Kundenrezension

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht das Beste im Genre, 9. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Age of Wonders III - [PC] (Computerspiel)
Da meine erste Rezension teilweise wirklich falsch war, muss ich sie revidieren.

Das Spiel ähnelt sehr dem bekannten und allseitsbeliebten Heroes of Might and Magic Teile 1-unendlich.

Ich kann Jedem nur raten sich Heroes zu kaufen, AOW III ist ein ganz gutes Spiel aber es vermag mich nicht länger zu fesseln als 40-60 Stunden. Mehrspielermodus funktioniert bei vielen Spielern nicht (Support Seite auf englisch; hilft auch nicht)

Größte Kritikpunkte:

Schlechtes Einheiten-Balancing (Golddrachen bzw. fliegende Reiter-Armeen machen jeden KI Gegner auf der höchsten Schwierigkeitsstufe platt).
Wenig Spieltiefe (bis man das recht komplexe Spielprinzip mit seinen vielen Werten etc. verstanden hat, fängt das Spiel auch schon an zu langweilen.
Wenig Taktieren erforderlich (man braucht nicht wirklich herumzutaktieren, man kann in jedem Skirmish-Spiel 40 mal auf Runde weiter klicken bis man die besten Einheiten hat und damit die Map plattmachen, kein wirklicher Anreiz leider. Auch sind die Kämpfe recht stumpf durch teilweise zu starke Kampfzauber.

Ein Beispiel

Man kann schon mit 3-4 Golddrachen locker gegen 20-30 Stufe 2-3 Einheiten ankommen --> ganz lustig aber motiviert mich nur 1-2 Spiele, danach ists langweilig.

Wer ein nettes Spiel für 30-60 Stunden sucht mit lockerer KI und einer ganz guten Kampagne ist hier gut aufgehoben, allerdings würde ich das Spiel nicht wieder für 40,- € kaufen, die Hälfte wäre angemessen.

Vielen Dank Allen für die Rückmeldungen zu meiner ersten Bewertung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 10.05.2014 12:51:40 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.05.2014 12:54:47 GMT+02:00
Sarabi meint:
AoW als HOMM-Kopie zu simplifizieren ist unfug. Jedes Spiel hat ganz andere Schwerpunkte. HOMM hat fixe Städte, bei AOW kann ich sie selbst in die Map bauen. Einheiten in HOMM werden zeitlich begrenzt generiert, in AOW kann ich sie jederzeit bauen. Die Einheiten in HOMM stacken, in AOW laufen sie einzeln. HOMM Kämpfe sind immer gleich groß (max 14 Einheitentypen), in AOW sind es etwa drei Mal so viele. HOMM Einheiten haben je 2 Ausbaustufen, in AOW levelt jede Einheit für sich. In HOMM klappert man die Map jede Woche ab, in AOW gibt es diese Mechanik gar nicht.

HOMM ist unterm Strich sehr viel einfacher gestrickt als AOW. Zu Behaupten das sei nur eine Kopie zeugt davon, dass sie sich nicht gründlich genug mit dieser Materie beschäftigt haben. Denn beide Spielereihen haben unterschiedliche geistige Vorbilder und beide gibt es schon seit beinahe zwei Dekaden(!), wie man da von "Kopie" sprechen kann erschließt sich mir nicht.

Die Darstellung. Sie mögen sie unübersichtlich finden, ich zum Beispiel habe mich sofort zurecht gefunden und spiele sowohl Heroes als auch AoW seit es diese Spiele gibt. Was genau ist denn Ihrer Meinung nach unübersichtlich oder "intransparent"? Es pauschal ins Blaue zu behaupten ist irgendwie nichtssagend, denn vielleicht liegt es ja nur an Ihnen, weil sie durch HOMM eine andere Art des Spielens gewohnt sind.

Veröffentlicht am 10.05.2014 13:02:16 GMT+02:00
Azador meint:
Ich bin zwar von AOW3 auch alles andere als begeistert aber: die Kamera-Einstellungen lassen sich in den Optionen einstellen, so das unter anderem diese unsäglichen Kamerafahrten (wohl den 3D-Junkies geschuldet) abgeschaltet werden können.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.05.2014 20:50:53 GMT+02:00
Verwirrt meint:
Hätte nicht gedacht, dass meine Bewertung soviel Interesse hervorbringt, ich werde sie daher noch etwas überarbeiten und präzisieren.

Danke für die Anregung

Veröffentlicht am 16.05.2014 14:09:53 GMT+02:00
Sarabi meint:
Na dann will ich auch noch mal ran :-)

Ja, es ähnelt HOMM, oder HOMM ähnelt AOW - egal. Dennoch haben beide Spiele andere Schwerpunkte, andere Stärken und andere Schwächen.

Balancing: Auch in HOMM werden ein paar Schwarzdrachen einer Hundertschaft Skeletten überlegen sein. Das ist in ALLEN spielen so. Ob in Civ eine Atomrakete auf eine Phalanxeinheit zufliegt oder in Command and Conquer ein Mammutpanzer über kleinere Panzer einfach drüber fährt - das ist kein Balancingproblem sondern Teil des Spielprinzips.

