Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Sony Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY
Kundenrezension

6 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Super Triologie schlechter Ton dank den Abzockern von Warner!, 20. November 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Dark Knight Trilogy [Blu-ray] (Blu-ray)
Im Kino konnte man die Filme dank original Tonspur voll genießen! Auf der Bluray kann man sich über viel zu leise Dialoge und absolut kraflose Effekte ärgern! Jeder der eine vernünftige Sourroundanlage zuhause hat kann das ganz leicht überprüfen in dem er einfach mal während der Kampfscene zwischen Batman und Bane,in der Batman unterliegt, zwischen der deutschen und der englischen Tonspur wechselt! Wem hier nicht ein signifikanter Unterschied auffällt hat eindeutig Ohrenkrebs!!
Zudem sollte man sich nicht von den ganzen Warnertrollen, die hier Tag und Nacht durch die Rezessionen forsten um solche Bewertungen zu dis­kre­di­tie­ren, beeinflussen lassen! Ich für meinen Teil werde mir keine Warnerproduktionen mehr für den Heimgebrauch zulegen!

PS: Ich begrüsse hier schon mal "SD" der nicht lange brauchen wird diese Rezession zu finden da er entweder einer dieser Warnertrolle ist,oder einfach nur ein absolut misserables hobbyloses Privatleben führt,indem er es sich zur Aufagabe seines Lebens gemacht hat endlose Zeilen akademiker Deutsch zuverzapfen, sobald sich in irgendeiner Rezession negativ zum Sound (vorzugsweise Warner) geäußert wird! Aber auch diesmal wünsche ich ihm wieder viel Spass! Und keine Angst diesmal werde ich die Rezession nicht löschen,allerdings auch nicht beantworten,da ich nun alle meine Warner Datenträger Bewerten habe und nicht eine sekunde mehr Zeit opfern werde! Viel Spass noch bei den endlosen Stunden hier im Forum,aber falls Warner Deutschland sie bezahlt ist das ja nicht so schlimm,gibt schlimmere Jobs!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 17.08.2014 20:34:20 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.01.2015 12:20:39 GMT+01:00
SD meint:
Tja sdragon,

herzlichen Dank für die Vorab-Begrüßung. Es tut mir sehr leid schon wieder miterleben zu müssen, wie Ihre Rezension - es heißt im Übrigen REZENSION und nicht Rezession... wobei mir natürlich klar ist, dass Leute wie Sie den Unterschied nicht kennen - nun schon wieder mitsamt der Kommentare - genau wie vor kurzem bei Gravity - im Nirvana verschwunden ist.

Aber ich kann Ihnen da schnell und unbürokratisch helfen. Denn zum Glück habe ich grad ein wenig Zeit; wäre ich dagegen angestellt bei Warner Bros. hätte ich die natürlich nicht, weil ich mich tagein tagaus mit substanzlosen und d.mmlich-d.mlichen Kundenbeschwerden vom Schlage eines shabby herumärgern müsste. Aber eben, glücklicherweise muss ich mein Brot nicht auf so mühselige Art und Weise verdienen. Und helfe immer gern... denn damit Sie nicht länger spekulieren müssen, was so meine Hobbys sind: Egozentrischen und genauso ahnungslosen wie bornierten Sch.umschlägern und W.chtigtuern hier bei Amazon ihre absurd-d.mliche Tour zu vermasseln. Ein toller Spaß! ;-)

Ich verteidige auch nicht Warner Bros. oder sonst ein Studio. Im Gegenteil! Ich verteidige den sinnvollen und vernunftgesteuerten Einsatz von technischen Ressourcen. Und argumentiere gegen die h.rnlose Audiophilenfraktion, für die Fortschritt sein muss nur um des Fortschritts willens. Auch wenn keinerlei Beweise für dessen Sinn existieren. Für die es nur die Religion des "immer mehr, immer höher, immer schneller, immer weiter" gibt.

Wäre ich so mies erzogen wie manch anderer Schreihals hier, würde ich jetzt darauf hinweisen, dass nur ein Affe glauben könnte, mit einer miesen Masche wie der Ihren durchzukommen. Stattdessen sage ich einfach "Bitteschön":

Zitat sdragin (ursprüngliche Rezension vom 20.11.2012 unter dem Namen" shabby")

"Nur um mal dem Blödsinn vom Herrn A.Kraus entgegen zu wirken!

