Kundenrezension

1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Erwartungen bei weitem nicht erfüllt, 20. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: TIME I (Audio CD)
Wie sicher die meisten hier fieberte auch ich dem Erscheinen von Time 1 entgegen. Allerdings wusst ich nach erstmaligem anhören nicht so recht was ich davon halten sollte.

Die Erwartungen waren nach dem ersten Album natürlich ziemlich hoch, aber dass Time 1 soweit am Stil des Vorgängers vorbeischießt ist schade.

Leider ist das halbe Album von Intrumentalen Stücken geprägt, welche sich nicht einmal großartig voneinander unterscheiden und was auf Dauer langweilig anzuhören ist.
Die Songs mit Text sind meißt übermäßig lang gezogen und ohne erkennbare Strukturen. Die einzelnen Lieder sind ja nicht einmal schlecht, nur leider ähneln sie sich viel zu sehr was das gesamte Album zu monoton macht. Ich vermisse das individuelle der einzelnen Songs, sowohl in Text, Melodie als auch Geschwindigkeit.

Wo ist die Vielseitigkeit die man erwartet hätte? ...die Refrains zum mitbrüllen? ... die Pendants zu den alten Songs die man hier erwartet hätte?

Ich will das Album keinesfalls als schlecht bewerten. Es hat seinen eigenen Stil, welcher sich auch über die gesamten 40min streckt.
Aber bei Wintersun dachte ich bis gestern an schnellen abwechslungsreichen Melodic-Death-Metal und Songs wie "Beyond the dark sun", "Battle against time", "Sadness and Hate". Insofern bin ich von diesem Album enttäuscht weil es leider in eine komplett andere Richtung geht und nicht der Qualität für die Wintersun bisher stand gerecht wird. Zudem 6 Jahre an dem Album gearbeitet wurde...

Die Krönung ist natürlich der Hidden Track, welcher ja nicht einmal in einem anderen Song versteckt, sondern als einzelner aufgeführt ist. In diesem Fall dann 2min Stillschweigen, 1min Gesang und schließlich erneut 1min Stillschweigen dem Hörer zuzumuten ist schon ein bisschen dreist.

Ich bin dennoch gespannt auf Time 2, und hoffe, dass es nicht erneut ein Instrumentales-in-die-länge-geziehe wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 21.10.2012 11:11:37 GMT+02:00
A. Rettke meint:
Du hast das Album genau wie oft gehört? Dass du dann keine Struktur erkennst wundert mich nicht, da die songs teilweise sehr vertrackt sind. Daher ertappt man sich selbst ständig beim "decodieren" der einzelnen songparts, vor allem bei "Sons of Winter and Stars". Aber gerade das macht ja das Hörerlebnis aus, was übrigens bei älteren songs wie gerade "Starchild" oder "Beautiful Death" nicht anders war. Du fragst nach den Refrains zum Mitsingen? Ich verweise hierbei nochmal auf das großartige "Sons of Winter nad Stars". Gerade die letzten 6 Minuten sind Ohrwurm pur, sogar einer der besten und ausdauerndsten, die ich seit langem habe. Also wer sich nicht auf die komplexe Struktur der songs einlassen kann und daher auch nichts von der Genialität erkennen kann, sollte sich dann doch lieber an einfacher Radio-Pop-Musik orientieren oder sich auf die Suche nach "Ausnahmetalenten" in Sendungen wie Voice of Germany einlassen. Jedem Freund toller Musik, Emotionen und Melodien sei dieses Album wärmstens empfohlen!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.10.2012 14:35:45 GMT+02:00
Habs inzwischen 4x oder so gehört, und es wirkt jedes mal kürzer :P
Wie ich bereits schrieb, ich will das Album als solches nicht als schlecht bewerten, es hat etwas ganz eigenes. Hätte es da bloß das erste Album nicht gegeben womit ich es nicht ständig vergleichen müsste... vermisse einfach diese mitreißenden Highlights.

Veröffentlicht am 03.11.2012 16:25:00 GMT+01:00
SpaceDyeVest meint:
@A.Rettke: Ich weiß, dass ich gegen die Herren der amazon-Forenpolizei nichts sagen darf, aber lass Daniel doch seine Meinung! Ich vermisse ebenfalls die alten Wintersun. Warum? WEil sie BUMMS und Melodie hatten und weil "Time I" zwar ein durchaus hohes Niveau hat, super produziert ist, aber in Sachen Symphonic Metal oder alles, was bombastisch ist, ich fast unendlich viele Alternativen finden kann, welche besser sind. Aus dem damaligen Überwerk wurde nur noch ein gutes. Und das erkennt man schon nach einmaligem Hören. Vetrackt sind die Songs schon, aber jeder der sich mit Prog auskennt, ist beinahe schon konditioniert, wobei ich jetzt nicht sagen will, dass Wintersun klassische Prog Metal Strukturen zeigt.
Dem Rezensenten jetzt "Radio Pop" anzudrehen, weil er mit deiner anscheinend sehr viel wertvolleren Meinung nicht d'accord geht, halte ich für Egozentrik und Arroganz der ekelhaftesten Sorte.

Übrigens: Genialität zeigt sich nicht zwangsläufig, wenn man seine Musik mit Orchesterparts bis zum Gehtnichtmehr aufplustert. Ich fand die virtuose Gitarrenarbeit Jaris auf dem ersten Album sehr viel genialer, weil sie diese Blow-away-Attitüde und Melodik hatte, die heute dem megalomanischen Orchesterbombardement weichen musste. Damit ich nicht auch noch als Noob oder Mensche, der nichts kapiert habe, abgestempelt werde: Das kann natürlich auch geil sein, aber es ist kein Allheilmittel oder Garant, dass Musik am Ende auch wirklich geil wird. Wobei Hörer/Käufer wie du anscheinend auf die Masche "Viel Orchester=Fan denkt es sei DAS Überwerk" abfahren. Das machen Sendungen wie "Voice Of Germany", wenn auch mit anderen Mitteln, ebenfalls. SO FUCKING WHAT!?
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 2.331.199