Kundenrezension

102 von 124 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Großartiges Buch, grauenhaftes Produkt, 18. Juni 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Lied von Eis und Feuer 09: Der Sohn des Greifen (Broschiert)
Eigentlich müsste man 2 unabhängige Bewertungen zu deisem Buch schreiben können.

Einerseits zur wirklich großartigen Geschichte die mich nach einem kleinen Durchhänger in Band 7 und 8 wieder voll in ihren Bann gezogen hat.
Also 6 von 5 Sternen an George R. R. Martin!

Andererseits zum Produkt: Der vielgescholtene Übersetzungswechsel blieb mir zum Glück erspart da ich von Begin an die "Neue" gelesen habe.
Etwas zerknirscht nehme ich den Preisunterschied zur englischen Version zur Kenntnis. Erst das Buch aufsplitten (wozu eigentlich???) und dann pro "Halbbuch" mehr verlangen erweckt schon das Gefühl über den Tisch gezogen zu werden a la "Die Idioten werden es schon trotzdem kaufen wenn sie wissen wollen wie es weiter geht!"
Was dem Fass allerdings den Boden ausschlägt ist die Anzahl an Rechtschreib-, Satzbau- und Übersetzungsfehlern welche in einem derartigem Ausmaß einfach nicht sein dürfen. Da verschwindet das Lesevergnügen regelmäßig und macht Ärger platz.

Daher gesamt ein Punkt um aufzurütteln! Hier muss jemand kräftig in den wirwissenwohin getreten werden damit den Lesern der Ärger in den zukünftigen Ausgaben erspart bleibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-8 von 8 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 24.08.2012 18:05:48 GMT+02:00
Stoertebecker meint:
Das gleiche wollte ich auch schreiben. Habe selten ein Buch mit so vielen Fehlern gelesen (sicherlich alle 2-3 Seiten ein auffälliger Fehler - ich will nicht wissen, wie viele man finden könnte, wenn man wollte) und das ist eine Schande für die tolle Geschichte. Werde künftig wohl auf englisch weiterlesen, statt die Schlamperei von penhaligon weiter zu belohnen.

Veröffentlicht am 31.10.2012 10:44:02 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 31.10.2012 10:44:24 GMT+01:00
Golden Boy meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.11.2012 23:50:21 GMT+01:00
Bastl meint:
Sarkasmus ist hier immer willkommen!

Veröffentlicht am 14.01.2013 14:31:16 GMT+01:00
Jean-Paul meint:
Die vielen Rechtschriebfehler bei den Kindle ebooks sind nicht nur in deutsch sondern auch in englisch ärgerlich

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.01.2013 20:33:50 GMT+01:00
Fieses Ding meint:
mein gott dem kann ich auch nur Wort für Wort zustimmen, das war schon bei Band 3 aufällig und nimmt nach "hinten" hin immer mehr zu

Veröffentlicht am 22.01.2013 13:09:21 GMT+01:00
Aleksi meint:
Ich konnte es auch nicht fassen, wie viele Fehler dieses Buch enthält und ich habe sicher nicht danach gesucht. Solche teilweise schlampigen Fehler dürfen bei so einer genialer Reihe einfach nicht sein. Hinten im Buch steht: "Durchgesehen und überarbeitet von ..." Ich habe nicht das Gefühl, dass diesen Buch durchgesehen wurde.

Ein Beispiel habe ich noch im Kopf:
"Kleine Kinder mit aufgequollenen Bäumen liefen an ihnen vorbei...."

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.01.2013 12:15:01 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 24.01.2013 12:15:58 GMT+01:00
La Renarde meint:
Sehr richtig. Von jetzt an die englische Version zu kaufen, erschien auch mir als einzig vernünftige Konsequenz. Ehrlich gesagt bin ich auch nur auf Amazon gegangen, um meinem Ärger über diese schlampige Arbeit mal Luft zu machen (auf der Verlagsseite selbst habe ich bemerkenswerterweise keine Möglichkeit gefunden, einen Kommentar zu hinterlassen):
Der Verlagswechsel fiel mir erst auf, als ich mich beim Lesen über die plötzlich unglaublich gestiegene Zahl der Rechtschreibfehler gewundert habe - das war doch in den letzten 8 Büchern nicht so (ok vielleicht ab und zu ein kleiner Tippfehler, aber nichts, was mich beim Lesen sehr gestört hätte)!
So viel Geld für ein Buch zu verlangen, das so dermaßen schlecht übersetzt wurde, ist einfach nur frech. Rechtschreibfehler en masse, Sätze, bei denen plötzlich die wildesten Konstruktionen mit Prädikaten gemacht wurden oder Sätze, bei denen diese einfach mal fehlen..wo waren da die Leute, die dafür bezahlt werden, sowas zu korrigieren? Das kann ja sogar mein altes Word-Programm besser.
Der Verlag sollte das Buch schnellstmöglich überarbeiten und jedem anbieten, es umzutauschen - ist im Handwerk doch auch nicht anders: ich bezahle doch nicht für eine schöne Küche und muss dann beim aufbauen festestellen, dass alle Regale krumm und schief sind.
Wenn in Zukunft alles so schlampig übersetzt wird, weil es ja doch eh jeder kauft, kann ich nur nachvollziehen, warum Schüler der deutschen Rechtschreibung nicht mehr mächtig sind -traurig.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.04.2014 15:09:25 GMT+02:00
fluxeer meint:
Und nicht nur der Inhalt, auch die äußere Erscheinung hat sich geändert. Der Buchrücken ist konkav, während der Blattschnitt sich wölbt. Das sind handwerkliche Fehler im Druckvorgang. Es fällt massiv auf, wenn man die Bücher nebeneinander stellt bzw. liegen sieht.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 199.214