Kundenrezension

20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut geniale Fortsetzung, 6. Juli 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Gejagte der Dämmerung (Taschenbuch)
Bei (Gejagte der Dämmerung) handelt es sich um den neunten Band einer fortlaufenden Serie. Oft besteht die Gefahr, dass die Stories stereotyp werden, bis dann irgendwann die Helden ausgehen. Lara Adrian hat uns hingegen eine brilliante Fortsetzung präsentiert. Die Story wird immer besser, vor allem weil die Rahmenhandlung einen großen Teil der Spannung trägt. Das ist auch der Grund, weshalb man die Romane in der richtigen Reihenfolge lesen sollte. Hier ist sie: 1. Geliebte der Nacht, 2. Gefangene des Blutes, 3. Geschöpf der Finsternis, 4. Gebieterin der Dunkelheit, 5. Gefährtin der Schatten, 6. Gesandte des Zwielichts, 7. Gezeichnete des Schicksals, 8. Geweihte des Todes. Wer nicht unbedingt Zeit zum Lesen hat, erhält alle Bücher auch als Hörbücher.

Das Buch schließt unmittelbar an die Geschehnisse in Geweihte des Todes an. Corinne Bishop, Brocks ehemaliger Schützling ist nach 75-jährigem Martyrium aus brutaler Vergewaltigung, qualvoller Folter und schmerzhaften medizinischen Experimenten gemeinsam mit anderen Stammes-gefährtinnen aus Dragos Gewalt befreit worden. Nach den traumatischen Erlebnissen will sie nur noch heim zu ihrer Familie. Hunter wird ausgewählt, sie dorthin zu bringen. Dort angekommen bemerkt Brock an der Reaktion von Corinnes Vater, dass etwas nicht stimmt. Zu Corinnes Schrecken und dem ihrer Adoptivmutter stellt sich heraus, dass ihr Adoptivvater, bewogen durch Dragos Drohungen und seine eigene Schwäche an der Entführung Corinnes und ihrem Martyrium mitgewirkt hat. Durch die Befragung erhalten Corinne und Hunter einen Namen, der sie nach New Orleans führt. Als Corinnes Mutter verfolgt, dass ihr Stammesgefährte die Tochter aufs neue verrät, bringt sie ihn um, die einzige Möglichkeit die Blutverbindung zu lösen.

Hunter und Corinne können sich zu einer menschlichen Unterstützerin des Ordens durchschlagen. Hunter geht auf die Jagd nach Dargos Leutnant Vachon. Dort entdeckt er, die von seiner Mutter vererbte Gabe: Er ist ein Blutdeuter. Vachons Wissen, dass er dadurch erwirbt, bringt ihn auf eine neue Spur zu den Archiven dieser Organisation und er erfährt viel über seine eigene Vergangenheit.

Corinne, die trotz ihrer Ängste seine Geliebte geworden ist, gesteht ihm, dass sie vor 13 Jahren einen Sohn des Ältesten geboren hat, der ihr sofort weggenommen wourde. Sie besteht darauf, Hunters Gabe in Anspruch zu nehmen um eine Spur des Verlorenen uzu finden. Hunter fürchtet sich davor, weil ein 13-Jähriger Junge nach Dragos "Aufzucht" eben schon ein Killer ist.

Der Orden hat derweil mit eigenen Problemen zu kämpfen. Es gelingt Dragos, den Standort des Hauptquartiers ausfindig zu machen, so dass ein Umzug unumgänglich ist. Chase verläßt den Orden, um Dragos auf seine Art zu verfolgen, obwohl es ihm immer schlechter geht.

Wieder einmal hat Lara Adrian eine absolut glaubwürdige, positive Heldin geschaffen, die nur dafür lebt, ihren Sohn wiederzufinden. Zusammen mit Hunter, der das erste Mal seinem Herzen statt seines Intellekts folgt, bilden die beiden ein harmonisches Paar. Angesichts der Biographien der Protagonisten ist der Erotikanteil anteilmäßig geringer und weniger deutlich ausgeprägt als in den Vorbänden. Die "Midnight Breed"-Serie hat, wie schon in den letzten Bänden begonnen, neben Vampirliebesgeschichten einen ausgeprägten Thrilleranteil zu entwickeln.

