Kundenrezension

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zumindest nachdenkenswert, 7. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Missing Link der Archäologie: Verheimlichte Funde, gefälschte Museumsexponate und als Betrüger entlarvte Archäologen (Gebundene Ausgabe)
Da uns vieles als wahr aufgetischt wird, von dem inzwischen in etlichen Fällen bewiesen bzw. mehr als klar ist, daß es sich um Fälschungen handelt (9/11, Kennedy-Mord u.v.m.) würde es mich nicht wundern, wenn dies auch für archäologische Exponate, Höhlenmalereien, bestimmte Mumien und ähnliches gilt. Immer geht es darum, wem etwas nützt. Der Öffentlichkeit die Unwahrheit zu erzählen ist offensichtlich ein "Sport" (geworden), um Machtansprüche durchzusetzen bzw. zu erhalten. Und Heinrich Schliemann und Co. könnten durchaus Beweggründe gehabt haben, gewisse Fundstücke/Fakten unter den Teppich zu kehren oder so zu verdrehen, daß sie bis heute als wahr gelten und nicht mehr angetastet werden (dürfen).

Der Autor hat viele interessante Beispiele gebracht, angefangen von Troja über Ötzi und die Nebra-Scheibe sowie die Nofretete-Büste in Berlin. Ob man mit seinen Ausführungen konform geht bleibt einem selbst überlassen. Zumindest gibt das Buch einen guten Denkanstoß, wo überall durchaus verschleiert, verdreht und geschummelt worden sein könnte.

Die Argumente zu vielen Sachverhalten sind nicht von der Hand zu weisen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 14.10.2014 20:22:53 GMT+02:00
Filk Frog meint:
Wo bitte ist bewiesen, dass wir es bei 9/11 & Kennedy-Mord um Fälschungen bzw. Falschdarstellungen handelt, und von wem? Verlässliche Quellenangaben wären nützlich, die meisten in diesem Buch erscheinen mir eher suspekt.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

larapinta
(TOP 500 REZENSENT)   

Ort: Rheinland

Top-Rezensenten Rang: 283