Super Triologie,alle Teile im Kino gesehen,freue mich auf die Box!
Wobei es nervt das fast immer nur die Englische Tonspur den Topsound verpasst bekommt..."

Zitat Ende

Kommentare:

Zitat darius (20.11.2012 23:48:47 GMT+01:00):

"Auch, wenn die Rezension von A. Kraus keine "Rezension" im herkömmlichen Sinne ist, so finde ich seine Informationen hilfreich und potentiell wertvoll... im Gegensatz zu den drei Sätzen, die Du hier gepostet hast..."

Zitat Ende
...

Zitat sdragon (21.11.2012 20:59:46 GMT+01:00):

Ja genauso wie die 1 Sterne Bewertung, auch potentiell wertvoll!
Im übrigen werde ich die Rezesion abändern sobald ich die Box getestet habe!
Pffffloyd...

Zitat Ende
...

Zitat Lukas (24.11.2012 14:51:35 GMT+01:00):

"Pfloyd [User darius vor Namenswechsel; Anm. SD] hat doch gewissermaßen recht - beide Rezensionnen sind vollkommen überflüssig, genauso wie alle anderen bei einem Artikel den noch niemand getestet hat."

A. Kraus könnte recht haben - wieviele vermeintlichen "ultimate Boxen" wurden uns Film-Fans schon vorgelegt und nach 2 Monaten wurde eine weitere released.
Ich finde seine Info gut und werde erst einmal abwarten. Aber ja, der Preis ist sicherlich ganz gut."

Zitat Ende
...

Zitat SD meint (17.08.2014 17:13:02 GMT+02:00):

"Hallo sdragon,

ganz gleich was A. Kraus auch für einen Bl.dsinn geschrieben haben mag, schlimmer als Ihr nerviges Herumgemeckere über den (nur) vermeintlich schlechteren deutschen Ton kann es auch nicht sein.

Denn Ihr Gejammer gilt nicht dem heute quasi fast durchgängig stark dynamikkomprimierten Ton auf Musik- und Heimkinomedien. Und auch nicht der im Vergleich zum englischen Original zweifellos oftmals (und keineswegs nur bei Warner Bros.) schlechteren Synchronfassung, sondern dem verwendeten Soundstandard Dolby Digital. Sie entbehrt somit jeder technisch-wissenschaftlichen Grundlage; beruht im Gegenteil auf nichts anderem als faktischer Unwissenheit und marketinggläubiger Verblendung.

Sie haben alle drei Teile im Kino gesehen? Also über genau jenen Vertriebsweg, für den alle drei Filme ursprünglich produziert wurden?! Nämlich für das professionelle Kino; weder für Blu-Ray, DVD oder TV oder sonst etwas!

Nun ist Nolan ja nicht gerade als unbegabt und verschlossen gegenüber moderner Technik bekannt. Oder wozu sonst hat er wohl kaum einen Aufwand gescheut für die Realisierung zumindest der letzten beiden Teile? Wozu sonst, wenn nicht zum Erreichen eines möglichst spektakulären Resultats und beeindruckenden Erlebnisses, der teilweise Einsatz der extrem kostspieligen und in der Handhabung sehr komplexen und diffizilen IMAX-Kameras? Wozu die vielen grandiosen Special Effects, wozu das innovative Sounddesign? Um dann bei der Wiedergabe im Kino mit einem Ihrer Meinung nach minderwertigen Tonformat alles mit einem Schlag wieder zunichte zu machen?! Denn nur falls Sie es noch nicht bemerkt haben sollten, im professionellen Kino gab es bei keinem der bisherigen Batman- oder sonstigen Nolan-Werke irgendwelchen sogenannten HD-Sound. Kein Dolby TrueHD! Und schon gar kein DTS-HD! Wenn Sie es nicht glauben, schauen Sie einfach mal in den Abspann. Soviel zu Ihrem unqualifizierten Geplärre bezüglich Ignorieren des technischen Fortschritts - siehe Ihre Rezension zu Man of Steel; diejenige, noch niveaulosere, zu Gravity haben Sie ja dann gelöscht, nachdem Ihnen klar wurde, dass es Ihnen nicht gelingen wird, andere Meinungen durch das Löschen missliebiger Kommentare zu unterdrücken.

