Kundenrezension

25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Kamera, mieses Setup, schwaches Mikro, 28. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech C920 USB HD Pro Webcam (Autofokus, Mikrofon) schwarz (Personal Computers)
Grundsätzlich erfüllt die Webcam Ihre Aufgabe recht gut, Bild und Ton sind gut und ruckelfrei. Zumindest nach Eingriff in den Treiber.

Der hier schon bemängelte Ton "wie in eine Giesskanne gesprochen" ist ein Resultat der Funktion RightSound, die die Empfindlichkeit des eingebauten Mikrofons "optimiert" -- wenn der Treiber das Signal für übersteuert hält, dann senkt er es ab. Wäre ok, wenn er sich dabei auf den Signalpegel beschränken würde, leider wird aber auch der Frequenzgang komplett verwurstet. Nach dem Ausschalten der Funktion in der Kamerasoftware klingt alles normal. Mit dem auch dort vorhandenen Empfindlichkeitsschieber lässt sich die Aufnahmelautstärke dann manuell regeln, bei ca. 3/4 passt das Verhältnis recht gut. Subjektiv erscheint mir der Ton etwas dumpf, das Mono-Mikrofon meiner alten Logitech 5000pro hat hier etwas mehr Klarheit und Höhen im Angebot, neigte aber auch früher zum Übersteuern.

Das Bild der Kamera ist generell gut, ruckelt aber in der Werkseinstellung in allen Auflösungen deutlich, was ein Resultat der Funktion RightLight ist, welche die Empfindlichkeit der Kamara "optimiert" (déjà-vue...). Der Treiber versucht hier entsprechend der Lichtverhältnisse die Farben anzupassen, der optische Erfolg ist dabei durchaus sichtbar, wiegt das Ruckeln aber nicht wieder auf. Nach dem Wegklicken des Häkchens im Treiber ist das Bild in der Kamerasoftware (und später auch im Video) ruckelfrei. Zumindest bis 720p, in 1080p wirkt das Bild auch ohne RightLight nicht mehr 100% flüssig, entweder USB oder die Kamera sind dann wohl am Limit. Der versuchsweise Umzug an einem USB 3.0 Port brachte keinen Vorteil, da die Kamera an diesem garnicht erst erkannt wurde (ASUS MoBo mit Z77 Chipsatz, USB 2.0 Sticks funktionieren an den Ports).
Abschließend zum Bild, der Treiber verfügt über eine Flimmerunterdrückung, die Ihren Job mittelprächtig macht. Effektiv laufen bei jeder Auflösung Streifen von oben nach unten durch das Bild, welche durch den Filter zwar in Intensität und Frequenz abnehmen, allerdings nicht vollständig entfernt werden. Nicht schön, die schon vorher erwähnte und in die Jahre gekommene 5000pro aus gleichem Hause hat und hatte dieses Problem nie. Das Bild war dort aufgrund der geringeren Auflösung zwar um einiges unschärfer, dafür aber deutlich ruhiger und angenehmer anzuschauen.

Zum Treiber selber, habe mir die aktuelle Version LWS 2.80a für Win 8 x64 direkt von der Produktseite bei Logitech runtergeladen, bei der Installation kam prompt die Meldung, dieser Treiber wäre nicht zur verwendeten Kamera kompatibel. Kann man getrost ignorieren, der Treiber funktioniert trotzdem.

Als Fazit gibt es 4 Sterne, uneingeschränkte Kaufempfehlungen kann man bei dem Teil nicht sagen, viel verkehrt macht man aber auch nicht.

Nachtrag: Nach dem Downgrade auf Windows 7 und dem Treiber LWS 2.51 hat sich das Problem mit der Flimmerunterdrückung verbessert. Dazu muss allerdings RightLight aktiviert sein, was auch hier zu Ruckeln führt, die Wellen allerdings fast vollständig filtert. Am Problem mit RightSound hat der Treiberwechsel nichts geändert, die Pegelabsenkung führt auch unter W7 und LWS 2.51 zu sehr gruseligen Verzerrungen.

