Kundenrezension

6 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Neuer Standard für absoluten Schwachsinn!!, 29. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Der Hobbit: Eine unerwartete Reise (DVD)
Der Film ist kurz gesagt eine Schande sondergleichen.
Und je mehr man sich dabei auf die 3 HDR-Filme bezieht, desto schlimmer wird das "Hobbit-Erbe" - aber das hat sich Herr Jackson ja selber zuzuschreiben.
Eigentlich müsste man ja auch stark davon ausgehen, dass ein Filmpionier wie er das auch weiß. Vielleicht ein Grund mehr, dass erst gar nicht versucht wurde, die HDR-Trilogie zu toppen.

Habe mich mit meiner Rezension auch bis heute zurückgehalten, da ich dem Film erst vor kurzem eine zweite Chance gegeben habe.
Aber ehrlich gesagt, ich hab es wiederum nicht geschafft, die Schnellvorlauf-Taste nicht zu betätigen.
Der Film besitzt dermassen peinliche Szenen, dass mein Fremdschäm-Pegel absolut ans Limit kommt.
Vor allem weil ja nicht einmal ansatzweise versucht wurde, irgendeine halbwegs "realistische" Linie hinzubekommen.
Auch die HDR-Filme sind Fantasy pur - und keiner verlangt Erklärungen für Balrogs und Orks.
Dennoch muss sich doch jeder 10jährige Harry Potter Fan bei diversen Hobbit-Szenen an den Kopf greifen und zumindest die Augenbrauen hochziehen!?
Eigentlich muss ich noch einen Schritt weiter gehen: Die lächerliche Darstellungsweise von Tolkiens Geschöpfen und dieser wunderschönen Fantasy-Welt in diesem Film, ist eigentlich "frech". Ich hatte im Anschluß eine wortwörtliche Wut - und hab die DVD sofort verschenkt. Hätte sie am liebsten mit einer Silvesterrakte in den Himmel gepustet.

Weiteres Thema - die Optik des Filmes:
Wiederum sei gesagt, wie homogen und realistisch Tolkiens Welt in den 3 HDR Filmen dargestellt wurde.
Bei den Kamerafahrten über die Berge, Wälder & Täler glänzen einem bis heute die Augen auf.
Dasselbe gilt für die dargestellten Lebewesen - gleich welcher Gattung.
Was passiert im Hobbit?
Wenn die Orks auf ihren Wargen über die Lande reiten, wenn der "Tierzauberer" mit seinem Hundeschlitten durch den Wald bläst, wenn die Oger sich primitiver unterhalten und kloppen als Erkan & Stefan es jemals geschafft hätten - dann denkt man sich permanent:
"Habe ich schon jemals so dermaßen schlecht animierte Szenen gesehen???"
Plastisch, plump - einfach unrealistisch!

Bleibt vielleicht noch eine allgemeine Ansichtsweise:
Die Umsetzung eines relativ kurzen Buches auf 3 Abendfüllende Kinofilme!
Auf den Punkt gebracht: Was soll der Nonsens?
Die Antwort soll sich jeder selber geben - meiner Meinung nach aber Grund genug, um sich gleich einmal eines Kinobesuches zu enthalten.
Darüber bin ich bis heute glücklich, da ich sowieso davon ausgehe, dass ich den Saal verlassen hätte.

Letztendlich muss ich sagen, dass der Film eine der grössten Enttäuschungen der letzten Jahre ist.
Für mich auf einem ähnlichen Level wie Avatar, wobei letzter sogar noch bessere Werte - und eine bessere Message übermittelt!

Jackson hat sich mit der HDR Trilogie wohl in den Olymp der Filmemacher befördert - und absolut zeitloses Material erschaffen.
Mit dem Hobbit hat er doppelt versagt. Einerseits ist er nicht einmal ansatzweise den Werten der Vorlage gerecht geworden - und andererseits hat er meisterhaft gezeigt, wie man an seinen eigenen Ansprüchen und Vorgaben scheitern kann.

Fazit: Gähnend langatmiger, gestreckter & absolut anspruchsloser Action-Klamauk mit massig Fremdschäm-Szenen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-9 von 9 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 29.10.2013 12:25:01 GMT+01:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.10.2013 12:34:13 GMT+01:00
Wolfgang P. meint:
Also da besteht kein Risiko - werde mich nicht einmal ansatzweise in die Nähe eines Kinos begeben ;-) Was die Story angeht... ich kenne das Buch und die ganze Tolkien Welt aller Zeitalter mehr als gut. Sozusagen ne ganze Bibliothek daheim. Wie auch immer - diese hat aber absolut nichts mit den massiven Schwächen des Filmes zu tun.
Aber egal - ich habe mir ihre Rezension zu dem Film ebenfalls gelesen. "Kein einziger Charakter wirkt irgendwie albern..." steht halt in krassem Gegensatz zu meiner Aussage.
Ich finde JEDE Figur in dem Film lächerlich - und aufgesetzt.
Meinungen sind halt verschieden...

