Kundenrezension

50 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Friscays Klasse:, 11. April 2003
Von Ein Kunde
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Originals - Sinfonie No. 9 e-Moll op. 95 / Die Moldau aus: Mein Vaterland / Les Preludes (Audio CD)
Niemals erklang die Moldau in derartig wunderbarer Weise, absolute Referenzqualität - durch Smetanas Werk allein ist diese Platte anschaffenswert!
Dvoraks neunte Sinfonie und Liszts Preludes stehen zwar hinter der verzaubernden Moldau etwas zurück, aber auch hier gelang Friscay eine großartig Interpretation.
Die Klangqualität ist von außerordentlich klarer Reinheit, Rausch- oder gar Störgeräusche finden sich nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 26.11.2012 04:39:49 GMT+01:00
Bluesman meint:
so unterschiedlich sind die Geschmäcker. Ich halte den Auftakt für zu kurz, zu schnell und ohne Tiefgang gespielt. An die erste Karajan Aufnahme und mehr noch, die Stokowski Interpretation, kommt diese Aufnahme für mich nicht heran.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.09.2013 19:19:21 GMT+02:00
Klaus Heuft meint:
Hallo Bluesman, dem kann ich nur beipflichten. Für mich geht es bei Friscay direkt von Anfang an zu schnell und zu laut los, - Spielzeit bei Friscay ca. 1,5 - 2min kürzer als z.B. Karajan oder auch andere Spitzendirigenten. habe jetzt eine audiophile LP von Audio Team mit der Moldau bekommen mit sagenhaften 92 db Dynamikumfang. Die Quelle der Moldau ist hier gerade noch wahrnehmbar, bei Friscay geht's direkt in die " Vollen" hinsichtlich Lautstärke, - ppp bei Scholz zu p bei Friscay. Auch im Tempo geht's bei Friscay direkt los als käme ein vollständiger Bach aus dem Boden. Musikalische Grüße aus Remscheid

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.09.2014 14:09:36 GMT+02:00
Glenn Silber meint:
Der Mann hieß "FRICSAY"!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.09.2014 14:10:26 GMT+02:00
Glenn Silber meint:
Der Mann hieß "FRICSAY"!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details