idiosynkrasie meint:
Nun ist ein (allgemeines) psychologisches Wörterbuch etwas anderes als ein thematisches Fachwörterbuch. Ich schaue im Dorsch nicht wegen der überzeugenden Grafiken nach, die finde ich anderswo.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.03.2011 18:19:20 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 20.03.2011 18:27:05 GMT+01:00
Entschuldigen Sie...
Nochmal: Es geht mir definitiv nicht nur um Zahl oder Art der GRAFIKEN im Dorsch in meiner Kritik.
Wären nur die Grafiken der Kritikpunkt, dann hätte ich meine Kritik gar nicht geschrieben!
Der Rest ist eben einfach auch wenig überzeugend! Wörterbücher sind um so wichtiger, je mehr man am Anfang des Studiums eine Hilfestellung zur Einarbeitung in das ja sowieso komplexe Wissensgebiet der wissenschaftlichen Psychologie benötigt! Und der "DORSCH", das zeigt eine Vielzahl von Umfragen bei Erstsemestern, ist einfach für Studienanfänger ungeeignet, weil man schon solide Fachkenntnisse benötigt, um überhaupt Zugang zu diesem Buch zu bekommen. Dazu kommt die einseitige Konzentration auf Grundlagen- und klinisch-psychologischen Themengebiete. Das alles ist eindeutig am Anspruch, "das" Allround-Wörterbuch der Psychologie zu sein, vorbei konzipiert - vor allem mit Blick auf die neuen "Bologna"-Studiengänge, in denen man schon recht früh Grundkenntnisse der Anwendungsbereiche braucht!! - Ich habe absolut keine Ahnung, weshalb DARAUF niemand eingeht!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.03.2011 18:29:01 GMT+01:00
Sorry, Herr Weitzel,
aber ich finde Ihren Enwand etwas seltsam, daher möchte ich Sie fragen: Haben Sie Psychologie als wissenschaftliches Hauptfach studiert? Wenn nein, dann ist Ihre Menung hier (Pardon!) leider irrelevant!

Gruß,

A.W.

Veröffentlicht am 20.03.2011 21:55:42 GMT+01:00
-Lightning- meint:
Hallo,

ich wollte mich einmal positiv zum Kommentar äußern. Bei mir beginnt nämlich nun das erste Semester und ich bin schon recht erschrocken, wie sehr die Nachschlagewerke und Lehrbücher ins Geld gehen. Die Beträge waren in meinem ersten, leider völlig falsch gewählten Studiengang, nicht so horrend...auch nicht wirklich erschwinglich, aber die Dimensionen sind hier doch ein wenig größer. :)
Genau darum aber bin ich dankbar für solche ausführlichen Kommentare, da genau DAS Nachschlagewerk in meinen Unterlagen als "sehr notwendig" aufgeführt ist.
Was hilft es mir aber JETZT, wenn ich es kaum verstehen, demnach nicht nutzen kann. Dass es sehr wahrscheinlich in meinem Schrank landen wird ist die andere Sache, zu meinem Studienbeginn allerdings möchte ich gerne Hilfe für mein Verständnis bekommen und keine standartisierten Fachschinken, die ich erst zwei, drei Semester später verstehe.

In diesem Sinne: Vielen Dank für den ausführlichen Kommentar.....aber haben sie vielleicht noch einen Tipp welches Buch mir in der ersten Zeit am besten helfen kann?!

Liebe Grüße

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.03.2011 13:43:33 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.03.2011 16:27:18 GMT+01:00
Idiosynkrasie meint:
Ja, ich habe Psychologie studiert und mit einem Diplom abgeschlossen.
Weshalb ist das für Sie wichtig? Und, weshalb ist mein "Einwand" etwas seltsam?
Offenbar haben Sie die Idee, dass ein Wörterbuch als Einführung in ein Studienfach geeignet ist - in unserem Fall in die Psychologie. Ich sehe das anders.
Zudem gibt es an den meisten Universitäten/Fachbereichen Bibliotheken, d.h. man kann sich Bücher schon mal anschauen und feststellen ob sie dem eigenen Geschmack entsprechen, bevor man sie kauft.
Übersichtlichere, weniger umfangreiche Wörterbücher sind beispielsweise "Herder Lexikon Psychologie" oder "Meyers kleines Lexikon Psychologie". Die Psychologie wird ja nun auch sehr populärwissenschaftlich vermarktet - Sie finden also für jeden Anspruch etwas.
Mit freundlichem Gruß
I.W.

Veröffentlicht am 02.10.2011 06:34:15 GMT+02:00
Alice meint:
Vielen Dank für Ihre gelungene Rezension! Ich kann jeden einzelnen Kritikpunkt genau nachvollziehen und bin froh, dass jemand so offen und ehrlich das "Standardwerk" rezensiert, anstatt überschwängliches Lob oder herablassende Kommentare zur Selbstdarstellung zu nutzen. Ein Fehlkauf weniger... ;-)
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

3.3 von 5 Sternen (6 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
Gebraucht & neu ab: EUR 24,99
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 660.638