Kundenrezension

30 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Desasterachterbahn, 27. November 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Downton Abbey - Staffel Drei [4 DVDs] (DVD)
Schade was aus der Serie geworden ist. Augenfälligstes Problem ist, dass die Autoren offenbar von ihrem eigenen Konzept überfordert sind. Deckt die 1. Staffel noch einen Zeitraum von reichlich zwei Jahren ab, sind es in der zweiten Staffel schon 6 Jahre und in der dritten wohl auch um die 5-6 oder sogar mehr.

Dies geht klar auf Kosten der Glaubwürdigkeit. So setzen sich Geschichten von Episode zu Episode wie von einer Woche zur nächsten fort, auch wenn dazwischen eigentlich viele Monate oder teils Jahre liegen müssten. Man muss sich nur bewusst machen, dass zB die Story um eine Verheiratung von Edith hier nun ca. 10-15 Jahre läuft, seit man zuerst in Downton reingeschaut hat.

Viele Figuren leiden stark unter diesen „Entwicklungen“. Ganz besonders betroffen Lord Grantham. War er in der ersten Staffel noch ein Erneuerer (Telefon), der die Zeichen der Zeit erkannte verkommt er immer mehr zum Klischee eines ultrakonservativen Aristokraten und nun auch noch Bankrotteurs und Bremsers. Sichert er zB in Staffel 1 seiner Tochter Mary noch zu, sie in Liebesdingen zu unterstützen solange es sie glücklich macht - verbaut er nun Edith diesen Weg zu einem Ehemann, der in Staffel 1 mit Kusshand akzeptiert worden wäre. Es scheint sich bei ihm um eine völlig andere Figur zu handeln.
Auch Lady Grantham und Mary, die beide in Staffel 1 noch eine bewunderswerte innere Stärke aufwiesen, verkommen endgültig zu Statisten deren einzige Aufgabe es ist leidend zu seufzen und zu den Vorhaben ihrer Männer die Augen zu rollen. Oder auch Thomas Barrow, der in Staffel 1&2 noch ambitioniert war und seine Dienerstellung nur als Sprungbrett ansah, hat wohl nun doch als sehnlichsten Wunsch ewig Dienstbote zu bleiben. Das man auf seine Homosexualität erst wieder zurückkommt, um die Figur (wieder mal) zu vernichten, hinterlässt zudem einen bitteren Beigeschmack.

Andere Figuren, die bereits zum Ende der zweiten Staffel aus der Geschichte um Dowton traten (Sybill, Ethel, Bates) werden durch teils abenteuerliche Wendungen wieder eingebracht, nur um sie erneut wegzuschreiben. Flankiert wird diese eingekehrte Unstetigkeit noch davon, dass einige Charaktere (Lord Grantham, Bates) nicht altern, sondern sogar jünger aussehen als in Staffel 1. besonders bemerkenswert wenn man bedenkt was einige hinter sich haben sollen. Bates war immerhin Monate, wohl eher Jahre, im Gefängnis.

All das wäre noch zu verkraften, würde sich die Geschichten auf hohem Niveau bewegen. Aber das ist leider gar nicht mehr der Fall. Von der Story bis in die Dialoge haben Kitsch und Klischees en masse Einzug gehalten. Erfährt man zB so gleich zu Beginn das Downton pleite ist - taucht zeitgleich eine wundersame Erbschaft für Matthew auf - die er natürlich nur bekommt wenn ein in Indien verschollener Mann tot ist - und als auch dies der Fall ist, will sie Matthew nicht annehmen - bis noch wundersamer ein Brief auftaucht, der sein Gewissen beruhigt. Das ist völlig haarsträubend, zumal jeder Zuschauer genau weiß was passieren wird. Das künstliche Possenspiel dazwischen ist umsonst und letztlich langweilig, aber insbesondere unglaubwürdig.
Auch Bates und Anna fahren wieder die Desasterachterbahn, bei der zu keinem Zeitpunkt klar wird warum Bates zB in Gefängnis so herhalten muss oder was seine Ex-Ehefrau zu so einem Genie des Bösen machte. Und die Intrigen und Rivalitäten der Dienstboten bieten auch wenig neues, sondern scheinen selbst nach 15 Jahren noch die gleichen.