Oder hat Ihnen im Kino der Ton etwa nicht gefallen? Meinen Sie, der Sound bei Ihnen daheim sei viel besser? Dann sollten Sie vielleicht mal in ein richtig gutes Kino gehen und nicht - mutmaßlich - immer nur ins Autokino bei der alljährlichen Dorfkirmes! In einem engagiert und seriös geführten Kino können Sie mal erleben, wozu Dolby Digital schon ganz ohne jedes "HD" in der Lage ist. Vermutlich sogar dazu, bei Wiedergabe auf THX-Referenzpegel jede normale Heimkinoanlage an ihre Grenzen zu bringen und die üblichen Wohnzimmerkinos gleich komplett zu zerlegen.

Jeder der das bestreitet hat schlicht keine Ahnung von der Realität. Und wer darüber hinaus auch noch herumheult wegen des Fehlens von "Topsound" (HD-Ton), der hat, obschon im Besitz desselben, schlicht und einfach den Schuss nicht gehört!

Mit hoch aufgelösten Grüßen
SD"

Zitat Ende

Na wie gefällt Ihnen das? Bald noch besser als der Sound im Kino oder nicht? ;-)

Aber hey, wie es scheint haben Sie sogar ein wenig gelernt aus Ihren Fehlern (von den immer neuen i.iotischen Löschversuchen abgesehen). Immerhin haben Sie jetzt Ihre Kritik so umformuliert, dass diese sogar zutrifft. Zumindest tendenziell ansatzweise. Aber eben nicht nur auf Produkte von Warner Bros. sondern auf nahezu die gesamte Audio- und Videoindustrie. Und ich bin mir nicht sicher, ob dies wirklich ein Umdenken bei Ihnen bedeutet. Ob Sie jetzt tatsächlich verstanden haben, dass nicht Dolby Digital die Ursache einer schlechteren Klangqualität darstellt. Und dass HD-Sound nichts weiter ist als eine Marketingmasche.

Damit aber jeder sehen kann - angesichts Ihres bisherigen Auftretens hier; siehe nur z.B. die Überschrift, haben Sie nichts anderes verdient - wie daneben Ihre ursprüngliche Argumentation war und das Ihre jetzige Rezension keineswegs dem entspricht, hier ein überaus bezeichnendes Beispiel anhand Ihrer (inzwischen endgültig gelöschten) Möchtegern-Rezension zu Gravity:

Zitat sdragon (08.08 2014):

"Ich will hier gar nicht gross auf den Film selber eingehn. Viel mehr darauf was sich Warner zum xtenmal hier mit dem Ton erlaubt! Es kotzt einen einfach nur noch an das diese A...... einen solch lächerlichen Dolby Digital 448kbs Ton auf die deutsche Tonspur pressen! Ich kann nur jedem empfehlen diese Profitgeier gänzlich zu meiden!"

Zitat Ende

Mal sehen wie es jetzt weitergeht. Ob auch dies wieder - natürlich absolut versehentlich - verschwindet. Aber kein Problem, ich bin ja da (und mein Kommentar zu Ihrem Gravity-Pamphlet ebenfalls noch ;-).

Mit gespannten Grüßen
SD

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.01.2015 04:58:36 GMT+01:00
JB meint:
"(...)Denn zum Glück habe ich grad ein wenig Zeit;(...)"

Ich würde das Einsamkeit nennen, die sich versucht über das Troll-Dasein im Internet zu kompensieren.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.01.2015 14:44:24 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.01.2015 18:32:38 GMT+01:00
SD meint:
Hallo JB,

lassen Sie mich raten: Sie sind auch einer von denen, die glauben, das sie das Gras wachsen hören können. Ironischerweise ist diese vermeintliche Fähigkeit ja in aller Regel indirekt proportional zu Kenntnissen in professioneller Audiotechnik, Signaltheorie und der menschlichen Wahrnehmungsphysiologie und insbesondere -psychologie. Obwohl... wenn ich mir die Wahl Ihres Kopfhörers so anschaue...

Wie auch immer, mit Mutmaßungen, Küchentisch-Psychologie und Unterstellungen - alles übrigens gerne genutzte Troll-Strategien - kommen wir hier nicht weiter. Das Nur-ein-Irrer-erkennt-einen-Irren-Prinzip funktioniert (gottlob) auch nicht wirklich. Und von sich auf andere zu schließen, ist ebenfalls nur sehr selten eine gute und konstruktive Taktik.

