Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

128 von 131 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Super verarbeitet, aber leider nur SBC Kodierung, 8. Juni 2011
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Belkin Schnurloser Musikadapter für Bluetooth-Audiogeräte (Netzteil mit UK-Stecker) schwarz (Elektronik)
Ich habe mir den Empfänger vor ein paar Tagen bestellt und wollte mich von der Klangqualität selbst überzeugen. Vorher hatte ich mich mit dem A2DP Protokoll nie auseinadergesetzt und wusste nur, dass es für Stereoübertragungen z.B. für BT Kopfhörer eingesetzt wird. Ich wollte den Empfänger für mein Notebook und mein Handy einsetzen.

Nach der schnellen Lieferung durch Amazon hab ich mich ans Werk gemacht:

Verarbeitung und Zubehör:

Das Gerät ist etwas größer und wenn man das so sagen kann auch "klobiger" als man auf dem Bild vermutet. Allerdings ist es insgesammt ein wirklich kleines und schickes Gerät. Die Unterseite ist Gummiert und die Oberseite ist in feinster Klavierlackoptik gehalten. Für die größe ist es angenehm "schwer". Als zubehör Liefert Belkin jeweils ein 3,5mm Klinkenkabel auf 3,5mm Klinke und Chinch mit.

Installation:

Problemlos. Einfach mit dem Handy oder dem Laptop Suchen, Anwählen und Einrichten lassen. Beim Laptop (Win7) wurde dies alles von alleine erledigt. Beim Handy musste ich noch die Pin (findet man in der Anleitung) eingeben und dann konnte ich schon Musik hören.

Unter Windows musste ich noch die Wiedergabe von den eingebauten Laptop Lautsprechern auf den Belkin Empfänger ändern.

Wiedergabequalität:

Damit die Tests vergleichbar bleiben setze ich immer die gleiche mp3 Datei ein die ich selber mit einer Bitrate von 320kbps von CD gerippt habe. Als Referenz dient die Wiedergabe von meinem direkt an den Verstärker angeschlossenen mp3 und CD Spieler jeweils mit der original CD und der mp3 Datei.

Tja, da scheiden sich die Geister....

Erster Betrieb ohne etwas von der Materie zu kennen (Laptop mit einer mp3 Datei):

Musik und Sprache klingen sehr "hallig" als wenn man einen Effekt aktiviert hätte der eine Konzerthalle Simuliert. Bass ist OK, Höhen klingen etwas dünn. Nachregeln der höhen im Player zeigt keinen Effekt. Als würden die Höhen einfach verschluckt (?).

Zweiter Test mit dem Handy (wieder eine mp3 Datei):

Kein Hall mehr aber sehr schlechte Tonqualität. Klingt als wenn ich eine Datei Wiedergebe die mit einer sehr niedrigen Bitrate erstellt wurde. Mir fällt nur "Matschig" und Ausgefranzt" als Erklärung ein.

Da die Ergebnisse so Unterschiedlich ausgefallen sind musste der seltsame Klang an der Art liegen wie die Daten über Bluetooth
gesendet werden. Also habe ich mich erstmal Informiert. A2DP ist lediglich das Übertragungsprotokoll mit denen die Daten per BT verschickt werden. Wichtig für die Wiedergabequalität ist allerdings der verwendete Audiocodec. Standard ist bei A2DP die SBC Kodierung welche Lizenzfrei verkauft werden kann. Diese bietet eine Übetragung von bis zu 348kbps mit 48000KHz. Das ist schon recht passabel für Musik aber die SBC Kodierung ist Qualitativ schlechter als die mp3 Kodierung. Hinzu kommt, dass das Audiosignal einer mp3 Datei bereits einmal komprimiert wurde und im Frequenzband eingeschränkt ist. Wenn nun bei der BT Übertragung nocheinmal neu Kodiert und Komprimiert wird kommt es zu den in den ersten beiden Tests beschrieben Seiteneffekten und schlechter Klangqualität. Ausserdem scheint die SBC Kodierung die Höhen recht stark zu Beschränken.

Dritter Test mit der original CD am Laptop:

Die Wiedergabe von CD hat zur Folge, dass nicht schon einmal durch den mp3 Kodec die Qualität beschnitten wurde. Der Klang ist bereits sehr viel besser aber leider noch immer hörbar schlechter als bei direkter Wiedergabe.

