wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Einfach-Machen-Lassen Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Kundenrezension

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weiterentwicklung, 15. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Going to Hell (Ltd Deluxe Edition incl. 2 Bonustracks) (Audio CD)
Nicht ganz so mitreißend wie Album Nr. 1, thematisch und musikalisch schwerer aber wer den Rock mag wird Going to Hell lieben. Ich habe selten so perfekte 80er-Arrangements gehört wie hier, gepaart mit top aktuellem Rockpop. Manches Heavy Hooklines, aber im Refrain dann doch immer ausgleichend eingängig. Manchmal streift einen sogar die Energie von Guns n' Roses der besten Zeiten. Jede Wette: TPR werden früher oder später Vorreiter einer Retro-Rock-Welle sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 04.04.2014 22:20:01 GMT+02:00
Johann Öttl meint:
Vorreiter einer Retro-Rock-Welle? Ein Glam Metal- und Sleaze-Revival gibt es schon seit Jahren. Und ohne eine attraktive Sängerin würde diese Band hier untergehen. Nichts, was Bands wie Crucified Barbara, Sister Sin oder die Barbe-Q-Barbies nicht besser hinkriegen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.05.2014 22:54:15 GMT+02:00
Danke für die Anspieltipps. Nicht schlecht. Aber den einen fehlt die Coolness, die anderen sind...na ja, eben Schweden, und die haben bekanntlich nie aufgehört solche Musik zu machen - ohne einen zündenden Funken. Hört sich trotzdem interessant. Insgesamt guter Stoff.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.08.2015 14:40:03 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.09.2015 23:59:46 GMT+02:00
Da kann ich mich Johann Öttl nur anschließen: The Pretty Reckless sind alles andere als Vorreiter einer "Retro-Welle"; vielmehr sind sie höchstens Trittbrettfahrer, die auf den Glam/Sleaze-Zug, der schon seit einiger Zeit wieder unterwegs ist, ziemlich spät aufgesprungen sind. Diese Art von Musik machen zig andere Bands schon seit etlichen Jahren besser.
‹ Zurück 1 Weiter ›