Kundenrezension

18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Queen Album, was Freddie nie gehört hat..., 3. September 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Made in Heaven (2011 Remastered) Deluxe Version - 2 CD (Audio CD)
Vor dieser Veröffentlichung hatte ich ehrlich gesagt Angst, einerseits war auch ich in großer Erwartung zu dieser Zeit, andererseits war mit bewußt, das es sich um das "letzte Queen Album" mit Freddie handeln würde. Dann die Gedanken, die ich mir machte, wie denn so die allerletzten Songs mit und von Freddie auf mich wirken könnten, ich bin ein emotionaler Mensch und bei Queen gerate ich schnell in eine Situation, wo ich besser nichts mehr sage, wenn es zu emotional wird.
Aus diesem Grunde habe ich bisher auch nicht ein Wort zu "Made in heaven" geschrieben. Mir fehlte der Ansatz und ich wollte mich auch nicht mit meinen Emotionen lächerlich machen...

Mir schwirrten seinerzeit Gedanken durch den Kopf wie: "Wie ist das für die 3 verbliebenen Queen-Mitglieder im Studio, wenn der Sänger vom Band kommt, nicht anwesend ist, sich nicht einbringen kann und man das, was man zur Verfügung hat in bestmöglicher Art und Weise auf's Band bringen möchte..."
Wie geht man mit Texten wie in "Mother Love" oder "A winter's tale" um, wenn man einerseits emotional ergriffen ist, andererseits als Musiker sein Bestes geben will...
Was für Emotionen kommen in einem hoch, wenn man den Schlußvers singen muß, weil Freddie es aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr geschafft hat (Mother Love) und wie ist es, zu wissen, das man die Gratwanderung schaffen muß, nicht in den Verdacht von "Leichenfledderei" zu geraten.

Nun, ich denke, dieses Album ist der Beweis für die Band, für das interne Gruppenverständnis und für die Absicht, kein peinliches Flickwerk abzuliefern. "Made in Heaven" ist viel mehr als das, es ist der gelungene Abschluß, der unfreiwillige Abschluß einer großartigen Karriere und dennoch auch eine musikalische Leistung, die sich auszeichnet, indem man wirklich das Optimale umgesetzt hat, was zur Verfügung stand. Ich bin sicher, das es noch Songfragmente gibt, die ein Album mit "lauter neuen Songs" ermöglicht hätte, aber man hätte vermutlich den hohen Stand dann nicht halten können.
So griff man lieber auf Titel zurück, die bereits in anderer Form schon einmal veröffentlicht wurden.

Es gibt so viele Beispiele von verunglückten Veröffentlichungen, die man unter dem Aspekt "postum" oder "posthum" was ist denn die richtige Aussprache) heraus bringt...
"Made in heaven" ist dreierlei; das letzte Queen Album mit Freddie, das einzige Album, wo man bereits bekannte Titel verwendet hat, und das einzige Album, wo man noch neue Titel findet, die garantiert erschienen wären, was man nicht generell bei "unveröffentlichten" Ausgrabungen sagen kann.

"Made in Heaven" ist daher die Verbeugung von Brian, Roger und John vor Freddie, und mit dem Wissen um die Umstände, wie dieses Album dann doch noch entstanden ist, braucht man über die Qualität kein Wort mehr verlieren.

"Made in Heaven" ist "dem immortal Spirit von Freddie Mercury gewidmet", gleichzeitig sehe ich es auch als Dankeschön der Band an ihre Fans...

Ich kann mir dieses Album nur anhören, wenn ich das Gefühl habe, mich dieser Situation immer wieder auf's neue bewußt gemacht zu haben...
Mag ebenfalls etwas komisch klingen, aber "einfach so" lege ich "Made in heaven" garantiert nicht auf...
Bei allen anderen Queen-Alben ist das anders, hier nicht.
Sorry, über etwaige "Klangverbesserungen" oder ähnliche Nebensächlichkeiten vermag ich in diesem einen Falle
keine Worte zu finden. Zumals das Album 1995 erschienen ist und aufnahmetechnisch höchst anspruchsvoll war und ist. Es gehört zur Strategie der Plattenfirmen, neue Kaufanzeize durch "Remastering" zu schaffen, in diesem Falle wäre das m.E. nicht notwendig gewesen. Die Bonus-Titel sind es, die den erneuten Kaufanreiz bieten. Ich würde es mir auch als kratzende Vinylausgabe anhören...