Vierter Test mit dem "Toshiba BT Stack" Treiber für mein Notebook:

Dieser Treiber ist einer der wenigen mit Konfigurationsmöglichlkeiten für BT A2DP Wiedergabe. Wahrscheinlich ist er auch deswegen nur zeitlich eingeschränkt verfügbar und muss nach 30 Tagen käuflich erworben werden. Nach der Installation des Treibers musste ich den Belkin Dongle erneut hinzufügen und hatte ein paar mehr Einstellungen zur Verfügung. Unter anderem konnte ich nun die Übertragungsqualität von 160kbps auf 320kbps heraufsetzen. Das kann man auch deutlich hören. Der Hall Effekt ist fast nicht mehr hörbar und die Stimmen klingen sehr viel besser. Man kann das ganze nun Musik nennen. Leider sind nicht alle meine mp3 Dateien in 320kbps komprimiert und bei geringerer Rate klingen die Stimmen oft verzerrt oder anders als von der original CD.

Fünfter Test mit meinem Handy:

Nach ein wenig Suchen in der Bedienungsanleitung habe ich herausgefunden, dass mein Handy auch das optionale apt-X Protokoll unterstützt welches für die Audiowiedergabe über BT in verbesserter Qualität zur verfügung steht. Die mp3 Dateien werden nicht wie bei SBC umgewandelt sodern direkt übertragen. Das setzt natürlich vorraus, dass die Gegenseite dieses Protokoll beherrscht und die mp3 Dateien selber dekodiert. Das kann der Belkin Dongle natürlich nicht, ansonsten wäre der Preis auch vermutlich nicht realisierbar.

Fazit:

Daraufhin habe ich meine Tests abgebrochen und den Empfänger leider zurückgeschickt. Die Klangqualität hat mir nicht ausgereicht. Zwar ist es mit dem Toshiba Treiber schon fast so wie ich es mir erhofft hatte aber leider immernoch keine Hifiqualität und sehr stark vom Quellmaterial abhängig - daher nur 2 Sterne. Als Kabelersatz kann man es leider nicht einsetzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 24.09.2012 11:47:40 GMT+02:00
rgorden meint:
Vielen Dank für den ausführlichen Bericht! Er ist sehr hilfreich.
Ich habe die gleichen Ansprüche an Klangqualität wie Sie. Haben Sie denn seitdem ein besseres Produkt gefunden? Hier auf Amazon habe ich bisher nur zwei Bluetooth-Audioadapter gefunden - dies ist einer davon. Mich würde interessieren, auf welchem Gerät Sie am Ende gelandet sind.
Danke!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.10.2012 11:54:19 GMT+02:00
Lauter meint:
Guten Tag,

ich habe mich für den Fritz Wlan Repeater N/G entschieden. Dieser dient nicht nur als Repeater sondern auch als UPNP Renderer und quasi als Soundkarte die man über Wlan andocken kann. Das Gerät wird von allen UPNP fähigen Geräten als Wiedergabegerät erkannt und kann als Ausgabedevice verwendet werden. Die "Soundkartenfunktion" funktioniert hingegegen nur unter Microsoft Windows und ist nicht Lippensynchron. Für die drahtlose Wiedergabe von Musik ist das Gerät also sehr gut geeignet, für Videowiedergabe am PC/Laptop bei gleichzeitiger Audiowiedergabe über den Repeater aufgrund der Asynchronität nicht. Die Übertragung findet unkomprimiert statt, der Ton kann verlustfrei über einen analogen Klinkenausgang oder digital über einen optischen Ausgang abgegriffen werden.

Grüße
Lauter

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.11.2013 14:57:44 GMT+01:00
Hallo lauter!
Ich habe 2 Aktivboxen und möchte über mein Ipad einfach Musik (von Spotify) drahtlos abspielen können. Geht das mit dem Fitz Repeater?
Danke schon mal für die Antwort!
LG john

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.11.2013 19:11:26 GMT+01:00
Suugar meint:
Hallo John,

ich denke das wird leider nicht funktionieren. Der Repeater kann vom Ipad laut Hersteller nur die Musik über den UPNP Renderer wiedergeben. Somit wäre die Wiedergabe von Spotify nur möglich falls die App in der Lage ist die Musik an einen UPNP/DLNA Renderer zu weiterzuleiten. Vermutlich ist das aber nicht möglich. Am besten mal die Einstellungen der App durchsuchen oder direkt bei Spotify nachfragen. Alternativ könnter der Support von AVM vielleicht weiterhellfen.

Gruß
Lauter
‹ Zurück 1 Weiter ›