Kundenrezension

86 von 108 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuschender Lichtstrom (<25W Halogen), nur 2,4W Leistung, 11. Januar 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: SEBSON GU10 LED 3,5W Lampe vgl. 35W Halogen, 10er Pack, 300 Lumen - LED Leuchtmittel 110° - 230V, warmweiß (Haushaltswaren)
Ich habe inzwischen 4 verschiedene (sorgfältig ausgewählte) GU10-LED Leuchtmittel getestet.

Meine Bewertung für dieses:
+ Abmessungen entsprechen denen von Standard-Halogen-Leuchtmitteln (keine Passungsprobleme)
+ sehr gleichmäßige Lichtverteilung (keine Flecken o.ä.)
+ relativ günstiger Preis
* sehr großer Ausleuchtungswinkel (je nach Einsatzort günstig oder ungünstig)
- Lichtfarbe entspricht nicht Halogen: Es ist noch deutlich zu kalt (RGB-Sebson = 200,200,170; RGB-Halogen = 254,183,91)
- Lichtstrom entspricht höchstens 20-25W Halogen (geschätzt <200 Lumen)
- Leistungsaufnahme laut Präzisionsmessgerät nur 2,4W (auf Packung steht 3,5W, auf dem Leuchtmittel 3,0W)

Alles in allem ist SEBSON also nicht das Gelbe vom Ei und geht zurück an den Verkäufer.

Wer wirklich den Lichstrom eines 35W-Halogenleuchtmittels und annährend auch seine Lichtfarbe erreichen will sollte zu "Ledliux LED GU10-41 5,5W warmweiß" ( http://www.amazon.de/dp/B004GDWPXW ) greifen (RGB-LedLiux = 253,223,104).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 10 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 22.01.2012 22:08:17 GMT+01:00
lexilott meint:
Ich kann ihre Auflistung bis auf die Helligkeit bestätigen. Ich habe dieses Leuchtmittel mit einer Osram 35 Watt GU10 Halogenleute verglichen. Bei mir leutet die LED etwas heller als die 35W Birne.

Veröffentlicht am 19.07.2012 15:32:57 GMT+02:00
Nach Lesen des Kommentars war ich etwas skeptisch, habe mir aber aufgrund des Preises und des Schutzglases vor den LEDs trotzdem die LED-Leuchtmittel für den Außenbereich als Ersatz für defekte Halogenleuchten bestellt. Möglicherweise werden verschiedene LED-Leuchten gleich verpackt, den beschriebenen Kommentar kann ich jedenfalls nicht bestätigen.
Sowohl Helligkeit als auch Farbtemperatur entsprechen (subjektiv) in etwa den bisher verwendeten Halogen-Leuchten (habe spaßeshalber eine LED- und eine noch funktionierende Halogen-Leuchte gemeinsam in eine Lampe eingesteckt). Lediglich der Ausleuchtwinkel ist etwas weiter als bei den bisher verwendeten Halogen-Leuchten.
Sowohl auf der Verpackung als auch auf den Leuchten selbst sind bei mir 3,5 Watt angegeben.
Bei Bedarf (hoffe jedoch, daß die LED-Leuchten eine zeitlang halten werden) würde ich die Leuchten auch aufgrund der ordentlichen Verarbeitung (trotz oder wegen "Made in China"?) deshalb wieder bestellen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.07.2012 15:44:19 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 19.07.2012 15:45:05 GMT+02:00
lexilott meint:
Ich mache tatsächlich andere Beobeachtungen, muss aber auch sagen, dass dies mein subjektiver Eindruck ist, da ich kein Messequipment habe. Ich finde die Farbe mittlerweile etwas zu gelb, etwas weißer wäre schön. Seit ich die Lampen im Einsatz habe (15 Stück, seit Anfang des Jahres) ist bisher eine Reihe SMDs in einer Lampe ausgefallen. Eine messbare Energieersparnis hat der Einsatz der Lampen nicht gebracht. Beleuchtung Küche, Bad, Flur. Der Stromverbrauch ist im Vergleich zum gleichen Monat des letzten Jahres exakt gleich. Haben Sie denn noch weitere Erfahrungen mit LEDs gemacht und könne etwas empfehlen?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.03.2013 13:24:59 GMT+01:00
Ewald M. meint:
Stromverbrauch exakt gleich? Wie haben Sie denn das gemessen?

Veröffentlicht am 04.09.2013 02:08:39 GMT+02:00
Aaaalso. 1. Eine LED kann NIE oder nur sehr schwer die Leuchtfarbe einer Halogenlampe haben. Grund (sollte eigentlich klar sein): Bei der Halogenlampe handelt es sich um eine Glühlampe mit Halogengasfüllung. GLÜHLAMPE heißt hier das Stichwort. Eine LED ist eben eine Light Emitting Diode (Licht-emittierende [!!!] Diode), ein Halbleiter bei der die Elektronen für's Leuchten zuständig sind. Je nach Dotierung der Diode verändert sich die Leuchtfarbe.

