Kundenrezension

61 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr guter Tablet PC, 10. Dezember 2011
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Samsung Galaxy Tab 10.1N WiFi P7511 Tablet (25,7 cm (10.1 Zoll) Touchscreen, 16 GB Speicher, Wifi-only, Android Betriebssystem) pure white (Personal Computers)
Ich wollte ein Tab, mit dem ich von der Couch aus bequem im Internet surfen kann. Die Nutzung ist also rein privater Natur.
Neben dem Gerät selber, muss ich auch über Android einige Worte verlieren, weil es das Herz des Tablets ist. Ich denke man kann nicht das eine ohne das andere betrachten.

Verarbeitung des Tablets: Einwandfreie Verarbeitung. Gerät wirkt sehr robust und macht einen hochwertigen Eindruck. Das gelegentliche Knarzen stört nicht wirklich. Es liegt angenehm in der Hand und ist wirklich sehr leicht. Genau richtig, um es stundenlang auf der Couch in der Hand zu halten.

Schnittstellen: Hier muss ich sagen, bin ich schon ein wenig enttäuscht. Es gibt nämlich nur die eine, mit der ich das Tab an den PC anschließen kann und es auch laden kann. Für den Preis, würde ich mir schon einen USB-Anschluss oder einen SD-Kartenslot wünschen. Aber Samsung verfolgt wohl die gleiche Politik wie Apple: Wer mehr haben will, muss sich halt Zubehör kaufen. Da ich mit dem Tablet nur surfen möchte, fällt dieser negative Punkt nicht so sehr ins Gewicht.

Display: Die automatische Helligkeitsanpassung funktioniert zuverlässig. Tolle Auflösung, alles wird sehr scharf dargestellt. Einziger Kritikpunkt: Es spiegelt ein wenig, wenn es hell ist (was bei den meisten Tabs der Fall ist).

Bedienung: Die Bedienbarkeit ist sehr intuitiv: Android 3.2. macht einfach einen riesen Spass und ist ganz leicht zu verstehen. Ja, gelegentlich stürzt eine Anwendung ab und das scrollen ist nicht ganz so flüssig, wie beim IPad2. Aber das sind alles nur Kleinigkeiten, die sicher irgendwann gepatcht werden.
Android 3.2. bietet eine ganze Menge Funktionen, die die Navigation kinderleicht und sehr durchdacht erscheinen lassen. Allein die Möglichkeiten durch alle bereits geöffneten Anwendungen durchzublättern und diese direkt anzuwählen ist genau so simpel wie genial. Im Gegensatz zum iOS hat man mit Android immer das Gefühl einfach mehr Möglichkeiten und mehr Freiheiten zu haben.

Apps: Es gibt schon wirklich viele Tablet Apps für Android. Mehr als ich gedacht hätte. Klar, da ist noch viel Platz nach oben. Neben dem Android Market, bietet Samsung auch einen eigenen App Market für das Tablet an, der einen sehr guten Eindruck macht.
Und viele -aber nicht alle! - Apps, die auf einem Android-Smartphone laufen, funktionieren auch auf dem Galaxy Tab sehr gut: Die Grafik dieser Apps wird einfach an den größeren Bildschirm angepasst. Das sieht in den meisten Fällen sehr gut aus. Ich habe alle meine Apps, die ich auf dem Android-Smartphone habe auch auf das Galaxy Tab installiert und alle funktionieren einwandfrei. Es gibt aber auch Apps, die nicht auf dem Tablet laufen. Hier heißt es einfach abwarten, bis die Entwickler nachlegen.

Fazit: Ich bin rundum zufrieden mit dem Gerät und kann es guten Gewissens weiterempfehlen. Wer wie ich das Teil nur privat nutzt um von der Couch aus zu surfen hat hier genau das richtige Tablet: Schön leicht, schön flach und kinderleicht zu bedienen. Sicherlich hat das Android-Betriebssystem noch den ein oder anderen Bug, aber das sind alles keine weltbewegenden Probleme, die man mittels Patch irgendwann beheben wird.
Da meine Freundin ein Ipad2 besitzt und ich vor dem Kauf des Galaxy Tabs immer damit "gespielt" habe, kann ich sagen, dass das Galaxy Tab 10.1n mehr als eine Alternative zum Ipad ist: Es ist ein echter Konkurrent, den Apple zu Recht fürchten muss.

Update nach 6 Wochen Dauerbetrieb: Im Prinzip kann ich alles oben geschriebene bestätigen. Das Tablet verrichtet tadellos seinen Dienst und macht riesen Spass. Mittlerweile habe ich an meinen Router eine externe Festplatte angeschlossen. Über die ES Datei Explorer App kann man ganz bequem auf alle Daten auf diesem NAS zugreifen. Musik, Bilder, Dokumente, alles zentral und alles auf dem Tab verfügbar. Hier zeigt Android seine riesen Stärken.

