Kundenrezension

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Kinder sind da - sie sind willkommen!, 22. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Und in der Mitte das Kind: Praxiswege einer kindorientierten Grundschularbeit (Broschiert)
Dieser umfangreiche Band bietet laut Herausgeberin wirkliche Modelle pädagogischen Handelns und zudem ein eigenes Konzept von Unterricht als prozessorientierter Beratung auf individualpsychologischer Basis. Die vielen konkreten Situationsbeispiele aus Ada Fuests langjährigem Engagement als Lehrerin, Fachleiterin und Schulleiterin einer Münsteraner Brennpunktschule mit entmutigten und emotional verarmten Kindern aus 22 Ländern sind immer zutiefst berührend und erlauben glasklare Einsichten in die psychische Wirklichkeit und Dynamik von Unterricht, Schule und Gesellschaft. Sie sprechen immer auch das eigene Kindsein an, die tiefen, häufig verdeckten Gefühle der Erwachsenen, welche hier als unverzichtbare Ressource entdeckt werden für eine offene und gleichberechtigte Begegnung von Lehrer/innen und Schüler/innen, die sich nicht in einem Kampf um Macht voreinander verstecken sollten. Die Autorin beschreibt unprätentiös und ohne Pathos kreative, oft ganz unerwartete Handlungsweisen und Mittel, die einen offenen Raum schaffen für frei gewählte, nachhaltige Veränderungen von Beziehungen und für das persönliche Wachstum von Schüler/innen und Lehrer/innen. Diese können manchmal fast wie kleine Wunder erscheinen. So die Geschichte von Sabrina, die am ersten Schultag vor der Klasse sitzen bleiben möchte und nicht zu den anderen Kindern spricht oder Simon, der nur mit schwarzer Farbe malt. "Die Kinder sind da - sie sind willkommen", so wie sie sind. Dies ist die Haltung einer bedingungslosen Annahme dessen, was ist - auch der psychosozialen Realität der Kinder jenseits des Klassenraumes. Immer handelt die Autorin mit Respekt vor der inneren Logik der Aktionen der Kinder und erschließt diese z.B. durch die gemeinsame Arbeit mit Märchen, Geschichten, Träumen oder Bildern. Dabei geht es um das "Wiederfinden einer vergessenen Sprache" für Erlittenes und Ersehntes, also um die Symbolisierung von bislang nicht Ausdrückbarem. David etwa, der sich unruhig und aggressiv verhält, kann sich über das Aufschreiben seines Traums einer Wolke von seiner fortgegangenen Mutter verabschieden und sein Gleichgewicht wieder finden (in manchen Schulen würde er vielleicht als "ADHS-Kind" abgestempelt und medikamentös ruhig gestellt).
Zentral für die individualpsychologische Haltung ist eine Umkehr des Blickes weg von der Ursachensuche für Verhalten hin zu dessen verdeckten Zielen wie Aufmerksamkeit, Machtkampf, Rache oder die entmutigte Demonstration eigener Unfähigkeit. Aus dem vergangenheitsorientierten "Warum?" wird ein zielgerichtetes "Wozu?".
Die Arbeit von Frau Fuest ist von einem begründeten Glauben an real wirksame Selbstheilungskräfte der Kinder geprägt, die ihre Wirkung entfalten sobald ein Raum vertrauender, ehrlicher Beziehung, Ermutigung und damit neuer, selbstwirksamer Erfahrungen angeboten wird. Das bedeutet aber für Lehrer/innen immer zugleich Arbeit an sich selbst, denn auch in jedem Erwachsenen steckt ein verletztes Kind, das mit den Schulkindern in Beziehung tritt. Erst wer dies in sich akzeptiert kann die Gefühlslagen der Schüler/innen annehmen und aushalten. "Ich bin den Kindern in nichts voraus!" sagt Ada Fuest bescheiden und gerade deshalb kompetent.
Wer einen Blick auf das meist unbeachtete untergründige Beziehungsgeschehen im Unterricht werfen und sich bewegen lassen will in seinem Verhältnis zu Kindern und Kolleg/innen, für den ist dieses Buch ein reichhaltiges Geschenk. Ganz nebenbei erhält man noch Wissen über das Leben von Sinti und Roma in Deutschland sowie ungeahnte Mitbestimmungs- und Veränderungsmöglichkeiten beim Bau einer Schule und an ihrer Konferenz- und Kommunikationsstruktur. Diese Lektüre ist auch für Nichtlehrer bzw. anderweitig sozial, pädagogisch oder psychologisch Tätige uneingeschränkt empfehlenswert.

Hervorragende Beiträge der Autorin auch hier: Handbuch der individualpsychologischen Beratung in Theorie und Praxis: Zusammenhänge erschließen - Horizonte öffnen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Bonn

Top-Rezensenten Rang: 226.482