2. Wie misst Du denn eigentlich die Leistungsaufnahme der Lampe, wenn Du sie nicht öffnen kannst? Wenn Du eines dieser Energiemesser von Conrad verwendest, so muss Dir im klaren sein, dass diese nicht 100%tig messen. Am besten misst Du eh die Energetische Leistung wenn Du mit einem professionellem Multimeter misst. Den Rest kannst Du ausrechnen. Die Frage ist auch ob Du auch 230 Volt anliegen hast. Denn bekanntermaßen wird die Energetische Leistung (Watt) geringer wenn die Spannung kleiner ist. Dann ist auch noch die Frage wie die Leitungen beschaffen sind. Zu dünne oder korrodierte Leitungen erhöhen den Leitungswiderstand und beeinflussen so Strom und Spannung.

Aber sollte wirklich alles i.O. bei Dir sein, dann wird der Hersteller eine Falschangabe gemacht haben. Um dies auszuschließen sollte man aber erst ausgiebig und vor allem RICHTIG messen. :)

Veröffentlicht am 03.11.2013 09:30:04 GMT+01:00
Tilak meint:
Also das mit der Lichtfarbe kann ich bestätigen, die Sebson Leuchtmittel sind definitiv sichtbar kälter wie warm-weiße Halogenstrahler.
Jedoch kann ich für Flur Küche und Badezimmer nichts negatives daran finden, im Gegenteil. Ins Wohnzimmer gehören diese LEDs auch nicht, dafür gibt es bessere Alternativen.

Mit der Leuchtkraft muss ich widersprechen, ich hab 4x35W Halogen Watt in der Küche gg 4x3.5W Sebson LED getauscht und es ist deutlich (20-30%) heller wie vorher.
Mein Büro (20qm) wird prima mit 5x3.5W Sebson ausgeleuchtet, man kann sehr gut bei diesem Licht lesen und arbeiten.

Veröffentlicht am 03.01.2014 14:31:46 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 03.01.2014 14:32:11 GMT+01:00
Fantango meint:
- Leistungsaufnahme laut Präzisionsmessgerät nur 2,4W (auf Packung steht 3,5W, auf dem Leuchtmittel 3,0W)

sie finden negativ Eigenschaft dass ein LED Leuchtmittel weniger strom verbraucht? dann haben sie was falsches gekauft!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.01.2014 18:59:06 GMT+01:00
Und was für ein "Präzisionsmessgerät" soll das gewesen sein? Die Energiemonitore von Conrad und Co. sind keine hochpräzisen Messgeräte, da diese auch einen geringen Eigenverbrauch haben.

Weniger Stromverbrauch bei LED-Leuchtmitteln resultiert IMMER in geringere Leuchtstärke. Ich bin ausgebildeter Industrieelektriker für Geräte und Systeme, ich weiß schon von was ich rede. 2,4W bis 3,5W sind fertigungsbedingte Toleranzen.

Veröffentlicht am 13.03.2014 11:44:19 GMT+01:00
In der E-Bucht gibt es zum korrigieren der Lichtfarbe "LED Filter" fertig zugeschnitten und selbstklebend für Leuchtmittel mit GU10 Fassungen. Die bekommen zwar auch nicht genau die gleiche Lichttemperatur hin wie Halogen, aber dadurch wird es schon deutlich wärmer.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.05.2014 10:23:39 GMT+02:00
Heiko_385 meint:
>Am besten misst Du eh die Energetische Leistung wenn Du mit einem professionellem Multimeter misst.

Klar - das Multimeter zeigt ja auch die Phasenverschiebung zwischen U und I an und berücksichtigt, das die Schaltregler in den LED-Leuchtmitteln Oberwellen produzieren und alles andere als ein ohmscher Verbraucher sind. Dann lieber ein gutes Energiemessgerät (es gibt durchaus brauchbare für ~10,- Euro die zumindest auf 0.5W genau gehen). Zumal der Tipp mit dem Multimeter für den Laien schnell tödlich enden kann, wenn man die Leitung auftrennt um die Stromaufnahme zu messen (Berührungsschutz!).
Der Eigenverbrauch der günstigen Energiemessgeräte stellt übrigens kein Problem dar, das wird nicht mitgemessen. Problem ist die hinreichende Genauigkeit bei kleinsten Strömen (immerhin geht die Spanne von uA bis 16A) zu messen und das in Kombination mit deutlich verformten (im Vergleich zum Sinus) Verläufen. Da steckt ein weniger mehr Aufwand dahinter als nur U und I und den Phasenwinkel zu messen.
‹ Zurück 1 Weiter ›