Kundenrezension

23 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Inspirierende Biografie einer einzigartigen Karriere - doch wie offen und ehrlich schreibt Arni tatsächlich?, 11. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Total Recall: Die wahre Geschichte meines Lebens (Autobiografien) (Gebundene Ausgabe)
Egal wie man zu Arni steht: Seine Karriere ist definitiv einzigartig und etwas Besonderes: vom österreichischen Bodybuilder-Auswanderer, zum erfolgreichen Filmschauspieler und zum amerikanischen Staatsbürger, dann der Aufstieg zum kalifornischen „Governator“ und schließlich der Wiedereinstieg ins Filmbusiness. In seinem Buch beschreibt Schwarzenegger diese und weitere Lebensphasen sehr detailliert und anschaulich, wie er sie durchlebt und teilweise auch durchlitten hat. Auch über einige Missgeschicke und Fehltritte schreibt er offen und teilt dem Leser hin und wieder seine Gefühle mit.
Aufgelockert wird der gut lesbare Text von Zitaten bzw. wörtlichen Aussagen. Ein Highlight sind die zahlreichen Farb- und Schwarz-Weiß-Fotos aus allen Lebensphasen, die teilweise sehr privat sind: Arni mit Maria im Bett; Arni mit seinen Söhnen an der Pinkelrinne stehend; Arni und Maria in Bikermontur (an Halloween) in devoter Haltung; Arni und Maria mit herausgestreckter Zunge auf einer Fähre auf dem Chiemsee...

Auch seinen größten Fehltritt spart er nicht aus: (Zitat) „Es passierte im Jahr 1996, als Maria und die Kinder im Urlaub waren… Mildred arbeitete schon seit fünf Jahren in unserem Haushalt, und plötzlich waren wir allein im Gästehaus. Als Mildred im August ein Kind zur Welt brachte, nannte sie es Joseph und ließ keinen Zweifel daran, dass ihr Ehemann der Vater sei. Genau das wollte ich auch glauben – und glaubte es auch jahrelang.“
Was Arni zu diesem Fehltritt motiviert hatte, teilt er dem Leser nicht mit. Gerade diese Passage machte mir deutlich, dass Schwarzenegger in seiner Biografie definitiv nicht alles offenbart. Und ob dies der einzige Seitensprung während der Ehe mit Maria war, bleibt offen. Er schreibt lediglich: „Mein ganzes Leben lang hatte ich nie ein Verhältnis mit Frauen, die für mich arbeiteten.“ Das lässt viel Raum für Interpretationen…
Übrigens: Schwarzenegger scheint eine Versöhnung noch nicht abgehakt zu haben: (Zitat) „Maria hat das Recht, bitter enttäuscht zu sein und mich nie wieder so zu sehen wie vor der Enthüllung… Die Scheidung läuft, aber ich habe noch immer die Hoffnung, dass Maria und ich wieder als Ehemann und Ehefrau und als Familie mit unseren Kindern zusammenkommen können… Ich bin optimistisch, dass wir wieder zusammenkommen werden.“ – Ob er das wirklich ernst meint oder ob er es aus taktischen Gründen schreibt, wird die Zukunft zeigen.

Im letzten Kapitel schreibt Arni, dass er die Menschen immer inspirieren, aber nie in allen Dingen ein Vorbild sein wollte. „Wie könnte ich das, wo es in meinem Leben so viele Brüche und Widersprüche gibt?“, fragt er selbstkritisch. Schwarzenegger möchte allerdings Menschen unter anderem dazu anregen, Sport zu treiben, sich fit zu halten, Junkfood zu meiden sowie sich für die Gemeinschaft einzusetzen und ihr etwas zurückgeben. Und er möchte, dass die Menschen die Umwelt schützen.
Schwarzenegger erzählt, dass er versucht aus seiner Lebensgeschichte Lehren abzuleiten, die jeder anwenden könne:
„Hab ein Ziel vor Augen!
Glaub an dich!
Brich ein paar Regeln!
Hör nicht auf die Schwarzseher!
Hab keine Angst vor dem Scheitern!“

Sein Buch beendet er mit zehn Erfolgsrezepten. Zu diesen gehören:
- Egal, was du tust, du musst es auch gut verkaufen.
- Lass nie zu, dass dein Stolz dir in die Quere kommt.
- Denk nicht zu viel nach.
- Eine gezielte Unverschämtheit wirkt manch­mal Wunder.
- Schieb die Schuld nie auf deine Eltern.
- Veränderung erfordert echten Mut
- Kümmere dich um deinen Körper und deinen Geist.

