Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Kundenrezension

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen EXPERIMENT GELUNGEN - PATIENT LEBT NOCH, 3. Februar 2006
Rezension bezieht sich auf: Herr Wichmann von der CDU (DVD)
Eine Dokumentation ohne jeglichen Kommentar zu filmen, ist eine sehr dreiste Angelegenheit. Ganz besonders, wenn es um Politik geht. Und ganz besonders, wenn ein Kandidat der CDU das Thema ist.
Andreas Dresen hat nach Halbe Treppe seinen speziellen Blick auf das Leben beibehalten, nur standen dieses Mal keine Schauspieler vor der Kamera.
Begleitet wird der CDU-Jungkandidat Henryk Wichmann auf seiner Wahlkampftournee durch den deutschen Nordosten. Es ist das Jahr 2002 und wir befinden uns einige Tage vor den Wahlen. Wichmann ist 25 und völlig von sich überzeugt. Den Infostand baut er von Hand auf, die Fußgänger fängt er mit lockeren Sprüchen ab und fällt ihnen nach wenigen Sätzen ins Wort. Wichmann hat es nicht nötig zuzuhören, denn er weiß, was er will: Wählt mich, wählt die CDU. So entblößt sich vor dem Auge des Betrachters ein Mensch, der für die Politik lebt und nur aus Phrasen besteht.
Nicht nur ist dabei die Kamera unheimlich, weil sie alle Reaktionen ungefiltert auffängt, besonders schlimm ist das Mikrophon an Wichmanns Hemdkragen, das seine Worte klar und deutlich aufzeichnet. Wichmann zu einer Frau, die sich über Ausländer aufregt: „Wir wollen die Ausländer in unserem Land haben, die uns auch was nützen".
Dresens Film ist die Studie eines Menschen, der sich selbstüberschätzt. Nichts scheint diesen Mann zu erschüttern - und würde man ihm mit einer Schußwunde gegenübertreten, würde er wahrscheinlich sagen: „Na, das sieht aber nicht gut aus, Sie sollten das nächste Mal besser die CDU wählen."
Die Arroganz strahlt aus jeder Szene. Ob bei dem Besuch in einem Altenpflegeheim, in dem die Bewohner versuchen mit Wichmann zu sprechen und man sieht, sie könnten sich auch mit einem Stoppschild unterhalten; ob bei einer Veranstaltung mit fünfzehn Leuten in einem Trinkzelt, nach der das Deutschlandlied gesungen wird, während Kinder mit Fackeln im Hintergrund stehen, oder bei einer Diskussionsrunde mit verschiedenen Parteien, die von Wichmanns Zwischenrufen unterbrochen wird.
Wie man es auch dreht und wendet - Wichmann ist kein Mittfünfziger, dem der Bauch über die Hose hängt und der sich mit der Krawatte Luft zufächelt. Er ist jung, dynamisch und von der Partei großgezogen. Mit seinen Handzetteln verteilt er Parolen und Kugelschreiber, macht immer denselben Witz über den Naturschutz und ist so sehr an der Meinung anderer Menschen interessiert wie ein Hund, der sein Territorium markiert.
Von der Idee her erinnert der Film an Tim Robbins ironische Dokumentation Bob Roberts. Der schöne und sehr böse Unterschied hier ist, daß niemand den Film dokumentiert. Dresen beobachtet, er wendet nie den Blick ab und überläßt es dem Zuschauer, sich eine Meinung zu bilden.
Ein mutiges Projekt mit einer der traurigsten Hauptrollen des deutschen Films.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 14.11.2012 08:16:46 GMT+01:00
cinemania2008 meint:
Update 2012: Und nun sollte man aber nicht vergessen: Trotz aller in der Rezension geschilderten Handicaps hat es "Herr Wichmann" geschafft. Einmal in der CDU, streckt einem irgendwann und irgendwo Jemand seine rettende Hand entgegen und hievt einen doch noch auf's Podest. Herr Wichmann ist dort angekommen, wo er immer hin wollte: Im Landtag. Damit ist eine stattliche Pension sowieso schon mal gesichert, und all die anderen schönen, angenehmen Leckerlis, die so ein Polit-Job abwirft... Herr Wichmann hat's geschafft! Was uns wieder lehrt: Selbst der blasseste Selbstdarsteller kann was werden - nicht überall, aber auf jeden Fall in der Politik!

Veröffentlicht am 02.03.2013 08:12:55 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 12.12.2014 08:20:22 GMT+01:00]
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.4 von 5 Sternen (5 Kundenrezensionen)

4 Sterne
0

3 Sterne
0


1 Stern
0

EUR 15,90
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: deutschland

Top-Rezensenten Rang: 96.344