Nachtrag 2: Nach einem Upgrade auf Windows 8.1 pro x64 mit der schon unter Win8(.0) genutzten LWS 2.80a hat sich zumindest das Bild verbessert. Die Streifen und das Ruckeln sind bei aktiviertem RightLight verschwunden, RightSound führt wie gehabt zu unbauchbaren Ergebnissen.

Grundsätzlich bin ich mit der Kamera was das Bild betrifft zufrieden, allerdings ist sind Aufnahmen über das Mikrofons auch auf der höchsten Empfindlichkeit etwas leise. Die Kamera ist gedacht, um einen ca 2m entfernten Gitarrenverstärker beim Üben aufzunehmen, dieser muss deutlich über Zimmerlautstärke betrieben werden, um brauchbare Lautstärken auf den Videos zu erzeugen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 20.12.2013 00:09:31 GMT+01:00
comicchaser meint:
Hallo,
erstmal Danke für das informative Review. Können Sie mir sagen, wie ich zwischen den einzelnen den Auflösungen (720p/1080p) wechseln kann? Ich kann dazu in der Kamerasoftware nichts finden.

Vielen Dank

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.12.2013 07:52:56 GMT+01:00
M. Günther meint:
Im Hauptmenü der Webcam-Software (LWS 2.51 unter Windows7) auf "Erfassung/Aufnahme" klicken, dann erscheint das Fenster mit der Video-Vorschau. Auf der rechten Seite befinden sich dann die Steuerelemente für Schwenk etc, darunter (letzte Option im dunkelgrauen Feld) befindet sich eine Pulldown-Menü zur Auswahl von 360/480/720/1080p.

Unter Windows 8 mit LWS 2.80 war das Panel identisch, wenn ich mich recht errinnere.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.12.2013 03:13:21 GMT+01:00
comicchaser meint:
Vielen Dank!

Veröffentlicht am 19.02.2014 23:22:28 GMT+01:00
Osborn meint:
"Der hier schon bemängelte Ton "wie in eine Giesskanne gesprochen" ist ein Resultat der Funktion RightSound, die die Empfindlichkeit des eingebauten Mikrofons "optimiert" ..."

"Das Bild der Kamera ist generell gut, ruckelt aber in der Werkseinstellung in allen Auflösungen deutlich, was ein Resultat der Funktion RightLight ist, welche die Empfindlichkeit der Kamara "optimiert" (déjà-vue...)."

Sehr schön :) musste gut lachen.

Veröffentlicht am 22.01.2015 17:32:42 GMT+01:00
David S. meint:
Ich fand das Review sehr informativ, hat für mich allerdings an Bedeutung verloren als ich den letzten Satz lesen musste. Die Webcam zu nutzen um deinen Gitarrenverstärker-Sound aufzunehmen entspricht halt einfach nicht dem Anwendungszweck der Webcam und Klang und Übersteuerungsverhalten auf dieser Grundlage zu beurteilen wird nach meinem Empfinden dem Gerät nicht gerecht, das Flackern mal außen vor. Ansonsten ein recht Informatives und Objektives Review das mir SOWEIT ganz gut gefällt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.01.2015 19:01:53 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 23.01.2015 19:03:03 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.01.2015 19:16:27 GMT+01:00
M. Günther meint:
Stimmt schon, der Einsatzzweck wurde etwas verfehlt. Dazu sei gesagt, daß das interne Mikrofon nur für spontane Aufnahmen genutzt wurde, z.B. um schnell eine Idee festzuhalten. Ansonsten kam ein externes Mikrofon zu Einsatz, die Ergebnisse in Verbindung mit dem ordentlichen (unoptimierten) Bild der C920 waren dann durchaus brauchbar.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: NRW

Top-Rezensenten Rang: 2.579