Warum schreiben Sie denn Ihre (auch nicht gerade kurzen) Rezensionen? Langeweile? Einsamkeit? Weshalb besitzen Sie offenbar (mindestens) zwei Spielkonsolen? Keine sozialen Kontakte außerhalb der eigenen vier Wände? Sie merken schon, das Spiel funktioniert auch anders herum. Obwohl ich lediglich Fragen stelle, keine Unterstellungen, auch nicht im Konjunktiv, formuliere.

Und im Übrigen wäre es vielleicht hilfreich, mal den Begriff "Troll" irgendwo nachzuschlagen. Denn es sieht ganz so aus, als verwechseln Sie da was. Ein Troll will nicht inhaltlich diskutieren sondern lediglich zum Selbstzweck provozieren... nur wer hat hier mit faktisch unhaltbaren Behauptungen und wüsten Beschimpfungen (sinngemäß: "Wer das nicht hört, hat Ohrenkrebs! " oder gar wortwörtlich "Abzocker") den Reigen der Provokation eröffnet? Ist es trollen, wenn man sich Unsinn hartnäckig entgegenstellt? Oder nicht hinzunehmen bereit ist, wenn vermeintliche Rezensenten ihnen missliebige Kommentare zu beseitigen suchen, ihre eigene (verquere) Meinungsäußerung danach jedoch wieder und wieder publizieren?

So viele Fragen. Und wahrscheinlich, wie so oft, keine Antworten.

Mit freundlichen Grüßen
SD

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.03.2015 13:52:33 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.03.2015 13:55:48 GMT+01:00
Hat den Kommentar wer gelesen? Kann mir jmd erzählen was die Hauptaussage ist?

PS.: Spontan gefunden:

"In einem engagiert und seriös geführten Kino können Sie mal erleben, wozu Dolby Digital schon ganz ohne jedes "HD" in der Lage ist. Vermutlich sogar dazu, bei Wiedergabe auf THX-Referenzpegel jede normale Heimkinoanlage an ihre Grenzen zu bringen und die üblichen Wohnzimmerkinos gleich komplett zu zerlegen. "

Soso...
"Zitat Wikipedia-->>
THX verliert im deutschen Kinomarkt immer weiter an Bedeutung. Seit 2003/2004 verfügt zum Beispiel die Cinemaxx-Kette über keine Zertifikate für ihre Säle mehr, weil sie aus Kostengründen die Verträge mit THX Ltd. kündigte.

Mai 2014: 19 zertifizierte Kinosäle
<<--Zitat Ende"

Also nochmal erklären bitte! Und sie gehen in einen der Kinosäle?

Klar das die anderen Säle nicht schlechter sein müssen. Aber meine Heimkino Anlage hat ein THX Zertifikat! Also ob ich da im Bezug auf ihr Kino ins Hintertreffen gerate bezweifel ich dann doch!

Blablablablba kann jeder.... und bitte nicht nochmal nen Roman schreiben!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.03.2015 15:18:03 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 03.03.2015 07:07:51 GMT+01:00
SD meint:
Hallo Christian Schmitt,

Ihre Bitte um Erklärung der Hauptaussage ist angesichts Ihrer Frage, ob den Kommentar überhaupt jemand gelesen habe - Sie demnach also nicht (!?) - schon sehr aufschlussreich. Warum sollte ich Ihnen irgendetwas erklären, wenn Sie gar kein Interesse daran haben, das zu lesen ? Dafür würde ich mir eine Erklärung wünschen. ;)

Ebenso für den Sinn und Zweck Ihres Wikipedia-Zitats zur aktuellen THX-Situation in deutschen Kinos. Findet sich im von Ihnen ebenfalls zitierten Teil aus meinen Wortbeiträgen etwas diesbezüglich?

Ich schrieb lediglich vom THX-Referenzpegel. Also dem "Lautstärke"pegel bei der Wiedergabe. Der übrigens nicht nur in den in der Tat nur noch wenigen THX-lizensierten Sälen maßgebend ist sondern auch in vielen anderen engagiert geführten Kinos. Nur was hat das Eine mit dem Anderen zu tun?