Wie immer bei Lara Adrian habe ich das Buch nicht gelesen, ich habe es in kürzester Zeit inhaliert. Nach meinem Geschmack ist es das Beste der ganzen Serie. Für jeden Lara-Adrian-Fan ein Muss. Wer die Serie noch nicht kennt, sollte sie kennenlernen! Sehr lesenswert!

PS.: In 2012 soll es noch einen letzten abschließenden Band der Serie geben. Für die Serie ist es sicherlich perfekt, wenn sie mit Bd. 10 einen fulminanten Abschluß hat, der auch die Rahmenhandlung zu einem "befriedigenden Ende" führt. Wer alle Bände gelesen hat, hat da sicherlich schon eine Ahnung, in welche Richtung es gehen wird.

Die Autorin Lara Adrian bleibt uns sicher auch in Zukunft erhalten (Der Kelch von Anavrin: Das Herz des Jägers).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 10 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 07.07.2011 12:09:10 GMT+02:00
Sam01 meint:
Tut mir leid, ich bin vollkommen gegensätzlicher Meinung und finde den Band den lieblosesten aller Zeiten. Aber trotzdem Danke für die Zusammenfassung. Ich weiß nur das ich vor Enttäuschung fast geweint hätte, als ich den Band zu Ende hatte. Hunter war und ist eine perfekte Nebenfigur geblieben und bei mir ist der Eindruck entstanden, dass er nur benutzt worden ist um die Story mit Chase zu ebenen und die Handung allgemein fortzusetzen, so alla komm der muss jetzt weg also dichte ich dem eine Frau an, wegen welcher er sich innerhalb 3 Tagen vollkommen ändert. Ich fand es sehr unrealistisch, auch als ich gemerkt habe, dass sie ihn einfach nicht schreiben konnte, wenn es wirklich wichtig gewesen wäre, dann ist sie nämlich immer in Corrine geschlüpft, damit sie sich nicht mit den Gedankenmusters eines Chars auseinadersetzen musste, in den sie sich anscheinend wegen dem Druck des Verlanges nicht mehr reindenken konnte. Für mich ist das Buch 0815 geworden und beherbergt hauptsächlich allgemeines Orden Geschehen, die Liebesgeschichte mit Hunter hat hingegen etwas sehr schales bei mir hinterlassen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.07.2011 14:00:17 GMT+02:00
lycania meint:
@ Shiloh

Danke für die klasse Rezi !
wollt nur sagen , daß laut LAMB-Forum , L.Adrian einen neuen Vertrag über 2-3 weitere Bücher
unterzeichnet hat. Die MB-Reihe geht also doch noch ein weing weiter.

Veröffentlicht am 07.07.2011 15:20:16 GMT+02:00
Shiloh meint:
@ angirosi:
Vielen Dank für das Lob und die News.

@Sam01:
Das ist natürlich Geschmackssache. Das was Dir nicht gefallen hat, nämlich die Konzentration auf die Rahmenhandlung, hat mir eben besonders gefallen, weil es mir zeigt, dass Lara Adrian nicht in einem Schema steckenbleibt.

Hunter hat seit seinem ersten Auftritt in Gesandte des Zwielichts eine aus meiner Sicht erstaunliche Entwickung genommen. Bei seiner Biographie ist die emotionale Komponente, die bei allen anderen Protagonisten offener zutage tritt und sozusagen auf die weibliche Ergänzung wartet, unter dem jahrzehntelangen Druck zur absoluten Selbstberrschung verborgen und tritt nur langsam an die Oberfläche, zum Bespiel im Kontakt mit der kleinen Mira. Seine erwachende emotionale Seite ist aber bereits in den Vorbänden immer wieder angesprochen worden. Corinnes Leidenszeit war für die Leser neu, so dass die Autorin ihr größere Anteile zugebilligt hat, ohne Hunters Innenleben zu vernachlässigen.

Was die komplette Änderung der Einstellung zu Liebesbeziehungen angeht, ging das, wenn Du dich an die Vorbände erinnerst, immer in einem absolut rasanten Tempo vonstatten. Dieses Muster wurde hier beibehalten.