Bezog die erste Staffel ihre Stärke und Geschichten eher aus subtilen Veränderungen und kleinen Dingen (zB die Rosenschau), wird nun hemmungslose die grosse Schicksalskeule geschwungen. Zeitbezüge aus den frühen 20ern fehlen weitgehend (Tut Anch Amuns Entdeckung und der Ägyptenboom zb). Nach einer schon etwas schwächelnden 2. Staffel hat die 3. Staffel die Serie nun qualitativ endgültig auf Daily Soap Niveau reduziert. Einige schöne Bilder bleiben ... aber auch viel Enttäuschung darüber, was man aus dieser so tollen Serie mit etwas mehr Bedacht noch hätte machen können. Staffel 3 war wohl erst einmal das letzte Wiedersehen für mich mit Dowton. Dann lieber noch einmal Staffel 1 statt 3 & 4. Sehr sehr schade.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-6 von 6 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 28.11.2013 15:32:30 GMT+01:00
suse9 meint:
Schön, dass jemand mal nicht nur Lobeshymnen auf die Serie singt.

Die Rezension bringt es genau auf den Punkt. Für mich ist nach der 3. Staffel auch Schluss - schade eigentlich, da mir die 1. wirklich sehr gut gefallen hatte. Die 2. Staffel schwächelte schon etwas, allerdings holte das Christmas Special alles wieder raus. In der 3. Staffel wurde aber der Bogen überspannt. Mary zickt rum, Lady Grantham kann nur wehleidig schauen und Lord Grantham hält störrisch an Idealen fest, die er eigentlich in der 1. Staffel gar nicht vertrat. Da ich mich von einigen interessanten Charakteren verabschieden musste, sollen die übrigen nun ohne mich auskommen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.12.2013 21:44:41 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.12.2013 21:45:10 GMT+01:00
Gaspode meint:
Ich schließe mich der Meinung an. Und was ich überhaupt interessant finde: die positiven Kritiken sind meist nur dreizeilige Lobhudeleien. Die wenigen negativen beschreiben detailliert was nicht mehr passt. Da kann man seine eigenen Schlüsse daraus ziehen.

Staffel eins und zwei sind toll. Staffel drei ist absolut lieblos, es interessiert einen einfach gar nicht mehr was mit den Charakteren passiert. Mit Staffel drei ist für mich Schluss.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.12.2013 09:26:36 GMT+01:00
OiRam meint:
Ich sehe hier nur e i n e negative Kritik mit einem Stern, in der zweiten geht es ja um eine defekte DVD. Und die negativen Kritiken mit 2 Sternen sind ja wohl auch nur sehr kurzgehalten. Wenn mir Staffel 1 und 2 gefallen haben, reicht mir bei Staffel 3 auch ein kurzes Feedback.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.12.2013 09:36:24 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 18.12.2013 09:37:27 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.12.2013 09:37:47 GMT+01:00
OiRam meint:
Zum Glück sind die Geschmäcker verschieden! Ich freue mich bereits auf die 4. Staffel. Die bisher begeisterten Zuschauer kommen bestimmt sehr gern ohne Sie aus.

Veröffentlicht am 06.01.2014 15:16:31 GMT+01:00
Samanta Weber meint:
Zwischen der ersten Folge der 1. Staffel und dem Weihnachtsspecial der 3. Staffel liegen 9 Jahre. Die erste beginnt 1912 mit dem Untergang der Titanic, die 3. Staffel spielt zum größten Teil in 1920 und die Highlands-Folge 1921.

15 Jahre wäre wirklich unrealistisch, allein schon, weil die Crawley-Mädchen dann alle bereits über 30 wären und damit für die damalige Zeit alte Jungfern. Jeglicher Erzählstrang rund ums Heiraten würde damit eher unwahrscheinlich. Mary mit ihren 28/29 Jahren bei ihrer Hochzeit (entsprechend dem Geburtsjahr auf Downtonwiki: http://downtonabbey.wikia.com/wiki/Mary_Crawley) war ja für die Zeit damals schon echt uralt.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.7 von 5 Sternen (361 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (304)
4 Sterne:
 (26)
3 Sterne:
 (11)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (14)
 
 
 
EUR 18,99 EUR 16,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Deutschland

Top-Rezensenten Rang: 141.426