Kundenrezension

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mehr ein psychologisch einfühlsamer Familienroman, der krankmachende Beziehungsstrukturen und Schuldzusammenhänge beschreibt, 5. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Du dachtest, du hättest vergessen (Gebundene Ausgabe)
"Du dachtest, du hättest vergessen", der neue Roman der finnischen Autorin Leena Lehtolainen, die mit ihrer Serie um die Anwältin und Kommissarin Maria Kallio auch in Deutschland sich einen Namen gemacht hat, ist eine Geschichte der Vergessens und der schmerzhaften Arbeit des Erinnerns. Sie erzählt über Zusammenhänge in einer Familie, die über Generationen wirken, über Schuldverstrickungen ins zweite und dritte Glied, über den Fluch des Alkoholismus und den Schaden, den er anrichtet, einen rätselhaften Mord eines Sohnes an seinem Vater und über den mutigen, mühsamen und anstrengenden, von dauerndem Scheitern bedrohten Versuch einer jungen Frau, sich aus all diesem Gewirr zu lösen und zu einem eigenen, sinnvollen und glücklichen Leben zu finden.

Vor 25 Jahren hat ein junger Mann namens Rane seinen Vater getötet. Beide waren stockbetrunken, Rane konnte sich vor Gericht an nichts mehr erinnern, und auch die anderen Familienmitgliedern wissen nichts. Rane kommt ins Gefängnis und erhängt sich kurze Zeit später, für viele der nachträgliche Beweis seiner Schuld. Ranes Geschwister schweigen auch die Jahre danach eisern über diesen Vorfall, er wird behandelt in der Familie, als sei er nicht geschehen. Leena Lehtolainen verarbeitet brillant die Erkenntnisse der Familienforschung und Familientherapie und schildert in zum Teil quälenden Selbstzeugnissen von betroffenen Familienmitgliedern aus verschiedenen Generationen, was dieses Schweigen mit ihrem Leben macht. Alle haben sie auf unterschiedliche Weise mit ihrem Leben zu kämpfen, sind suchtkrank oder hüpfen von einer esoterischen Mode zur anderen. Keiner packt wirklich sein Leben, und alles hat letztlich damit zu tun, daß es in dieser Familie ein großes Geheimnis gibt, von dem alle denken, es wäre vergessen. Wie es so oft ist, traut sich erst die dritte Generation, dieses Schweigen zu brechen.

Katja, die junge Tochter von Ranes Schwester Sirkka, spürt seit vielen Jahren, daß man ihr etwas verheimlicht. Zwar leidet sie nicht akut, doch ihr Alkoholkonsum macht ihr große Probleme und hindert sie an einem wirklichen Leben. Als die Großmutter stirbt und Katja zur Beerdigung in ihr Heimatdorf Pielavesi fährt, beschließt sie für sich, daß es an der Zeit ist, dieses dunkle Schweigen zu brechen und Licht in die Familiengeheimnisse zu bringen, die sich wie ein schwerer Mantel über die Seelen und Leben aller Familienmitglieder gelegt haben.

Ziemlich schnell findet sie heraus, daß das damalige Ereignis, der Mord an dem Großvater, vielfältige Ursachen hatte. Nicht alle Familienmitglieder sind begeistert von Katjas Fragen, konfrontieren sie sie doch mit all ihren Lebenslügen.

Leena Lehtolainen lässt die Geschwister Ranes und Katja immer abwechselnd auftreten, sie geben sich den Stab der Erzählung sozusagen gegenseitig in die Hand und führen den Leser immer tiefer hinein in eine Familiengeschichte, wie es eine Hellersche Familienaufstellung nicht besser herausarbeiten könnte. Und Katja stellt sich der Qual und dem Schmerz der Erinnerung, fragt beständig weiter und wird am Ende heil. Sie löst sich von ihrem Alkoholismus und wird fähig zu einer wirklichen liebevollen und echten Beziehung.

Das Buch ist absolut empfehlenswert. Es ist mehr ein psychologisch einfühlsamer Familienroman, der krankmachende Beziehungsstrukturen und Schuldzusammenhänge beschreibt, als ein Thriller.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 16.02.2009 15:59:55 GMT+01:00
Heiner meint:
ich mag ja die Leute, die in ihrer Rezension gleich den halben Roman erzählen...
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.7 von 5 Sternen (9 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
Gebraucht & neu ab: EUR 0,02
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Ober-Ramstadt, Hessen Deutschland