wintersale15_finalsale Hier klicken mrp_family Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Kundenrezension

80 von 85 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Individualität - Fluch oder Segen?, 10. November 2009
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tausend kleine Schritte: Roman (Gebundene Ausgabe)
Grace Lisa Vandenburg's Leben wird von Zahlen bestimmt. Seit ihrem 8. Lebensjahr zählt sie im wahrsten Sinne des Wortes ALLES. Die Treppenstufen, die Schritte zur Schule, die Bücher im Regal, selbst die Borsten auf der Zahnbürste! Ihre spezielle Vorliebe gilt der 10, der 100, der 1000. Eines Tages im Supermarkt stellt sie an der Kasse mit Schrecken fest, dass sie nur 9 (!) Bananen ausgewählt hat. Schnell stibitzt sie dem hinter ihr stehenden Mann die eine Banane, welche er offensichtlich kaufen wollte. Undenkbar, nur 9 Bananen zu erwerben ... auf dem Parkplatz jedoch stellt er sie zur Rede. Als Grace ihn wenig später im Café wiedersieht und gezwungenermaßen an seinem Tisch Platz nehmen muss, beginnt eine Beziehung, die ihr Leben verändern wird. Denn Seamus Joseph O'Reilly zeigt echtes Interesse und ist bereit sich auf ihre Obsession einzulassen. Ihm zuliebe beginnt Grace eine erneute Therapie, Medikamente und Gruppensitzungen sollen ihr ein Leben ohne Zahlen ermöglichen. Leider läuft aber nicht alles wie geplant ...

Grace hat auf ihrem Nachttisch eine Abbildung von Nicola Tesla stehen, ihrem Helden, der - so wie sie selber - ebenfalls Zwangsneurosen hatte. Es war Tesla, ein Erfinder und Elektro-Ingenieur, der den Wechselstrom nutzbar gemacht hat. Seine besonderen Fähigkeiten haben anscheinend diese Pionierleistung erleichtert. Zwangsneurosen also als positives Merkmal von Individualität? Was wäre gewesen, wenn Tesla heute gelebt hätte? Wäre auch er von den Ärzten therapiert worden? Was hätte dies für seine Arbeit bedeutet? Die Fragen, die sich Grace stellt sind Fragen zu dem was eigentlich normal ist, als normal von der Gesellschaft akzeptiert wird und ob man sich dem Konformitätsdruck beugen muss oder nicht doch seine Obsession ausleben kann.

Obwohl das Thema ernst und sicher das Leben eines Menschen mit Zwangsneurose nicht einfach ist, gelingt es Toni Jordan dennoch die Materie unterhaltsam zu erzählen. Quasi mit einem zwinkernden Auge erzählt sie vom täglichen Leben und den Schwierigkeiten, die durch die Besonderheiten von Grace entstehen. Dies betrifft nicht nur das Einkaufsverhalten sondern auch die Art und Weise wie sie ihren Tag durchplant. Das Leben von Grace ist so locker und leicht beschrieben, dass ich öfters Schmunzeln musste. Zum Beispiel während der Therapiephase von Grace: in den Dialogen spricht nicht die Protagonistin, sondern Gehirn eins und Gehirn zwei an ihrer Stelle. Aufgrund der Medikamente findet eine Art Persönlichkeitsspaltung statt, das Alte ist noch nicht gegangen, zusätzlich kommt ein neues Bewusstsein. Parallel nimmt Grace an Gewicht zu. Ob diese Nebenwirkungen der Realität entsprechen vermag ich natürlich nicht zu sagen, sie sind auf jeden Fall anschaulich beschrieben.

Mein Fazit: eine liebevolle Darstellung vom Leben eines Menschen mit gewissen Eigenheiten. Ein Buch, das zur Toleranz aufruft. Darüber hinaus ein Buch, das einen neuen Blickwinkel auf die Frage wirft, ob wirklich alles therapiert werden muss oder ob manch eine Obsession das Leben nicht vielleicht sogar bereichert. Außerdem ein Buch, das Hoffnung vermittelt. Zuletzt ein Buch über die Liebe, eine Liebe, die nicht aufgibt, sich nicht abschrecken lässt.

Empfehlenswert!

=========================
Ein Textbeispiel von Seite 269, das ursprünglich am 10. November 2009 01:57:05 GMT+01:00 als Kommentar veröffentlicht wurde:

Die meisten Menschen verpassen ihr ganzes Leben, weißt du. Leben heißt nicht, auf einem Berggipfel zu stehen und den Sonnenuntergang zu beobachten. Leben heißt nicht, am Altar zu warten, oder auf den Augenblick, wenn dein Kind zur Welt kommt, oder das eine Mal, als du im tiefen Wasser geschwommen bist und ein Delphin neben dir herschwamm. Das sind Bruchstücke. Zehn oder zwölf Sandkörner, eingestreut in dein gesamtes Dasein. Aber sie sind nicht dein Leben. Leben heißt Zähne putzen, ein Sandwich belegen, Nachrichten sehen, auf den Bus warten. Einen Spaziergang machen. Jeden Tag passieren tausend winzige Ereignisse, und wenn du nicht aufpasst, wenn du nicht vorsichtig bist, wenn du sie nicht einfängst und dafür sorgst, dass sie zählen, könntest du es verpassen.

Könntest du dein ganzes Leben verpassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 27.02.2013 16:32:12 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.02.2013 16:32:36 GMT+01:00
MissCabyCane meint:
Gute & hilfreiche Rezension, aber das Ende, das Fazit, die allerletzten Sätze des Buchs als Textbeispiel zu veröffentlichen halte ich für ungeschickt. Damit nehmen Sie Leuten, die das Buch noch vor sich haben, einiges vorweg

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.03.2015 14:08:05 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.03.2015 15:30:55 GMT+01:00
Curly meint:
Ohne diesen Kommentar zu der Rezension wüssten die Menschen, die das Buch noch nicht gelesen haben, gar nicht, dass es sich um die allerletzen Sätze des Buches handelt.

Mir ist nämlich nicht sofort aufgefallen, dass die angegebene Seitenzahl der Textstelle und die Gesamtseitenzahl des Buches so nah beieinander liegen

Demnach ist einzig Ihr Kommentar >ungeschickt<.

Ich fand die Rezension sehr ansprechend und besonders der Abschluss hat mir Lust auf das Buch gemacht.
Ich werde das Buch lesen, auch wenn ich nun weiss, wie die letzten Sätze lauten werden.
Ich freu mich darauf.

Veröffentlicht am 27.03.2015 14:10:54 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 27.03.2015 15:31:05 GMT+01:00]
‹ Zurück 1 Weiter ›