Dolby Digital wird oft (von Leuten ohne Sachkenntnis und dafür umso mehr Verblendung) eine geringere Dynamik als sogenanntem HD-Sound vorgeworfen (was schon Unsinn ist aufgrund der hierfür relevanten technischen Parameter, welche bei DD exakt gleich sind wie z. B. bei DTS-HD Master Audio). Und ist somit rein von den technischen Voraussetzungen her absolut in der Lage auch hochwertige (und professionelle) Wiedergabesysteme auszureizen. Jedenfalls keinen Deut weniger als der angeblich ach so überlegene, weil u.a. viel dynamischere HD-Sound.

Auf nichts anderes bezog sich der zitierte, und wie ich finde doch gar nicht so lang und kompliziert formulierte Passus. Angesichts dessen gestatten Sie mir vielleicht die Frage:

Könnte es sein, dass Ihre Schwierigkeiten beim verstehen meiner "Romane" nicht an einer Unfähigkeit meinerseits liegen, verständlich zu formulieren? Sondern vielleicht eher in einer defizitären Lesekompetenz Ihrerseits zu suchen sind?

Mit freundlichen Grüßen
SD

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.03.2015 12:19:40 GMT+01:00
Jetzt bin ich doch ein wenig überrannt worden. Hab mich dann dazu durch gerungen ihren Beitrag zu lesen. Klare Aussage und richtig. Wenn man auch mit 5 Sätzen das Gleiche erreichen könnte. Wenn nicht sogar mit einem Satz.

Jetzt wundert mich nur, warum man im Englischen den TrueHD oder eben den DTS-HD verwendet hat?
Liefen die auch schon in deren Kinos mit eben diesen Sounds?

Und war Nolan an allen Synchronisationen beteiligt, oder lief das ohne sein dazutun?

Da ich Zuhause Kino habe, gehe ich sehr selten ins Kino. Wodurch ich auch keinen Vergleich anstellen kann.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.03.2015 16:01:19 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 06.03.2015 11:47:00 GMT+01:00
SD meint:
Hallo Christian Schmitt,

einerseits freut es mich natürlich, wenn Sie sich nun doch noch dazu durchringen konnten, meinen Beitrag zu lesen. Andererseits halte ich es für einen schlechten Start und Einstieg in eine Diskussion, wenn man sich nicht schon zuvor sondern erst nachträglich mit den bereits existierenden Kommentaren auseinandersetzt. Und sich aufgrund dieser bestenfalls oberflächlichen Vorgehensweise die eigenen Beiträge letztlich als Zeitverschwendung für alle Beteiligten herausstellen.

Sie mögen es als Zeitverschwendung betrachten, lange "Romane" lesen zu müssen. Für mich dagegen ist es Zeitverschwendung, wenn ich trotz ausführlicher und - wie Sie jetzt selbst einräumen - völlig unzweideutig formulierter Aussagen zu Anwürfen Stellung nehmen soll, die objektiv überhaupt nichts mit meinen Beiträgen zu tun haben. Besonders wenn dies wie hier in einer sehr fragwürdigen Art und Weise geschieht. Denn mit Verlaub, Ihren Einstiegsbeitrag empfinde ich doch als reichlich respektlos.

Wie und in welcher Länge ich meine Beiträge verfasse, ist ganz allein meine Sache. Folgerichtig steht dieser Punkt auch nicht zur Diskussion. So wie ich auch nicht von anderen eine bestimmte Mindestlänge an Worten fordere. Opfern Sie Ihre Zeit und lesen meine Beiträge sorgfältig! Oder ignorieren Sie mich einfach. Nur im ersten Fall dürfen Sie mit einer fortgesetzten Konversation oder gar Erklärungen rechnen. Wenn man aber mein Geschriebenes als "Blablablablba" bezeichnet oder sonstwie zu erkennen gibt, für wie unnütz man meine Ausführungen hält, sollte es hoffentlich nachvollziehbar sein, dass sich meine Motivation zu einer ernsthaften und konstruktiven Auseinandersetzung in sehr engen Grenzen hält.

Da Ihr zweiter Beitrag diesbezüglich schon deutlich weniger problematisch ist - aber wie oben erwähnt, ist die Beitragslänge allein meine Entscheidung - von mir an dieser Stelle (zunächst einmal) nur soviel:

1. Wenn Sie meinen ersten Beitrag hier tatsächlich aufmerksam gelesen haben, dann wird Ihnen nicht entgangen sein, dass es zu der "Rezension" eine Vorgeschichte gibt. Dass der "Rezensent" versucht hat mittels Löschung und Neueinstellung seines "Werkes" sich unliebsamer Kommentare zu entledigen. Deshalb ist mein Eröffnungskommentar auch weit weniger umfangreich als es auf den ersten Blick scheinen mag; schließlich besteht er zu einem Großteil aus den Zitaten der (von mir vorsorglich gesicherten) Kommentare zur ursprünglichen "Rezension".

