Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Eukanuba Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

67 von 81 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kling scheitert an der eigenen Messlatte, 11. März 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Die Känguru-Offenbarung (Die Känguru-Werke, Band 3) (Taschenbuch)
Ich will es mögen! Aber ich muss bedauerlicherweise sagen, dass die „Känguru-Offenbarung“ tatsächlich der schwächste Band der „Trilogie“ ist. Dabei möchte ich Marc-Uwe Kling keinesfalls unterstellen, nur Geld verdienen zu wollen. Obwohl…. Wie sagt er selbst so schön in dem Buch? „Gibt es einen vierten Teil? Nur wenn ich keine anderen Ideen habe und dringend Geld brauche.“
:-)
Wenngleich es seiner Kunstfigur entspricht, phlegmatisch und gelangweilt rüberzukommen, kenne ich doch keinen Künstler, der sich im Rampenlicht zurückhaltender und bescheidener gibt. Allein ums Geldverdienen ging es hier wohl eher nicht.
Dreimal hintereinander bei 100 Prozent zu landen war wohl dennoch wenig wahrscheinlich.

Tatsächlich greift Kling in der Känguru-Offenbarung erstaunlich oft auf Spitzen früherer Veröffentlichungen zurück. Was vermutlich gewollt ist, wirkt jedoch vielmehr gewollt.
Auch die Dialoge besitzen häufig nicht den intellektuellen Feinschliff, den man von ihm gewohnt ist; sie wirken konstruiert (klar, das sind sie ja auch – aber bestenfalls sollte man den Gedanken daran beim Hören verlieren) und der Verlauf einiger Episoden ist - gerade zum Ende hin - doch recht wirr.
Eher flach sind die Psychiaterschwenke, die Wortbedeutungsvertauschungen ala erotisch statt ironisch und die Star-Wars-Anspielungen.

Alles in allem gehen Kling leider auch ein wenig die Persönlichkeiten seiner Protagonisten verloren. Wo ist die hinterhältige Liebenswürdigkeit des Kängurus hin? Warum blafft es ständig rum? Versucht es mit Lautstärke zu überspielen, was an leisen Tönen fehlt?

Fazit: Nach zwei grandiosen Büchern war die Messlatte vielleicht zu hoch. „Die Känguru-Offenbarung“ schwächelt im Vergleich allzu sehr. Einige Kapitel (insbesondere in der ersten Hälfte) sind gewohnt genial, das gros aber bleibt kaum hängen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 10 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 11.03.2014 14:16:24 GMT+01:00
Seh ich leider ganz genauso. Is ganz ok aber der Knaller ist es nicht

Veröffentlicht am 12.03.2014 21:25:19 GMT+01:00
Schön, das zu lesen. Also nicht sooo schön, aber exakt so erlebe ich es (leider) auch. Das Känguru hat diesen aggressiven Unterton bekommen, der mir leider nicht gefällt. Sonst bin ich zum großen Fan des Beuteltiers geworden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.03.2014 22:43:09 GMT+01:00
Grobi meint:
Ja, schade, schade.
Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht; ob Marc-Uwe Kling noch einmal "das Känguru gibt" oder ob er etwas Neues probiert. So oder so werde ich ihm als Fan erhalten bleiben.
Und das Känguru ist ohnehin bereits "unsterblich".

Veröffentlicht am 14.03.2014 11:43:52 GMT+01:00
Im Hörbuch kann ich diesen Verlust (zum Glück) nicht feststellen. Vielleicht wirkt manches gelesen anders, weil man das Känguru im Kopf anders betont ;)

Veröffentlicht am 17.03.2014 20:18:36 GMT+01:00
Console meint:
Perfekte Rezension! (Viel besser als meine)
Zeigt genau die Schwächen des dritten Teils im Vergleich zu den Vorgängern auf.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.03.2014 08:07:32 GMT+01:00
Grobi meint:
Danke. Habe Deine Rezension gerade gelesen. Mit wenigen Worten genau auf dem Punkt! Schließe mich voll und ganz an.

Veröffentlicht am 23.03.2014 04:05:55 GMT+01:00
Hoschi meint:
Ich kann mich Dir nur anschließen. Ich habe sehr oft die überraschenden und absurd-komischen Dialoge der ersten beiden Teile vermisst; diesmal wirken sie, genau wie Du sagst, die meiste Zeit konstruiert. Schade, ich hätte dem Känguru einen besseren Abgang gewünscht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.03.2014 10:16:07 GMT+01:00
Grobi meint:
Ja, konstruiert im Sinne von künstlich; nicht glaubhaft, nicht natürlich. Was ich auch etwas schwach fand, war die Episode über die Vegetarierer. Kennt jemand Rüdiger Hoffmanns Erstling von 1995? Da ist ein Stück drauf, das heißt "Der Vegetarier"... und weist erschreckende Ähnlichkeit auf.

Veröffentlicht am 31.05.2014 12:37:05 GMT+02:00
Perfekte Rezension - sehr gut auf den Punkt gebracht.

Veröffentlicht am 03.07.2014 11:21:58 GMT+02:00
Puss On Boots meint:
Auf den Punkt gebracht. Danke...
‹ Zurück 1 Weiter ›