Kundenrezension

9 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantastisches Spiel mit kleinen Schwächen, 3. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tales of Symphonia Chronicles - [PlayStation 3] (Videospiel)
Tales of Symphonia erschien bereits 2004 in Europa, damals auf dem GameCube, und hat nun nach 10 Jahren ein HD-Remake auf der PS3 erhalten. Für den Tales-Kenner und Symphonia-Veteran sind für den Umstieg auf die HD-Version wohl am ehesten die folgenden zwei Punkte für den Kauf entscheidend:
- HD-Auflösung?
- Größerer Umfang?

Beide Punkte treffen zwar zu, aber mit leichten Einschränkungen:
- Die Auflösung liegt bei "nur" 720p. Zwar wurde die Auflösung nach oben geschraubt, die grafische Darstellung an sich ist aber vollkommen gleich geblieben. Dies drückt sich in wirklich altertümlichen Texturen und Animationen aus. Namco-Bandai hat überhaupt nichts an der Grafik geändert, was aber ehrlich gesagt nicht wirklich schlimm ist, da das Spiel so seinen alten Charme behält. Grafik-Fetischisten sollten sich ohnehin mit anderen Spielen befassen.
- Diese Version des Spiels gleicht der von 2005 für die PS2, welche exklusiv in Japan erschienen ist und einige zusätzliche Side-Quests und neue Mystic Artes für die spielbaren Charaktere enthält. Zusätzlich sind nun noch einige neue Kostüme dabei, welche man u.a. freischaltet, wenn sich auf der PS3 noch ein Spielstand von Tales of Xillia befindet. Das war es dann leider aber auch schon mit den zusätzlichen Inhalten.

Einige der Änderungen und Details, die mir bisher aufgefallen sind (und manch einem vielleicht wichtig sind):

- Die Mystic Artes wurden damals nicht lokalisiert und mussten daher für dieses Remake neu vertont werden. Erstaunlicherweise hat Namco-Bandai alle Synchronsprecher von damals erneut verpflichten können (was ich ehrlich gesagt nicht für möglich gehalten hätte, schließlich sind das nur kurze Passagen von etwa fünf Sekunden) und somit hört man nun z.B. auch Kratos "Shining Bind" rufen.
Allerdings wurde der Sound beim Redub offenbar nicht richtig abgemischt und so kann man die neuen Synchronisationen von den alten anhand der Lautstärke unterscheiden. Die Neusynchronisation ist viel zu leise und man muss teilweise die Musik ausschalten, um auch alles verstehen zu können. Abgesehen von den Mystic Artes ist aber alles gleich laut geblieben.

- Alle Mystic Artes haben nun neue Cut-ins (Anime-Gesichter). Diese sind nun mehrfarbig statt einfarbig und sehen eher wie Cut-ins aus den neueres Tales-Titeln aus. Ich mochte die alten zwar lieber, ist aber auch Geschmackssache.

- Das Opening-Video entspricht nun dem der japanischen Version von 2005. Das bedeutet: Neue Musik und japanische Vocals. Leider wurde dafür die alte Opening-Musik komplett rausgeschnitten.

- Die Audiosprache kann nun jederzeit zwischen Englisch und Japanisch gewechselt werden.

- Es werden nun Untertitel eingeblendet, wenn die Charaktere am Ende oder zu Beginn eines Kampfes sprechen.

- Shortcuts für Artes im Kampf sind nun nicht mehr auf dem rechten Stick, sondern auf L2 und R2. Beim Original gab es aber auch nur C-oben und C-unten, daher wurde hier nichts eingekürzt. Abgesehen von den Shortcuts lassen sich auch alle Tasten individuell belegen.

- Leider haben die Entwickler es versäumt, auch nur die geringste gameplaytechnische Änderung am Spiel vorzunehmen. So muss man auf den vielfach gewünschten FreeRun-Modus verzichten. Das war schon immer der größte Makel an Tales of Symphonia, und deshalb bleibt es auch in dieser Version beim Ausweichen in lediglich zwei Richtungen.

