Kundenrezension

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was man vor dem Kauf wissen muss..., 16. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Yesterdays (Audio CD)
...ist, dass es sich hier hauptsächlich um Material handelt, das Ende der Achtziger bzw Anfang der Neunziger entstanden ist. Die Platte ist eine Hommage an Jason M. Thirsk, der den Hauptteil dieser Songs geschrieben hat. Ich denke, dass die Band dies auch absichtlich gemacht hat, um eben keinen Vergleich der Sänger anzubieten. Auch der Sound der Platte ist den alten Alben nachempfunden und man hat auch die ein oder andere Unsauberheit von Gitarre oder Schlagzeug dringelassen. Ich für meinen Teil muss sagen, dass ich über die neu aufgenommenen Songs (z.B. No Way Out) sehr froh bin, da die Qualität der "Wildcard/Word from the Wise"-Platte dem Alter geschuldet nicht so gut ist.

Fazit: Als eine Art "Wildcard/Word from the Wise" Part 2 vergebe ich 5 Sterne, da die Platte die frühen Jahre der Band widerspiegelt und ich auch den abgespeckten Sound sehr charmant finde.
Wäre es wirklich eine "neue" Platte, mit heute geschriebenen Songs, würde ich die Jungs wohl fragen: "Are you fu***** kidding me???"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-8 von 8 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 17.07.2014 20:55:42 GMT+02:00
Soweit ich gelesen habe, sind lediglich drei der Songs aus alten Tagen, der Rest ist neues Material.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.07.2014 10:04:26 GMT+02:00
Anders Sein meint:
Hm, laut diesem Interview sind es mehr bis alle ... es hört sich für mich auch so an. Alleine "No Way Out" und "Slowdown" sind ja schon alt... http://pennywisdom.com/updates/pennywise-to-release-new-album-yesterdays-on-july-15/ ... "“In the back of our minds we knew we had these cool, old songs that were more life-affirming, it just took us 25 years to get back to it.” "Pennywise were conscious give the tracks a hometown feel and preserve their original spirit. “We tracked the whole thing in a few days doing a couple of takes of each song so it’s a really raw album in that sense.”
Vielleicht irre ich mich auch. :D Aber nach neuem Material klingt für mich da kein Song.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.07.2014 20:41:45 GMT+02:00
Drunken Cow meint:
"Aber nach neuem Material klingt für mich da kein Song."

Naja... im Endeffekt ist es doch beides, oder? Cali HC der 90er frisch aus dem Tonstudio. Entsprechend finde ich das Album auch "erfrischend alt" und 10x spannender als jedes The Black Market.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.07.2014 00:05:46 GMT+02:00
Fabian Vor meint:
Welch ein peinlicher Vergleich mit dem neuen Rise Album.
Wohl noch einer, der jegliche Entwicklung untersagt.

@ Anders. Danke für die Info, jetzt erscheint das Album in einem anderen Licht für mich!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.07.2014 11:27:08 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 24.07.2014 11:30:08 GMT+02:00
Anders Sein meint:
Keine Ding ... ich hab's im Booklet nochmal nachgelesen, 7 Songs stammen aus der Zeit um 1990! :)
Und bevor ihr euch jetzt angeht wegen Rise Against: Ich lasse da jedem seine Meinung. Ich finde The Black Market jetzt auch nicht DAS Hitalbum und es gibt (leider!) 2, 3 Songs, die ich skippe. Es ist aber trotzdem eine konsequente Weiterentwicklung und ich mag Tim's Stimme...allerdings wirkt eben auch einiges etwas einfallslos. Bei Rise würde ich mir auch - keinen Schritt zurück, aber - einen Gedanken an die "ersten" Fans wünschen. Sie könnten doch The Black Market aufnehmen und als Special-Edition einfach eine EP dazu machen, mit 5 oder 6 zweieinhalb-Minütern, die voll auf die Fresse gehen a la "Black Masks & Gasoline". DAS wäre ein Traum! :)
Die Pennywise-Platte mag ich, weil ich alle Platten von ihnen mag. Punkt. Bei Rise Against ist das etwas differenzierter, was aber auch schon heißt, dass Rise musikalisch einfach etwas reifer sind als Pennywise oder anders gesagt Pennywise keinen Bock auf was anderes hat ... jedem das Seine! ;) Hauptsache gut!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.07.2014 11:27:45 GMT+02:00
Anders Sein meint:
"erfrischend alt" trifft es ... :)

Veröffentlicht am 26.07.2014 14:04:52 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.07.2014 14:05:28 GMT+02:00
Ich war anfangs von "The Black Market" von Rise Against regelrecht enttäuscht. Nach nun einigen Runden Hören ist für mich "The Black Market" immerhin nicht mehr schlecht, aber es ist und bleibt das bisher schlechteste Album nach meinem Geschmack. Natürlich darf und muss sich eine Band weiterentwickeln. Im Gegenzug darf man sich als Fan auch anmaßen, bestimmte Weiterentwicklungen der Band nicht mehr ganz so gut zu finden.

Ich höre Pennywise seit 1994, war auf ca. 4-5 Konzerten, Pennywise Tattoo und all das was man als Fan eben so hat und macht, aber Pennywise hat sich in meinen Augen seit "Straight Ahead", was auch schon eine Weiterentwicklung war und mir absolut gut gefiel, leider nicht mehr gut weiterentwickelt. Die Alben danach "Land of the Free" usw. waren nicht mehr "meine Musik". Dann kam der Sängerwechsel und ich dachte eine Welt geht zugrunde und was bekam ich zu hören mit "All or nothing"??? Ein absolut frisches, schnelles, heftiges Album. Ich hätte nie gedacht, dass mir der Sängerwechsel so gut gefallen würde. Absolut genial!
Nun kam Lindberg zurück und man muss abwarten wie und ob sich neue Alben wirklich wieder gut anhören. Dieses aktuelle Album finde ich im ersten Anhören gar nicht schlecht (ich habe es bisher noch nicht). Aber von Musik, Texten, Geschwindigkeit hört es sich wirklich wie alte Lieder an. Falls nicht, dann sind Pennywise wieder auf einem guten Weg!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.07.2014 00:46:27 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.07.2014 02:05:18 GMT+02:00
Drunken Cow meint:
@ Fabian Vor

Ich hab gesagt: Ich find Yesterdays erfrischend alt und 10x spannender als The Black Market, das nicht erfrischend alt ist. Das ist meine völlig subjektive Meinung und damit hat es sich. Was du von dieser Meinung hälst könnte mir nicht noch mehr am Arsch vorbei gehen. :)

Jede Band hat das Recht sich zu entwickeln. Ich habe das Recht, diese Entwicklung für mich persönlich als "nicht gut" zu empfinden ... und damit hat es sich auch schon. Geh doch bitte in die Politik. Die machen da auch immer aus Mücken Elefanten, plustern sich bis zum geht-nicht-mehr auf und drehen den Leuten das Wort im Mund rum. Da wirste bestimmt glücklich. :D

Bis auf weiteres bleibe ich damit auch weiterhin nur für das verantwortlich, was ich sage -- nicht für das, was andere Leute daraus machen. Einen schönen Tag noch.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

3.7 von 5 Sternen (15 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 382.616