Schlechtes Einheitenbalancing wäre es, wenn ich mit vier Armeen Golddrachen IMMER gewinnen würde, auch wenn der Gegner ähnlich viele LvL 4 Einheiten hat. Dem ist aber nicht so - Ein KI-Gegner wird - wenn man nur fliegende Einheiten hat UND er die Möglichkeit(!) hat, diese zum Beispiel mit einem Zauber auf den Boden zu zwingen, diese Möglichkeit auch nutzen. Bauen sie eine eigene Map, geben sie der KI die Möglichkeiten und testen Sie es selbst.

Die Spieltiefe ist - wie nennt man es - tief genug. Wer mehr Regler und Statistiken braucht, spielt halt solche staubtrockenen Zahlenwust-Spiele wie Heart of Iron. HOMM ist da z.B. auch nicht tiefer, muss es aber auch gar nicht sein. AOW ist ganz klar das, was es sein will, ich will gar keine CIV-Elemente haben und in den Städten Wunder hochziehen oder meine Religion verbreiten. Wann ein Spiel langweilig wird, ist ohnehin von Mensch zu Mensch verschieden - sonst gäb es kaum Menschen die ihr Leben lang Schach spielen würden - und ich persönlich sehe keinen Grund für langeweile, wenn ich AOW gegen andere Spieler zocken kann. Skirmish und Storymodus ist eben nur ein Teil des Spiels und genauso wie z.B. Starcraft enfaltet AOW sein Potential erst im MP richtig.

Taktik. Da Sie es mit HOMM vergleichen - was Sinn macht - HOMM ist taktisch gesehen eigentlich noch viel einfacher gestrickt. Sie schreiben, dass sie HOMM empfehlen würden und geben eigentlich recht gute Gründe an, aber auch in HOMM hat man Phasen, wo man immer wieder auf Weiter klickt, bis man genug Ressourcen hat für seine besten Einheiten. Auch dort gibt es Phasen wo man Woche für Woche die selben Punkte abklappert um seine Armeen aufzustocken um dann mit einem einzigen, finalen Schlag alles zu überrollen - gerade weil man taktisch eher wenig machen kann wenn der letzte Gegner mit einer riesigen Armee in seiner letzten Stadt hockt und nicht mehr raus kommt.

Zauber: Gerade HOMM hat mit seinem Illusionenzauber einen viel zu mächtigen im Arsenal gehabt. (2000 Armbrustschützen kopieren? Wtf) Bei AOW hat man das ja im dritten Teil sogar noch eingeschränkt - nur ein Held darf pro Runde zaubern und die Ressourcen sind eher klein, so dass Zauber dort eben nicht mehr so mächtig sind wie früher. Nur die kleinsten Einheiten können überhaupt tatsächlich mit einem direkten Zauber getötet werden, und auch nur dann, wenn die Einheiten noch keinen Rang haben. In HOMM sind die Kampfzauber der Helden sehr oft spielentscheidend, in AOW sind sie das nur am Anfang. In HOMM hat eine Armee, die von einem lvl 20 Helden geführt wird, derart drastische Vorteile durch Armee-Angriffskraft- und Verteidigungskraftverstärkungen, dass er einen level 1 Helden wegraucht, obwohl dieser eine Armee hat die dreimal so groß ist. Da kann man dann auch nicht mehr viel mit Taktik machen, während man in AoW Helden sogar bekehren kann^^

Nicht falsch verstehen. Ihre Kritikpunkte sehen Sie halt so, weil sie vielleicht HOMM ganz anders gespielt haben. Auch ich spiele HOMM lieber, weil ich das Setting besser finde und weil HOMM auch den starken Vorteil hat, dass alle Einheiten viel bessere Unterscheidungsmöglichkeiten haben. Dämonen aus HOMM5 spielen sich wegen der "Ich beschwör mich selbst nochmal" Fähigkeiten ganz anders als die Menschen, die mehr auf Heilung und Buffs gesetzt haben, wohin gegen die Untoten wieder auf Schwächung und Wiederauferstehung setzen.

In AoW sind diese Unterschiede nur dann von Bedeutung, wenn man eben NICHT versucht, eine Armee Drachen mit noch mehr Drachen zu töten, sondern wenn man durch kluges Mikromanagement beim Bewegen, durch geschickten Einsatz von Zaubern und durch das richtige Angreifen zum richtigen Zeitpunkt eine eigentlich überlegene Armee abwehren kann.

Es sind halt zwei unterschiedliche Spiele. Würde ich eine Rezension schreiben, täte ich mich da schwer diese beiden zu vergleichen oder eines dem anderen vorzuziehen. Weshalb ich auch beide sehr gern spiele - wenngleich ich mit Ubisofts Murkszwangs-Daueronline Mist damals bei HOMM 6 echte Probleme hatte.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

3.5 von 5 Sternen (47 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (19)
4 Sterne:
 (10)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:
 (9)
 
 
 
EUR 39,99 EUR 18,90
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 4.776.191