Kundenrezension

10 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Zu oft fällt “Monuments Men” in eine kompromittierte Mittelzone, nicht dringend und nur verhalten amüsant, 5. März 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Monuments Men - Ungewöhnliche Helden (DVD)
Ein Krieg fordert viele Opfer. In erster Linie natürlich Menschenleben, darüber hinaus aber auch die Zerstörung ganzer Städte und ihrer Kunstwerke. In „The Monuments Men“ wirft Regisseur George Clooney einen ganz neuen Blick auf die Tragik des Zweiten Weltkriegs, betrachtet Völkermord und Schlachtfelder nur am Rande und konzentriert sich stattdessen auf die Bedrohung des kulturellen Erbes Europas durch die Bomben der alliierten Streitkräfte.

Hinter dem Namen „The Monuments Men“ verbirgt sich eine US-amerikanische Spezialeinheit, die in den Ausläufern des Zweiten Weltkriegs mit der Aufgabe betreut wird, Gemälde, Statuen und weitere kulturelle Schätze ausfindig zu machen, zu bergen und gegebenenfalls in die Hände ihrer ursprünglichen Eigentümer zurückzuführen. Das Team vom Frank Stone (George Clooney) besteht jedoch nicht aus beinharten Soldaten, sondern aus Kunstkennern verschiedener Berufssparten, die den Krieg in Europa bislang nur aus den Nachrichten kannten. Dennoch riskieren sie alles, um die von den Nazis verschleppten Kunstwerke aufzuspüren.

Ist ein Gemälde wirklich ein Menschenleben wert? Diese Frage schwingt in „The Monuments Men“ stets mit und die Antwort ist ein überzeugtes „ja“. Mit seinem Film formuliert George Clooney ein deutliches Statement für die Bedeutung großer Kunst und führt seinem Publikum somit die kulturellen Kollateralschäden großer Kriege vor Augen. So weit so gut. Der Hinweis auf diese nur selten bedachten Kriegsfolgen ist in jedem Falle löblich. Doch so richtig mag „The Monuments Men“ nicht als historischer Aufklärungsfilm funktionieren. Dies ist kein Drama über den Zweiten Weltkrieg, sondern Unterhaltungskino irgendwo zwischen Ensemble-Komödie und Heist-Movie.

George Clooney hat einen prominenten Cast zusammengestellt, der talentierte Schauspieler wie Matt Damon, Jean Dujardin und Bill Murray beinhaltet. Das Potential seiner Darsteller vermag Clooney jedoch nicht auszuschöpfen, stattdessen verleiht seine Regie jeder noch so tragischen Figur letztlich etwas Komödiantisches. Damit tut er nicht nur den wahren Helden Unrecht, denn „The Monuments Men“ basiert auf einer wahren Begebenheit, sondern droht auch den Respekt vor dem Thema selbst zu verlieren.

Immerhin spielt diese Geschichte, so locker leicht und beschwingt sie in großen Teilen auch erzählt sein mag, in einem extrem düsteren Kapitel der Geschichte und es gelingt George Clooney nicht, diesem Umstand Rechnung zu tragen. „The Monuments Men“ ist einfach zu brav. Wo „Inglorious Basterds“ zwar durch Überzeichnung Komik erzeugte, in seiner Bösartigkeit jedoch niemals verharmlosend wirkte, scheint „The Monuments Men“ den Zuschauer in Watte zu packen. Immer wieder scheitert George Clooney daran, ihm den Ernst der Lage vor Augen zu führen. Situationen großer Tragik, wie der Fund eines ganzen Fasses voller Zahngold, werden umgehend mit Duselmusik weichgespült, anstatt dem Publikum einen Moment wahrer Bestürzung zuzumuten.

Befremdlich ist auch die ordentliche Dosis Pathos, mit der „The Monuments Men“ das amerikanische Heldentum überbetont. Obwohl sie für den Kriegsdienst vollkommen ungeeignet sind, begeben sich die Kunstkenner für ihr Vaterland nur zu gerne in Lebensgefahr. Immer wieder spricht der von George Clooney verkörperte Anführer der Truppe schwülstig von der Rettung „unserer Kultur“, meint dabei jedoch nicht die Werke amerikanischer, sondern die europäischer Künstler. Im Misstrauen der französischen Spionin Claire Simone (Cate Blanchett), die zunächst die Kooperation mit den Amerikanern verweigert, spiegelt sich die Skepsis des Kinozuschauers, dem die Arroganz der selbsternannten Kunstretter zunehmend auf die Nerven geht. In dem Versuch, die in Vergessenheit geratenen „Monuments Men“ als Helden zu inszenieren, bewirkt George Clooney somit genau das Gegenteil und verspielt die Sympathie des Publikums für seine Protagonisten.

So richtig unterhalten vermag „The Monuments Men“ nicht. Dies ist auch dem schlechten Drehbuch geschuldet, das die einzelnen Handlungsstränge nur mangelhaft zu einem übergreifenden Spannungsbogen vereinen kann. Im Gegensatz zum klassischen Heist-Movie fehlt hier der große Coup, auf den die Zuschauer hinfiebern können und der sie schließlich staunen und den Atem anhalten lässt. Statt einer temporeichen Jagd, präsentiert George Clooney eine zunehmend sentimentaler werden Suche. Letztlich ist Darstellern wie Matt Damon und John Goodman die Leidenschaft für jahrhundertealte Gemälde ohnehin nur sehr bedingt abzunehmen, weshalb die Dringlichkeit ihrer Mission in erster Linie behauptet, durch die Inszenierung jedoch nur im Ansatz vermittelt wird.

Selbstredend lässt sich auch Positives über „The Monuments Men“ sagen. George Clooney setzt Humor subtil und mit Bedacht ein, verzichtet auf große Gags und zaubert seinen Zuschauern doch immer wieder ein leichtes Lächeln auf die Lippen. Die Ausstattung überzeugt und die Besetzung deutscher Schauspieler wie Justus von Dohnányi verleiht auch der Darstellung der Nationalsozialisten mehr Überzeugungskraft. Es ließe sich auch argumentieren, dass Clooney bewusst auf bedrückende Dramatik verzichtet, um seinem Zuschauer stattdessen eine nette kleine Geschichte über sieben ungewöhnliche Helden zu erzählen, denen wir das Überleben bedeutender kultureller Schätze zu verdanken haben. Allein, es ist einfach keine nette kleine Geschichte. Es ist und bleibt der Zweite Weltkrieg
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

2.7 von 5 Sternen (137 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (21)
4 Sterne:
 (23)
3 Sterne:
 (27)
2 Sterne:
 (30)
1 Sterne:
 (36)
 
 
 
EUR 15,99 EUR 6,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Deutschland

Top-Rezensenten Rang: 13.780