Kundenrezension

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Würdigung einer Legende, 27. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Bonfire Box (Audio CD)
Über diese Kapelle braucht man nun wirklich keine Worte mehr zu verlieren. Und auch kaum über den 1979 verstorbenen Lead-Sänger, Bon Scott. Eben jener soll mit dieser Veröffentlichung geehrt werden. Aus diesem Grund trägt dieses Package auch den Namen, den der gute Bon für ein eventuelles späteres Solo-Album im Sinn hatte: "Bonfire". Die Box enthält daher auch nur Aufnahmen, bei denen Scott die Vocals beisteuert oder zumindest von ihm beeinflußt worden sind. Im einzelnen: CD1 mit einer Live-Aufnahme aus den Atlantic Record Studio in New York, CD2 und CD3 einem Live-Konzert aus Paris während der letzten Tour von ACDC mit Bon Scott, CD4 mit raren Studio- und Live-Aufnahmen und CD5 dem "Back in Black"-Album von 1980.

In jeder Hinsicht ist diese Zusammenstellung eine Bereicherung für den Rockfan. Die Live-Aufnahmen aus den Atlantic-Studios klingen, als ob die Band im eigenen Wohnzimmer aufspielt. Unverfälschtes, authentisches Live-Feeling. Zwischen den Songs Applaus und "Lärm" von geschätzten 10 livehaftig Anwesenden. Und man wünschte man wäre dabeigewesen... CD2 und 3 sind der Live-Mitschnitt des Konzertes in Paris 1979 und ist quasi der "Soundtrack" zum Konzertfilm "Let there be Rock", der bei diesem Ereignis gedreht wurde. Hier haben wir natürlich etwas mehr Publikum als in den Atlantic-Studios und eine andere Live-Athmosphäre. Aber auch hier unverfälscht und rau im Sound. Man hört während der Pausen zwischen den Stücken, als Bon Scott mit dem Publikum plaudert und die Songs ankündigt, die Monitorboxen summen oder auch mal eine Rückkopplung vom Mikro. Das alles macht den ganzen Spaß herrlich ungeschliffen und ehrlich! CD4 ist eine interessante Zusammenstellung von seltenen Live-tracks und Studioaufnahmen. Teilweise haben wir altbekannte Songs in einem ganz neuen Gewand, wie beispielsweise "a Touch too much" mit anderem Text und anderer Musik, ebenso wie "Get it Hot". Oder "School Days" vom australischen Release des TNT-Albums... Hier gibt es wahrlich viel zu entdecken. Wieder und immer wieder stellt man fest, was für eine grandiose Mischung das war: Der um einige Jahre ältere Bon Scott mit seinem von Natur aus gegebenen heißeren Timbre und die jungen Gebrüder Young mit ihren lärmenden Gitarren...

Der fünfte und letzte Silberling der Box ist das bekannte und das zweitmeistverkaufte Album der Musikgeschichte - "Back in Black", in der neuesten remasterten Edition. Hier ist nunmehr Brian Johnson am Mikro. Daß das Album dennoch in dieser Box keine "Fehlbesetzung" ist, liegt zum einen darin, daß es wesentlich von Bon Scott beeinflußt wurde. Zum anderen markiert es einen kleinen Wendepunkt in der Bandgeschichte. Es ist das erste Album ohne Bon, aber dennoch schwebte sein Geist noch über der Band, zu deren Erfolg er maßgeblich beigetragen hatte. Dieser Release feiert einen der ganz großen des Rock. CD rein in den Player, Volume aufdrehen. Hell und klar wie Sonnenlicht ist die Botschaft. Dieser Mann ist nicht tot. Bon Scott lebt ewig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 21.02.2012 08:16:57 GMT+01:00
Mr. Kraut meint:
Bon Scott ist nicht 1979, sondern 1980 gestorben.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.01.2013 18:33:06 GMT+01:00
Michael Nowak meint:
19.Februar 1980
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 114.231