Veröffentlicht am 29.10.2013 13:34:31 GMT+01:00
Oliver Föger meint:
Laut Tolkien sind Trolle (hier die Steintrolle respektive Hügeltrolle) mit relativ wenig Intelligenz ausgestattet. Sie werden sich wohl kaum über den "Krieg des Zorns" aus vergangenen Zeiten unterhalten. Und diese Szene soll schlecht animiert sein? Die war von WETA einwandfrei animiert. Nur weil sie einem lächerlich erscheint ist sie nicht schlecht animiert!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.10.2013 13:47:44 GMT+01:00
Wolfgang P. meint:
"...Nur weil sie einem lächerlich erscheint ist sie nicht schlecht animiert!" Dazu ist nichts zu sagen, stimmt. Das Endprodukt erscheint dennoch lächerlich, das ist ja anscheinend gemeinsamer Nenner, oder?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.10.2013 19:17:22 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.10.2013 19:30:06 GMT+01:00
The Prototyp meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.10.2013 20:41:12 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.10.2013 20:42:50 GMT+01:00
Tut mir leid, aber gerade Martin Freeman als Hobbit ist ein Highlight des Films, und ein Hobbit, wie ihn Tolkien sah. Viel besser dargestellt als der wehleidige, immer mit der selben Mimik rumlaufende Elijah Wood, der überhaupt nichts mit den Hobbits aus Tolkiens Romanen gemein hat.
Wo ich Ihnen recht geben kann, ist die zu kurz gekommene Charakterisierung der anderen Charaktere, da hätte man durchaus mehr rausholen können. Aber deswegen Jackson Lieblosigkeit zu unterstellen, das halte ich für übertrieben, denn inszinierungstechnisch ist alles absolut on top, allein die State-of-Art-Effekte sind sensationell. Und das ist halt Peter Jackson, und da kommt dann vielleicht auch mal der ein oder andere Charakter zu kurz. Ich würd aber dennoch behaupten, das Jackson den Hobbit, mit viel Liebe zum Detail und großem Respekt vor Tolkiens Werk, gemacht hat. Ausstattung, Sets, Score, alles bewegt sich nahe an der Perfektion, ich glaub da kann man auch mal verzeihen, wenn vielleicht ein Charakter zu kurz gekommen ist. Bei so vielen Zwergen und Figuren auch kein Wunder, da konnte der HDR sich doch auf weniger Hauptfiguren konzentrieren. Das Wichtigste an dem Film ist doch aber eigentlich, das man sich nach 10 Jahren sofort wieder in Mittelerde heimisch fühlt, und das halte ich für viel mehr wert, wie das jetzt jeder Zwerg bis ins Detail uns Zuschauern nahegebracht werden muß.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.10.2013 13:26:24 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 30.10.2013 13:57:18 GMT+01:00
The Prototyp meint:
Da haben Sie mich missverstanden, denn ich finde den Film auch gut und war froh ,wie Sie richtig schreiben, das es endlich wieder etwas von Mittelerden gibt. Tricktechnisch gibt es auch nichts auszusetzen. Ich finde auch nicht die schauspielerische Leistung von Martin Freeman schlecht sondern die schlechte deutsche Synchronstimme. Sie wirkt für mich persönlich sehr gelangweilt und klingt blass. Auch fand ich die neue Synchronstimme von Gandalf nicht gut gewählt, da hätte man mehr nach dem Original von HdR suchen sollen. Diese Synchronstimme wird dem großartigen Schauspieler nicht gerecht. Aber es kann auch sein das meine Erwartungen nach HdR zu hoch waren. Ich finde das der Film erst nach 1 Stunde anfängt richtig zu gefallen. Vielleicht muss man den Film aber öfter sehen um sich an die neue Stimme zu gewöhnen. Alles andere , auch die anderen Schauspieler sind klasse , der Film soll unterhalten und Spaß machen , nicht mehr und nicht weniger das tut er auch bis auf die 2 kleinen Ausnahmen, aber die fallen bei der großartigen Leistung von Peter Jackson kaum ins Gewicht . Aber wie schon im ersten Kommentar, dies ist nur eine persönliche Filmkritik und nicht mehr , man sollte es also nicht so ernst nehmen. ich freue mich schon auf Teil: 2 auf BluRay, da ich leider nicht ins Kino gehen kann.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.10.2013 13:33:28 GMT+01:00
Wolfgang P. meint:
... Ich finde das der Film erst nach 1 Stunde anfängt richtig zu gefallen... "

Gegenfrage: Ist das denn Sinn der Sache? Oder anders gesagt, reicht denn das, um zu sagen der Film ist "gut oder sogar sehr gut"?
Eigentlich ist dies ja eh schon Anzeichen genug, dass einiges an dem Film nicht passt. Immerhin ist auch ihrer Meinung nach über 1 Drittel des Filmes ... sagen wir: "träge"...

@ Hr. Deubel: Von wegen nach 10 Jahren sofort wieder wohl fühlen in Mittelerde: Absolut gar nicht passiert! Im Gegenteil! Es scheint nämlich so, als ob das gute alte Auenland plötzlich nicht mehr das "alte" ist...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.10.2013 13:51:03 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 30.10.2013 13:55:22 GMT+01:00
The Prototyp meint:
Wie gesagt nicht immer alles so ernst nehmen es geht nur um einen ganz persönlichen Eindruck des Filmes. Der Film soll unterhalten, das tut er auch.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.4 von 5 Sternen (2.244 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (1.547)
4 Sterne:
 (293)
3 Sterne:
 (175)
2 Sterne:
 (113)
1 Sterne:
 (116)
 
 
 
EUR 8,99 EUR 4,97
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Bezirk Gmunden, OÖ

Top-Rezensenten Rang: 26.471