2. Ihre Einlassung, wonach Sie mit Ihrer THX-zertifizierten Heimkinoanlage gegenüber einem professionellen THX-Kinosaal wohl nicht ins Hintertreffen geraten würden, diese demnach also zumindest für gleichwertig halten, war hoffentlich ironisch gemeint. Jedenfalls musste ich ziemlich schmunzeln.

Nicht nur, dass das Consumer-THX überhaupt nicht vergleichbar ist mit der professionellen Variante aus dem Kino, spätestens seit der massiven Verwässerung des Grundgedankens durch Einführung der Select-Derivate ist es schlicht eine Verhöhnung der ursprünglichen THX-Zielsetzung. So bekommt heutzutage schon ein 2.1 Desktop-Micro-Lautsprechersystem wie z. B. das Logitech Z623 ein THX-Siegel. Und wer will angesichts dieses erbärmlichen Haufens Plastik ernsthaft behaupten, das könne es mit einem professionellen Kinosoundsystem wie beispielsweise einem JBL Synthesis aufnehmen.

Kein Wunder, dass kaum noch ein Kino sich die teure (und jährlich neu zu erlangende) Zertifizierung leistet, wo doch jeder meint, daheim etwas vergleichbar leistungsfähiges zu besitzen.

Aber selbst wenn Ihr System einer der Ultra-Spezifikationen genügen sollte... bei Ihnen zu Hause bezieht sich das einzig und allein auf das Soundsystem. Bei professionellem THX dagegen auf den kompletten Saal. Inklusive Schalldämmung und akustischen Optimierungen (und genau genommen auch auf die Bildprojektion). Für mehr Infos einfach mal bei THX auf der Webseite schauen.

Das ist, zusammen mit o.g. Grund, für die meisten Kinobetreiber das ausschlaggebende Argument künftig auf THX zu verzichten. Bis auf den lediglich mietbaren THX-Signalprozessor bleibt dem Kino sämtliches bereits installierte und bezahlte Equipment und die gesamte Raumausstattung erhalten. Das spezielle Reprocessing entfällt also zusammen mit dem Zertifikat, der große Rest steht nach wie vor in voller Qualität zur Verfügung.

Was nichts daran ändert, dass es das Verdienst von THX (und Dolby Labs.) war und bleibt, ab Ende der Siebziger des letzten Jahrhunderts die Güte des Kinosounds auf eine völlig neue Stufe gehoben zu haben.

3. Der Hauptgrund für das Ablegen der englischen Original-Sprachversion in einem sogenannten HD-Tonformat dürfte wohl recht unzweifelhaft in der vielfach größeren Zielgruppe bestehen.

4. Die Frage nach den im Kino zur Anwendung kommenden Tonformaten können Sie sich ganz leicht selbst beantworten. Ohne jemals den Fuß in ein echtes Kino gesetzt zu haben. Oder schalten Sie Ihr Heimkino aus sobald der Abspann kommt?

Es gab und gibt im professionellen Kino nie eines der für BD (und HD-DVD) spezifizierten HD-Tonformate. (Ironischerweise wird PCM als das eigentlich originäre, dem Master in jeder Hinsicht am nächsten stehende Digital-Tonformat von der BDA nicht unter HD-Sound subsummiert.) Was aber, hätten Sie meinen Ursprungsbeitrag, speziell den zitierten Teil, tatsächlich aufmerksam gelesen, bereits Bestandteil meiner früheren Ausführungen war... und Ihre Frage somit von vornherein überflüssig werden lässt.

5. In Anbetracht des zuvor Geschriebenen ist mir vielleicht eine Gegenfrage zum Aspekt der Überwachung der Synchronisationen durch C. Nolan gestattet: Welche Relevanz hat dieser Punkt in der Frage nach der objektiven Daseinsberechtigung von HD-Soundformaten?

Mit freundlichen Grüßen
SD
‹ Zurück 1 Weiter ›