- Glücklicherweise bleibt die Lokalisierung größtenteils unverändert. Das bedeutet, das "Demon Fang" auch in der deutschen Version weiterhin "Demon Fang" heißt, und nicht etwa "Dämonenzahn". Dieser Trend hat sich in den letzten Spielen der Reihe leider bemerkbar gemacht... ich will meine Gegner aber mit "Sword Rain" angreifen, und nicht mit "Schwertregen".

- Die PSN-typischen Trophäen wurden ebenfalls eingefügt. Einige davon sind sogar richtig harte Brocken. Das Monsterbuch und das Item-Album vervollständigen? Ich kenne in meinem Bekanntenkreis höchstens eine Person, der das gelungen ist.

- Wie schon erwähnt gibt es nun für jeden Charakter einen neuen Titel inklusive Kostüm. Die Kostüme kommen von neueren Charakteren der Reihe, z.B. Luke aus Abyss oder Pascal aus Graces.

- Die Ladezeiten des Spiels sind sehr angenehm und liegen selten bei mehr als zwei Sekunden. Allerdings kommt es ab und zu vor, dass das Bild auf der Weltkarte für kurze Zeit hängen bleibt, was aber eher die Ausnahme ist.

Fazit:

Für Neulinge empfehle ich das Spiel ausdrücklich. Wenn man RPGs mag und die Tales-Reihe noch nicht kennt, führt eigentlich kein Weg daran vorbei. Der Einstieg ist zwar gewöhnungsbdürftig, aber in welchem RPG ist er das nicht? Es lohnt sich!

Aber auch wer das Original schon gespielt und geliebt hat, kann hier ruhig erneut zuschlagen. 40€ sind nicht die Welt und alleine die neuen Mystic Artes und Kostüme sollten den Kauf eigentlich rechtfertigen... ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 04.03.2014 11:41:23 GMT+01:00
Jetbreaker meint:
Ich hatte es auf oder habe es noch auf der Gamecube komplett, das Figurenalbum, Monsterliste und Album. Wenn man Internet hat und ein bisschen Zeit investieren will, kann so was schaffen.
Zum Preis kann man sagen, man kann sich die Spiele jeweils einzeln im PSN Store für 20¤ runterladen. Man muss nicht unbedingt 40¤ blechen.

"Eines vorweg: Ich beschreibe und bewerte in meiner Rezension nur den ersten Teil der Reihe, da ich den zweiten Teil ("Dawn of the New World") als Verbrechen an der Menschheit betrachte."

Wenn du es sagst, dann ist deine Rezension keine 5 Sterne wert. Du musst beide Spiele bewerten und nicht nur eins.

"Tales of Symphonia erschien bereits 2004 in Europa, damals auf dem GameCube, und hat nun nach 10 Jahren ein HD-Remake auf der PS3 erhalten. Für den Tales-Kenner und Symphonia-Veteran sind für den Umstieg auf die HD-Version wohl am ehesten die folgenden zwei Punkte für den Kauf entscheidend:
- HD-Auflösung?
- Größerer Umfang?"
Ich würde eher mehr zum besseren Umfang tendieren als größerer Umfang. Von der Spielzeit habe ich genau so viele Stunden verbracht, wie beim ersten Teil auf dem Gamecube.
Neue Attacken, neue Unisonoangriffe (z.B. mit Regal), neue Kostüme (alte Kostüme, die nur in der PS2 Fassung verfügbar waren), japanisch (gefällt mir besonders beim 2. Teil gut)
Bei der HD-Auflösung ist es ein Kaufargument allerdings hauptsächlich nur für Neulinge. Ich persönlich habe das Spiel wegen den fehlenden Inhalten von der Gamecube gekauft.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.6 von 5 Sternen (28 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (21)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 29,99 EUR 23,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 341.911