++++ Fazit: Ein interessantes und durchaus inspirierendes Buch, auch für Nicht-Schwarzenegger-Fans. Die Bebilderung ist eine prima Idee. Schade finde ich, dass an einigen Stellen Schwarzenegger sein Verhalten und seine Gefühle nicht oder nicht nachvollziehbar begründet oder beschreibt (z. B. Fehltritt mit Mildred).
Letztlich bleibt bei mir eine leichte Enttäuschung darüber, Arni zwar näher kennenlernt zu haben, ohne letztlich aber zum kompletten Kern seiner Persönlichkeit vorgedrungen zu sein. „Wie authentisch, offen und ehrlich schreibt Arni tatsächlich? Und was ist Kalkül?“, frage ich mich, als ich den Ebook-Reader zur Seite lege.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 13.10.2012 15:37:18 GMT+02:00
Tolle Rezension. Ich habe das Buch heute erhalten und zumindest die Bilder alle schon angesehen. Ich habe alle Bücher über Schwarzenegger und alle Filme in meinem Regal stehen. Vorallem seine Zeit im Bodybuilding waren für mich Inspiration. Ich habe immer auf eine Autobiographie gewartet und freue mich nun, sie in Händen zu halten. Jedoch befürchte ich auch dass genau das geschieht, was Sie hier schreiben: man dringt nicht zum Kern des Ganzen vor. Sicherlich wird dieses Buch etwas mehr über ihn verraten als die Bücher zuvor. Das ist positiv. Zudem sind viele Bilder enthalten, die ich, obwohl ich tausende von Fotos von ihm habe, teilweise noch nicht kannte. Aber wer Schwarzenegger kennt, bzw. sich mit ihm beschäftigt hat, weiß, dass das Buch natürlich wohl überlegt ist und hier nicht mit 100% offenen Herzen geschrieben wurde, bzw. gezielt manches im Trüben bleiben wird. Trotzdem: ich freue mich auf das Buch und bin mir sicher, dass ich mindestens 4 Sterne geben werde. Vielleicht auch 5...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.10.2012 20:53:32 GMT+02:00
Jürgen meint:
Es freut mich zu lesen, dass Sie, Herr Zeidler, als Schwarzenegger-Kenner meinen Grund-Eindruck teilen, dass man nicht zum Kern der Person durchdringt. Angenehm finde ich allerdings, dass Schwarzenegger diese Klippe durchaus elegant umschifft: Er versucht sich weder krampfhaft zu rechtfertigen, noch den öffentlichen Kritiken (vor allem aus der Vergangenheit) etwas entgegen zu setzen, was vielleicht nicht der Wirklichkeit entsprechen könnte ;-). Er offenbart sich statt dessen als Mensch voller Widersprüche. In Kapitel 30 ("Arnolds Regeln") schreibt er dazu: "Ich woll­te die Men­schen immer in­spi­rie­ren, aber ich woll­te nie in allen Din­gen ein Vor­bild sein. Wie könn­te ich das, wo es in mei­nem Leben so viele Brü­che und Wi­der­sprü­che gibt? Ich bin ein Eu­ro­pä­er, der in Ame­ri­ka zu einer Führungsper­sön­lich­keit wurde. Ein Re­pu­bli­ka­ner, der De­mo­kra­ten un­ter­stützt. Ein Ge­schäfts­mann, der sein Geld als Ac­tion­held ver­dient. Je­mand, der alles sei­ner Dis­zi­plin zu ver­dan­ken hat und der nicht immer dis­zi­pli­niert genug war. Ein Fit­ness­trai­ner, der Zi­gar­ren liebt. Ein Um­welt­schüt­zer mit einer Schwä­che für Hum­vees. Ein le­bens­fro­her Typ mit kind­li­cher Be­geis­te­rungs­fä­hig­keit, der als Ter­mi­na­tor-Kil­ler­ma­schi­ne be­rühmt ist. Wie soll man da wis­sen, wel­chem Vor­bild man nach­ei­fern soll?" - Vielleicht fehlt hier noch vor allem seine Affinität (oder Schwäche?) zu Frauen... ;-).
Ich denke ebenfalls, dass auch Sie einiges Neue über Arni erfahren werden. Viel Spass! Auf Ihre Meinung nach dem Lesen des Buches bin ich gespannt.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent