Kundenrezension

72 von 88 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein echt gutes Stück Gute Laune Musik, 24. September 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Stadtaffe (Audio CD)
Der erste Eindruck ist ja grundsätzlich im Leben immer ein Faktor, der bereits zu Beginn entscheidet, ob man eher positiv oder eher negativ einer Sache gegenüber eingestellt ist. Wie also bei Stadtaffe?!
Mein erster Eindruck: Fantastische Instrumentals - großartige Orchesteraufnahmen, die mal wieder zeigen, dass man klassische Instrumente mehr als nur konversativ einsetzen kann.

Mithilfe des großartigen Sounds erschafft Peter Fox ein wohltuendes Gute Laune Album, weit weg von anderen deutschen Interpreten, die Melancholie bis teilweise tief in die Depression zelebrieren. Von wahren Problemen des Lebens verschont er uns dankenswerterweise, was natürlich nicht bedeutet, dass er nicht einige sehr gelungene Alltagsbeobachtungen liefert. Diese Leichtigkeit im Umgang mit Texten, Rhymes und Zeilen bringt auch das einzige, kleine Problem des Albums: der Inhalt. Dieser zeigt sich jetzt nicht immer von der allerbesten Seite und gerät manchmal etwas einseitig. (Was in keinsterweise bedeutet, dass ich Songs mit problemorientierten und botschaftüberschwemmten Texten verlange). Ein bisschen mehr wäre dennoch nett gewesen.

Songs wie die bereits erschienene Single "Alles neu", "Kopf verloren", "Der letzte Tag" "Lok auf 2 Beinen" oder "Fieber" sind tanzbare Tracks im allerbesten Sinne, die jede Musikanlage zum kochen bringen wird. Eigentlich groovt wirklich jeder Song so richtig durch und ist musikalisch glänzend umgesetzt worden!
Bei all den Grooves und tanzbaren Rhytmen ist es fast schon ironisch, dass der beste Song zu den langsameren Tunes gehört. "Haus am See" ist eine großartige Spätsommer/Herbst Hymne. Peter Fox präsentiert hier eine Instrumentalisierung, die man für einen Song, der die Charts erobern will, nicht erwartet! Selten Geigen so passend eingesetzt gehört. Ja, ich möchte auch ein Haus am See.

Fazit: Tolles, extrem positives Album - ein kleines bisschen mehr Inhalt hätte gut getan
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 28.09.2008 22:20:03 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 28.09.2008 22:31:49 GMT+02:00
Mr.Burns meint:
Insgesamt ne gute Rezension, aber ich kann deine Meinung nicht ganz teilen... ich finde auf der CD, die insgesamt absolut top geworden ist, durchaus einige melancholische Stücke, ebenso Stücke, die Inhalt haben! Um nur eines zu nennen: Ich Deine Steine, Du Steine

Veröffentlicht am 29.09.2008 18:07:40 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.09.2008 18:09:50 GMT+02:00
Mr.Andy meint:
Stimme zu, gute Rezension - vor allem, was den musikalischen Teil angeht. Ich sehe allerdings deutlich mehr Tiefgang in den Texten, als dass man das Werk nur als "gute Laune Musik" bezeichnen könnte - im Gegenteil. Vielleich lege ich auch zu viel hinein, aber auf mich wirken fast alle Titel wie eine Art Abrechnung - apokalyptische Endzeitstimmung in "Fieber" (kein Sommertag, sondern Klimakollaps!) und "Der letzte Tag", Resignation in "Schwarz zu Blau" bishin zur Stadtflucht, ja fast Todessehnsucht in "Haus Am See" (Pierre kann es kaum erwarten, alt, grau und taub im Garten zu sitzen, und seinen Enkeln zuzuschauen). Auch "Das Zweite Gesicht" lässt nicht viel Optimismus zu. Hört sich insgesamt eher an wie eine handfeste Midlifecrisis ;-). Aber es passt und am Ende sagt man sich: "ja, so isses" - ein geniales Stück Musik, ein grelles, zu Weilen aber auch düsteres Schlaglicht auf unsere Welt...

Veröffentlicht am 20.07.2009 00:40:37 GMT+02:00
rl_germany meint:
Tja, was soll ich sagen, mir ging es genau andersherum. Ich liebe diese Platte und hab sie deshalb auch auf Vinyl, aber "Haus am See" und "Ich Steine, Du Steine" empfinde ich als quälende downer, die den Sommerspaß leicht eintrüben. Bei diesen 2 Songs würde ich auf CD die forward-Taste drücken. Aber das ist natürlich Geschmackssache, deine Rezension ist auf jeden Fall prima ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.08.2009 21:46:45 GMT+02:00
Kaffee-Friese meint:
Andy Du sprichst mir aus der Seele. Einziger Kritikpunkt wäre vielleicht "Das zweite Gesicht" welches ich eher positiv einordne, denn "man" erkennt sich doch wieder. Jeder kennt genau die beschriebenen Situationen wenn man in Versuchung gerät einem Mitmenschen "eins verbal auszuwischen" oder ähnlich.

Grundsätzlich ist dieses Album eines der besten Stücke Musik die ich in meinem Leben gekauft habe. Jedes Stück hat sein Gesicht, ein eigenes Flair, muskialisch perfekt ins rechte Licht gerückt, vielfältig und voller Inspiration. Mein Favorit ist übrigens "Schüttel Deinen Speck".

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.09.2009 09:44:51 GMT+02:00
Zum Review: Wer das Album als Gute Laune Album versteht, hat nur bei der Musik, nicht aber beim Text hingehört. Gerade in der Diskrepanz zwischen dem teils flockigen (teils sogar orchestralen) Sound und den abgeklärten Texten zeigt sich die schneidende Ironie des Albums. Und ja: Man kann einen thematischen roten Faden durch ein Werk auch als inhaltlich "einseitig" bezeichnen. Ich sage dazu: konsequent. Dem Reviewer empfehle ich mit aller Herzenswärme: Noch ein paar mal anhören, rein in die Texte tauchen und staunen, was da alles versteckt ist.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Köln

Top-Rezensenten Rang: 3.468