Chase ist eine sehr unkontrollierte, arrogante und ambivalente Figur, was natürlich für die weitere Geschichte interessant ist. Vielleicht reden wir nach Bd. 10 noch mal drüber.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.07.2011 16:00:15 GMT+02:00
Sam01 meint:
Die Konzentration auf die Rahmenhandlung war ja gut und schön, ich wollte das auch alles gerne wissen, auch was mit den anderen Chars passiert ist. Aber Fakt bleibt immer noch, dass sie sich einfach keine Mühe mit dieser Beziehung gegeben hat. Wusch Wusch schnell weg. Das steckt mir bitter im Magen, weil es mein Lieblings Char ist und war und welcher nun in ein paar Grundzügen abgespeist worden ist. Mit allen anderen Chars davor hat sie sich wohnsinnig viel Mühe gegeben und das rechne ich Lara Adrian hoch an, doch hier hat sie eindeutig einen guten Punkt eingebüßt. Kann auch sein, das ich die Einzige bin, die das je so sehen wird, aber es ist und bleibt einfach Geschmackssache und ich finde halt das dieser Char war weitaus besser und intensiveres verdient hat, als es am Ende geworden ist. Viele Grüße!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.07.2011 18:21:14 GMT+02:00
Shiloh meint:
Zuerst habe ich es für einen Tippfehler gehalten, wer oder was bitte ist ein "char"?

Veröffentlicht am 07.07.2011 21:45:08 GMT+02:00
Melanie S. meint:
An sich eine gute Rezension, aber wenn ich das Buch nicht schon kennen würde, hätten mich all die Spoiler sehr geärgert.
liebe Grüße

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.07.2011 14:56:22 GMT+02:00
BabRo meint:
Damit wird wohl "Charakter" gemeint sein, ist wie mit "Kids" statt "Kindern", wer's braucht...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.07.2011 14:35:56 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.07.2011 14:36:31 GMT+02:00
T. Sturm meint:
Hallöchen @ll,
so, nun noch eine kleine Anmerkung von mir ...
Bin gerade mit dem Buch durch und fand es (alles in allem) der Reihe entsprechend gelungen. Die Entwicklung von Hunter konnte ich ehrlich gesagt sehr gut nachvollziehen. Ich habe keinen besonderen Schnitzer darin gesehen, dass er doch zu ehrlicher Liebe fähig ist. Mich hat eher Corinnes Verhalten verblüfft. Sie hatte keine (großen) Schwierigkeiten sich in einer völlig veränderten Welt zurecht zu finden und die 75 (!!!) Jahre Gefangenschaft und Folter hat sie außer ein paar kleinen Panikattacken einfach so weggesteckt?! Diese Entwicklung ging mir ehrlich gesagt ein bisschen zu schnell. Aber wie schon eingangs erwähnt, ist es alles in allem ein gelungenes Buch (wenn auch nicht das Beste dieser Reihe).
Grüßle

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.07.2011 18:35:46 GMT+02:00
die Don meint:
Ich habe dieses Buch gerade eben aus der Hand gelegt und ich hätte am Ende einfach AAAAAAHHHHHHHHH schreien können. Ich sitze hier und hab gefühlte 10 Jahre auf diesen Mann eh Band gewartet und dann eine Pleite. Ich lese die Bände wirklich mit Faszination und ich habe mich auch sehr auf das weitere Geschehen des Ordens gefreut. Aber auch ich, die immer 5 Sterne gab, muss zugeben, dass dieser Mann nur als Nebendarsteller erzählt wurde. Gerade weil er als Werkzeug und Maschine erzogen und "gezüchtet" wurde habe ich mir wirklich mehr von dem versprochen als im Endeffekt dabei herausgekommen ist. Man hätte so viel mehr dazu schreiben können. LA hätte diesen Band einfach dicker schreiben müssen um alles unter einen Hut zu bekommen. Das schaffen andere Autorinnen doch auch wenns mit der Rahmengeschichte weitergehen muss ohne Hunter dabei zu "kastrieren". Ich bin wirklich enttäuscht und total unbefriedigt. ;o) Dieser schwierige und vielschichtige Charakter hat einfach mehr verdient.

Veröffentlicht am 24.09.2011 12:13:54 GMT+02:00
katti7 meint:
Ich verschlinge einfach alle Bücher dieser Serie in 1-2 Tagen und werde es auch tun wenn Band 35 rauskommt!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

Shiloh
(TOP 1000 REZENSENT)   

Ort: irgendwo am Meer

Top-Rezensenten Rang: 548