Kundenrezension

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Die Waringham-Seifenoper geht in die nächste Runde!, 14. November 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Der dunkle Thron: Historischer Roman (Gebundene Ausgabe)
Jahrelang war ich ein ziemlich großer Fan von Rebecca Gablé, doch nach der Lektüre dieses Buches frage ich mich ernsthaft, ob ich nun meinen Geschmack geändert habe oder ob sie einfach nachgelassen hat.

Die erste leichte Enttäuschung bestand darin, dass ich entdeckte, dass der Roman fast genau den geschichtlichen Rahmen abdeckt, den auch die TV-Serie "Die Tudors" behandelt. Dafür kann die Autorin natürlich nichts; ich hätte eben vor dem Kauf die Inhaltsangabe lesen sollen. Aber dennoch, während des Lesens hatte ich die vertrauten Charaktere aus der Serie vor Augen, die man hier allesamt wiedertrifft, was ich ziemlich lästig fand, und geschichtlich betrachtet bot der Roman für mich natürlich daher nichts Neues mehr.

Aber hier liegt nicht das Problem; es hätte durchaus interessant sein können, die Ereignisse aus Sicht eines Anhängers von Mary zu betrachten, wenn die Hautpfigur nicht so ein entsetzlicher Reinfall wäre. Nick ist einfach nur ein weiterer Waringham, sonst nichts. Er sieht aus wie ein Waringham, er denkt wie ein Waringham, er fühlt wie ein Waringham, er spricht wie ein Waringham, der perfekte Klon von Robin und Julian. Die gleiche Neigung zum hirnlosen Geplapper, die gleiche egozentrische Weltanschauung, die gleichen belanglosen Weibergeschichten. Frau Gable', können Sie nicht mal ein wenig kreativer sein und uns von diesem abgenudelten Klischee des tumben blonden Muskelprotzes erlösen, der jede Verletzung mit einem lässigen Grinsen abtut und seinem Schicksal, das er sich durch seine stupide Sturheit eigentlich mehr als verdient hat, stets immer wieder durch unglaubliches Narrenglück entgeht? Wie wäre es einmal mit einem echten Alltagshelden, der hart um jeden Meter Boden kämpfen muss, in echter Liebe zu einer wertvollen Frau entbrennt und sein Geschick auf bewundernswerte Weise selbst lenkt? Nein? Wirklich schade! Das würde Ihrer ganzen Recherchenarbeit bestimmt mehr Sinn geben. Überraschen Sie uns doch mal mit einem unauffällig aussehenden Außenseiter, der über sich selbst hinauswächst und dessen Potenzial von allen unterschätzt wird, anstatt immerzu den gleichen kitschigen Ritter aus der Schablone zu pressen, der nur darum seine eigene Torheit überlebt, weil alle seine Feinde wissen, dass er in Wahrheit viel zu dämlich ist, um für irgendjemanden gefährlich werden zu können. Aber da verlange ich wohl zu viel; diese Gabe scheint anderen Autoren vorbehalten zu sein.

Die Nebenfiguren (das sind alle anderen!) wurden überhaupt nicht mehr ausgearbeitet, sondern lieblos vom Reißbrett runtergeholt und dort hineingekritzelt, wo gerade noch Seiten zu füllen waren. Frauen? Die zukünftige Bloody Mary verbleibt als leblose Statue, es entsteht keinerlei Nähe zu ihrer Figur. Und sonst? Naja, irgendwer muss ja weitere kleine Waringhams für die nächsten Bücher austragen, also kommen weibliche Wesen vor. Um nicht missverstanden zu werden; ich lese oft historische Romane und weiß, wie die weibliche Rolle damals aussah. Aber langsam hängt es mir wirklich zum Hals heraus, wie sexistisch die Waringhams sind; dabei gab es gerade auch damals gewiss genug Männer, die ihre Gattinnen ehrten und schätzten, zumindest im häuslichen Bereich, wo sie die Ehrholung von Politik und Krieg suchten, Zärtlichkeit, Trost und vielleicht auch klugen Rat. Doch wie alle seine Vorgänger braucht auch Nick nur charakterlose Bettwärmer, möglichst mit gutem Stammbaum; als Pferdenarr hat er eben Ahnung von der Zucht.

Ich habe mich furchtbar gelangweilt, bin frustiert und bereue es wirklich, dieses Buch gekauft zu haben; dabei hatte ich mich so darauf gefreut und es mir extra für lange, dunkle Abende aufgehoben. Nachdem mir "Das Spiel der Könige" schon nicht gefallen hat, hatte ich wirklich geglaubt, die Autorin würde es diesmal besser machen. Aber offenbar ist sie an ihre Grenzen gestoßen; es scheint ihr einfach nicht zu gelingen, mehr zu bieten als eine unterhaltsame Geschichtsstunde. Kein Vergleich zu emotionell wuchtigem, nachhallendem Stoff wie "Die zwölfte Nacht" von Charlotte Lyne, der den gleichen geschichtlichen Rahmen behandelt, dabei aber sehr viel origineller vorgeht, Geist und Sprache der Zeit einfängt und eine fast verstörende Tiefe und Intensität erreicht. Gablé jedoch hat es sich leicht gemacht; sie hat einfach den historischen Rahmen nachgebaut und einen modernen Macho als Beobachter in die Handlung gestopft, wo immer sie eine Lücke für ihn gefunden hat. Das Ergebnis wirkt extrem konstruiert, völlig leidenschaftslos und ist so stark vorhersehbar, dass eine Ernüchterung die nächste jagt.

Lesegenuss sieht anders aus. Ich frage mich, wann die Waringham-Reihe wohl verfilmt wird; für ein Mainstream-Movie dürfte der Stoff perfekt geeignet sein. Blonde Hünen gibt es in Hollywood derzeit ja genug; da dürfte es nicht schwer sein, die passende Besetzung zu finden. Wie wäre es mit Chris Hemsworth? Toller Typ, und sein Talent den perfekten Superhelden zu mimen hat er in "Thor" ja hinreichend unter Beweis gesellt. Noch wissen wir nicht, wie er anspruchsvollere Rollen meistern kann, aber was die Waringham'sche Palette von Emotionen und Hirnregungen betrifft, dürfte es wohl keine großen darstellerischen Herausforderungen geben. Würde ich mir ansehen; versprochen. Kino kommt im Gegensatz zu einem Roman zur Not auch ohne Aussage aus ...

Sympathisch fand ich nur das Nachwort der Autorin. Es wirkt ehrlicher und herzlicher als das gesamte Buch, das sie geschrieben hat. Leider ist es nur ein paar Seiten lang; dafür hat die Anschaffung sich nun wirklich nicht gelohnt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.2 von 5 Sternen (258 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (155)
4 Sterne:
 (45)
3 Sterne:
 (28)
2 Sterne:
 (20)
1 Sterne:
 (10)
 
 
 
EUR 24,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Celle

Top-Rezensenten Rang: 4.902