Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zurück auf den Thron, 4. Januar 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: The Works (Audio CD)
Nach 5 nahezu makellosen Studio Alben, einer historischen Live DoLp, einem durchaus gelungenen Soundtrack und einem umstrittenen und kommerziell desatrösen Experiment (Hot Space), wollte die Königin wieder beweisen warum Sie auf dem Thron saß.

Viel hatte sich geändert seit dem letzten ,klassischen' Studioalbum 4 Jahre zuvor. Der klasische Albumrock war so gut wie tot, und wave-pop lag auch bereits wieder im Sterben, aber da Queen ja sowieso schon immer ihr eigenes Süppchen gekocht hatten, konnte man doch wieder mit einer gewissen Bedenkenlosigkeit ans Werk gehen.

Seit ,Hot Space' waren Synthisizer nun ein nicht unrelevanter Faktor im Klangbild von Queen, und positiv anzumerken ist an ,The Works', dass dieser Anteil hier wieder geringer wurde. Doch trotzdem (oder wahrscheinlich genau deswegen) wurden die beiden größten Hits von ,The Works' (,Radio Ga Ga' und ,I Want To Break Free') nicht unmaßgeblich unter Verwendung von synthie sounds umgesetzt. Die dazugehörigen Video clips waren wohl auch nicht unschuldig daran, dass diese Lieder große Hits wurden.

Es sind gute songs, ohne Frage, und Sie funktionierten genauso wie Sie produziert waren blendend, dennoch wirken beide heute soundmäßig ein wenig antiquiert. Der Rest dieses Albums klingt (bis auf das allzu schnulzige ,Is This The World We Created?') eigentlich besser.

Da wäre zum Beispiel der May Rocker ,Tear It Up', der viele alte Queen Fans vielleicht wieder versöhnt hat, oder das operettenhafte ,It's A Hard Life' mit seinem Bajazzo Zitat zu Beginn. ,Man On The Prowl' ist dann klassischer Rock'n'Roll Marke ,Crazy Little Thing', sehr charmant. ,Machines' hat zwar auch wieder synthetische Tupfer, was aber nicht weiter stören würde, nur schwächelt hier die Komposition ein wenig.

Mit ,Hammer To Fall' haben Sie dann wieder einen genialen Riff Rocker am Start, die konnten Sie immer noch hervorragend. Klassischer guter Rock. Ja und auch das leicht poppige ,Keep Passing The Open Windows' weiss zu überzeugen und passt zu Queen wie die Faust auf's Auge.

Insgesamt geht sich das Album dann auch aus, allerdings erreicht es - vor allem wegen einiger klanglicher Ausrutsche' - nicht mehr ganz die Qualität von bspw. ,The Game', aber es war durchaus ein Beweis dafür, dass man der Regentin noch einiges zutrauen durfte.

4 Sterne für ein gutes, aber durchaus makelbehaftetes Queen Album (viele andere Bands wären damals freilich froh gewesen so eine Platte zu Stande zu bringen...).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-8 von 8 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 04.01.2010 19:19:16 GMT+01:00
Child in time meint:
Gute Rezi. Für mich war "The Works" tatsächlich wieder eine kleine Versöhnung (wie Du es schreibst).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.01.2010 20:04:15 GMT+01:00
V-Lee meint:
danke - ich hab's jetzt wieder gehört und war positiv überrascht. ich hatte es schlechter in erinnerung.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.01.2010 10:35:52 GMT+01:00
guitar meint:
tolles popalbum

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.01.2010 10:37:05 GMT+01:00
V-Lee meint:
ja absolut, seh' ich nun auch so.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.01.2010 18:55:58 GMT+01:00
Andreas S. meint:
Schließe mich an, nur find ich auch 'Is This The World We Created?' richtig klasse.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.01.2010 08:11:03 GMT+01:00
V-Lee meint:
ok akzeptiert - auch wenn für mich persönlich, das eine der wenigen may nummern ist, wo sich's nicht mehr ausgeht...also die gratwanderung zwischen ballade und kitsch jetzt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.01.2010 15:46:24 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.01.2010 16:13:10 GMT+01:00
Andreas S. meint:
Ich glaub das Wort Kitsch verdrängt Freddys Stimme immer völlig aus meinen Kopf und Sinn...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.01.2010 22:28:58 GMT+01:00
V-Lee meint:
aja - bist bei ihm also immun gegen sowas - ja kann vorkommen ;-)
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

V-Lee
(TOP 500 REZENSENT)   

Ort: Wien

Top-Rezensenten Rang: 412