Es gehört vieleicht nicht in eine CD-Rezension; aber zum 65. Geburtstag von Freddie Mercury sind zahlreiche Bücher erschienen, was ich generell gut finde. Allerdings finde ich nur die Bücher gut, die sich mit der Karriere dieses Künstlers und der Band "Queen" beschäftigen. "Enthüllungsbücher", die explizit den Leidensweg dieses Menschen zum "Produkt" machen lehne ich ab. Ich sage nicht, das solche Bücher nicht geschrieben werden sollten, allerdings bin ich stolz darauf, an solchen "Werken" aus tiefstem Herzen KEIN Interesse zu haben. Privates sollte Privat bleiben, wie groß die Leiden von Freddie und Allen, die an dieser und anderen fürchterlichen Krankheiten gestorben sind und noch sterben werden waren und sind, istwohl Allgemein bekannt, und wenn man den Maßstab zu Grunde legt, was man selbst über sich "öffentlich" lesen möchte oder nicht, beantwortet sich diese Frage im Grunde von selbst. Aber das muß jeder für sich selbst entscheiden dürfen. Ich verweise an dieser Stelle an den Text von dem Song "Scandal" aus dem Album "The Miracle". Nein, ich bin kein Moralapostel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 04.09.2011 22:07:43 GMT+02:00
BIGBEN meint:
schön,hätte es nicht schöner schreiben können,mir kahmen die tränen.freddie lebt !!!!!!!!!!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.09.2011 18:54:50 GMT+02:00
Winnie meint:
Ja, Freddie lebt. Heute wäre er ja 65 geworden. Daher noch ein kleiner Nachtrag...
Danke für Deinen Kommentar...

Veröffentlicht am 26.09.2011 22:44:57 GMT+02:00
M. Geb meint:
Bis heute bin ich Freddie und Queen dankbar für die tollen Alben, für die schönen Momente die ich mit dieser Musik erleben durfte. Auch ich lege solche Alben nicht nebenbei auf. Ob diese CD oder andere Meilensteine von Queen, Pink Floyd usw. da nehme ich mir Zeit lege mit Genuss die CD ein, lehne mich mit einem Kaffee oder Wein zurück und versinke in der Musik. Das schönste Hobby der Welt! Aktuell hab ich mir das Remaster von "The Wall" gekauft - was für ein geniales Album.
Als Freddie gestorben war, bin ich auch richtig traurig gewesen ...

Veröffentlicht am 29.10.2011 02:05:40 GMT+02:00
Dani meint:
Super Kommentar. Großes Lob an dich dafür!!!

Veröffentlicht am 15.11.2011 17:31:05 GMT+01:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 28.11.2011 23:08:29 GMT+01:00
Sven Rohweder meint:
Ich sehe es ähnlich wie Winnie "Henry".
Made in Heaven ist sicher kein Album das man nur so nebenher hört.
Es ist für mich persönlich das beste und persönlichste Album der GEschichte.
Weiß man um Freddies Gesundheitszustand als die Lieder eingesungen wurden, verwundert es nur umso mehr, wie positiv es trotz allem ist.
Ich persönlich arbeite hin und wieder mit Menschen die ebenfalls im Endstadion ihres Lebens sind.
Dieses Album verschenke ich gern denn es macht Mut und nimmt die Angst vor der bevorstehenden Reise.
Ich kann mich nur verbeugen vor den Künstlern!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.12.2011 11:06:30 GMT+01:00
Winnie meint:
Ich verstehe Deinen Einwand, und gebe Dir Recht. Da es sich um eine sehr emotionale "Besprechung" handelt wollte ich damit nur zum Ausdruck bringen, wie sehr mir dieses Album am Herzen liegt. Da der Queen-Back-Katalog zu einer neuen Firma gewechselt ist hat man dies natürlich als Anlaß genutzt, alles noch einmal neu zu Remastern. Ich selbst bin aber mit der vorhergehenden Version ebenfalls zufrieden und ich denke, der Klangunterschied ist nicht so groß wie bei anderen (älteren) Alben... Dennoch halte ich meinen Beitrag zu "Made in heaven" für ein ehrliches und überlegtes Statement.
Schließlich sind "Besprechungen" auch dazu da, etwas über die Musik zu sagen und nicht nur über die Klangqualität. Ich habe aufgrund Deiner Kritik noch etwas in meinem Beitrag ergänzt. Es ist ja auch nur meine subjektive Meinung, mehr nicht... Gruß, Winfried
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: NRW

Top-Rezensenten Rang: 1.409