Kundenrezension

25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leider eine Fortsetzung, 10. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: 2010 - Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnehmen (DVD)
"2010 - Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnehmen", hatte von Anfang an keine Chance. Als Fortsetzung des Klassikers "2001-Odyssey im Weltraum" musste er abschmieren. So unterscheidet sich die Geschichte von "2010" im grossen und ganzen, schon sehr vom Original. Sind bei "2001", Russen und Amerikaner befreundet, so kommt bei "2010" wieder das alte Feindbild auf. Es droht sogar der Dritte Weltkrieg. Die Rolle des Dr. Heywood Floyd die bei "2001" noch von William Sylvester gespielt wurde, übernahm nun Roy Scheider. Der Astronaut David „Dave“ Bowman wird erneut von Keir Dullea verkörpert. Zur Handlung des Films nur soviel. In der Zeit des kalten Krieges entdeckt Dr. Heywood Floyd, das die Discovery ihre Position verändert. Das Raumschiff schwebt über dem Jupitermond Europa, obwohl es schon längst abgestürtzt sein müsste. Als eine russische Mission zu Discovery gestartet werden soll, will Floyd mitfliegen. Schließlich fliegt er mit zwei anderen Wissenschaftlern, zur Discovery. Während sich auf der Erde die Konfrontation zwischen den beiden Supermächten verschärft, entdecken die russischen und amerikanischen Wissenschaftler Leben auf dem Jupitermond Io. Auf der Erde scheint der Dritte Weltkrieg unvermeidbar, als plötzlich David Bowman der verschollene Astronaut auf die Discovery kommt und verlangt das die Wissenschaftler abfliegen müssen. Die lernen trotz des gegenseitigen Misstrauens, zusammen zu arbeiten und fliehen weg von Jupiter. Der Jupiter verwandelt sich in eine zweite Sonne, die als heller Stern auch über der Erde zu sehen ist. Der Weltkrieg wird abgewendet und die Hoffnung auf Frieden bleibt. Soweit zur Handlung. Die meisten Kritiker verrissen den Film damals, weil er als eine Art Sakrileg, gegenüber "2001" galt. Man vergisst dabei, das dieser Film auf den Fortsetzungsroman von Arthur C. Clarke basiert. Der Film ist alles andere als schlechte SF. Besonderst brilliant sind die von Richard Edlunds Firma Boss Films Studios geschaffenen visuellen Effekte. Leider war der Film in den Kinos ein Flop, aber er ist unterhaltsam und erzählt eine tolle Geschichte. Absolut empfehlendswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins