ARRAY(0xadef818c)
 
Kundenrezension

33 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leises, gutes und günstiges Office-Notebook!, 26. Juni 2009
Von 
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: ASUS X5DIJ-SX018L 39,6 cm (15,6 Zoll) Notebook (Intel Pentium Dual-Core 2 GHz, 2GB RAM, 250GB HDD, Intel 4500M, DVD+/-/DL, Linux) (Personal Computers)
Ich habe nach einem preisgünstigen Notebook gesucht, das trotzdem rundum gute Qualität bietet - genau das tut das ASUS DIJ-SX018L!

Zunächst einmal war ich positiv überrascht von der sauberen Verarbeitung und der recht edlen Optik. Das Gerät macht auch äußerlich eine gute Figur.
Fingerabdrücke sieht man zwar relativ schnell, aber es ist keineswegs so schlimm wie vorher befürchtet, also keine Angst.

Das vorhandene Linux habe ich durch Windows XP SP3 ersetzt. Die dazugehörigen Treiber stehen auf der Homepage von ASUS zum Download bereit. Außerdem habe ich den Speicher auf 4 MB aufgerüstet (einfach ganze Bodenplatte aufschrauben und dann lediglich ein 2MB-Modul für Notebooks (PC6400-800 DDR2 SDRAM)reinklicken und alles wieder zuschrauben - fertig.) Danach funktioniert nun alles tadellos und der Computer ist ganz schön schnell.

Der Bildschirm zeigt sehr klare und scharf abbildende Farben und eine gute Helligkeit. Filme zu betrachten ist im 16:9 Format ein Genuss. Der Sound der eingebauten Lautsprecher ist soweit "noch okay", aber auch nicht gerade berauschend (vor allem wenig Bässe). Bei Filmen würde ich
doch raten, möglichst externe Boxen anzuschließen oder den Kopfhörer zu nehmen. Bringt einen deutlichen Unterschied!

Die Tastatur punktet durch einen separaten Ziffernblock, die Handauflage ist gut, vor allem wird nichts heiß, selbst nach stundenlangem Dauerbetrieb nicht. Bei vielen anderen Notebooks, insbesondere in der unteren Preisklasse, entsteht bei längerem Betrieb viel Hitze und der Lüfter surrt entsprechend oft und leider meist auch sehr hörbar. Das nervt! Bei diesem Notebook-Modell von ASUS dagegen nervt überhaupt nichts, es bleibt nämlich schön kühl und arbeitet im Normalbetrieb völlig lautlos, der Lüfter "schläft" so gut wie immer (springt nur bei großer Belastung an, aber auch dann nur kurz). Das ist für diese Preisklasse schon was Besonderes und war für mich ein entscheidender Kaufgrund.

Die Grafikkarte reicht für sämtliche Office-Anwendungen, Filme, Bildbearbeitung und Internet völlig aus, null Probleme. Wer hauptsächlich auf Games steht, dürfte allerdings bei neueren 3 D-Spielen bald an die Grenzen dieses Notebooks stoßen und sollte lieber ein anderes Modell wählen, denn ein Austausch der on-board-Grafik ist nicht möglich.

Da ich das Notebook hauptsächlich für Office-Lösungen, E-Mails, Internet, Bildbearbeitung und gelegentliche DVD-Filme einsetze, bin ich mit der gebotenen Leistungsfähigkeit wirklich vollauf zufrieden!

FAZIT:
Für "Gamer" eher wenig geeignet. Als Office- oder Multimedia-Notebook eine wirklich gute Wahl - prima Qualität zu einem sehr günstigen Preis.
Besonderer Pluspunkt: Wirklich sehr leiser Betrieb!
Klare Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 27.07.2009 16:20:49 GMT+02:00
Miele meint:
Hallo,
habe mir zu dem Asus-X5DIJ Notebook gleich einen 2GB-Speicher mitbestellt aber ganz so einfach bekomme ich die Bodenplatte nicht auf :-(
Gibt es da noch irgendeinen Trick oder muss man da etwas rabiater an die Sache rangehen? mfg Jürgen

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.08.2009 17:23:51 GMT+02:00
Manush meint:
Hallo Jürgen - rabiates Vorgehen sollte man beim Computer IMMER vermeiden!!! Ich habe vorsichtig und in aller Ruhe die Schrauben gelöst (in leerer Tasse o.ä. sammeln, damit sie nicht verlorengehen)und kam dann auch ran. Es gibt auch nur eine einzige Möglichkeit, wo man das Speichermodul einschieben kann, insofern muss man nicht lange herumrätseln. Beim Einschieben des zusätzlichen Speichers auch beachten, dass er nur in EINER Richtung passt, also bitte auch da keinerlei Gewalt anwenden, sondern lieber etwas länger fummeln, bis das Modul richtig rum und voll bis zur Kante gleichmäßig einrastet. Danach einfach den Computer wieder zuschrauben und gut ist's! Das Ganze ist keine große Sache und echt einfach! Viel Erfolg...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.08.2009 17:24:42 GMT+02:00
Manush meint:
Hallo Jürgen - rabiates Vorgehen sollte man beim Computer IMMER vermeiden!!! Ich habe vorsichtig und in aller Ruhe die Schrauben gelöst (in leerer Tasse o.ä. sammeln, damit sie nicht verlorengehen)und kam dann auch ran. Es gibt auch nur eine einzige Möglichkeit, wo man das Speichermodul einschieben kann, insofern muss man nicht lange herumrätseln. Beim Einschieben des zusätzlichen Speichers auch beachten, dass er nur in EINER Richtung passt, also bitte auch da keinerlei Gewalt anwenden, sondern lieber etwas länger fummeln, bis das Modul richtig rum und voll bis zur Kante gleichmäßig einrastet. Danach einfach den Computer wieder zuschrauben und gut ist's! Das Ganze ist keine große Sache und echt einfach! Viel Erfolg...

Veröffentlicht am 11.09.2009 15:57:23 GMT+02:00
Hallo, was meinen sie mit der "der Lüfter "schläft" so gut wie immer (springt nur bei großer Belastung an, aber auch dann nur kurz)". Bei mir ist der Lüfter immer ein, sehr leise, aber immer ein. Man kann es fühlen, wen den Hand oder Ohr am Lüftungsschlitze näher bringt (es gibt Luftstrom) und der Lüfter ist immer wahrnembar und hörbar, in Bibliothek besonders. Es gibt Keinen Unterschiet Maximal- oder Minimalbelastung, der Lüfter dreht sich monoton. Bitte, könnten sie nachprüfen, ob bei Ihnen auch so ist, oder bei mir einen Hardwaredefekt ist? Danke sehr! bei mir sheht es windows XP SP3, vielleicht gibt es probleme mit windows xp, ich habe einen speziellen "hotfix for der dual core cpu" installiert.
Danke sehr für die antwort! email: myavrum@ysu.am
‹ Zurück 1 Weiter ›