Die fehlende UMTS-Schnittstelle überbrücke ich ganz bequem über den Wlan Hotspot meines HTC Handys. Das klappt prima.

Das eine Anwendung abstürzt, passiert übrigens ganz selten.

Ich glaub ich geb noch einen Stern dazu.......
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 10 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 14.12.2011 10:23:09 GMT+01:00
No-Frills meint:
Ich war die Tage mal bei unserem "Blöd Markt" um die Ecke und habe das Tab ausprobiert. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Displaygeschwindigkeit doch etwas arg hinter dem des iPad bleibt (Es hakte und ruckelte immer wieder beim Herumblättern auf dem Homescreen z.B.).
Ich weiß nun nicht, ob inzwischen zu viele Leute an dem Teil herumgefummelt haben und alles verstellt haben, oder ob es tatsächlich so hakelig ist.
Mein Galaxy S ist, was das angeht absolut ruckelfrei, insofern kann ich mir gar nicht vorstellen, dass das so normal wäre.

Wäre prima, wenn Sie dazu noch ein paar Sätze schreiben könnten

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.12.2011 23:41:21 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 30.12.2011 23:49:19 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.01.2012 20:09:00 GMT+01:00
gokai meint:
Das Ruckeln liegt vermutlich eher an der App, als am Tablet. Bei der n-tv App bspw. kann man leichtes Ruckeln feststellen. Andere Apps wie Pulse ruckeln überhaupt nicht. Pauschal kann man m.E. also nicht sagen es ruckelt oder es ruckelt nicht.
Darüber hinaus ists halt wie am PC: Je höher die Systemlast, desto langsamer wird die Kiste. Also einfach im TaskManager mal ein paar Anwendungen beenden, die im Hintergrund noch mitlaufen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.01.2012 13:12:01 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.01.2012 13:12:38 GMT+01:00
No-Frills meint:
Erstmal Danke für Ihre Antwort!

Naja, Apps liefen eigentlich noch gar keine. Es war auch neu von mir gestartet.
Inzwischen war ich mal bei Saturn und habe einen Gegenversuch gestartet, kam aber auf das gleiche Ergebnis.

Ohne, dass irgendetwas extra gestartet wurde ruckelte der Homescreen beim Blättern leicht hakelig vor sich hin.
Es mag zwar nicht die Arbeit mit dem Gerät behindern, jedoch ist es doch irgendwie störend, weil man ja weiß, dass es auch anders gehen kann.
Also mich persönlich nervt sowas immer (egal bei welcher Technik).

Könnte es eventuell mit dem ausgeschalteten Internet bzw. nicht vorhandenen WLAN Netz im Markt zu tun haben?
Vielleicht sucht das Tab ständig das Netz und verbrät dabei wichtige Ressourcen?
Ich kann und will einfach nicht glauben, dass der Zustand so normal ist. Schließlich gibt es zu viele gegenläufige Berichte zu dem Thema.
Meistens hängt es, wie Sie ja schon schrieben, mit einer zu hohen App-Last zusammen.
Wäre ja auch okay und verständlich (denke ich). Aber doch nicht bevor man überhaupt etwas macht.
Dann wäre es um keinen Deut besser als die anderen (auch wenn es für mich das beste Android-Tab ist).

Bevor jetzt jemand wieder meint den Jobshammer rausholen zu müssen:
Angebissenes Obst kommt bei mir in die Tonne und nicht ins Wohnzimmer!
Entweder gibt es eine Alternative zu dem iPad oder gar kein Tab. ;-)

Schade, dass es nach so vielen verkauften Einheiten bei Amazon immernoch nur 13 Rezensionen zu lesen sind :-(

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.01.2012 17:18:08 GMT+01:00
gokai meint:
Der Homescreen ruckelt gaaaanz leicht beim Blättern. Mir persönlich ist das aber egal, weil ich erstens selten durch die Homescreens blätter und zweitens mehr Wert auf sauber arbeitende Apps lege. Letztendes verbringe ich ja den Großteil der Zeit in den Apps und nicht auf dem Homescreen.
Wenn ihr Anspruch allerdings ein perfektes Tab ist, dann müssen sie auf Icecream Sandwich hoffen. Wer sich momentan für ein Android Tab entscheidet, muss einfach noch mit ein paar kleinen Schwächen leben.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.01.2012 11:37:10 GMT+01:00
No-Frills meint:
Das war eine Antwort, auf die ich gehofft hatte. Die Apps müssen ruckel- und störungsfrei laufen!
Genau diese Sache kann man halt nicht im Blöd-Markt ausprobieren, weil dort nur Standard-Zeugs auf den Geräten zu finden sind.
Des Weiteren ist es (zumindest für mich) unklar, welche Auswirkungen ein fehlendes WLAN auf die Performance eines Android-Tabs hat.

Das Ruckeln auf dem Homescreen fällt eigentlich nur ins Gewicht, wenn man bestimmte Apps für die Ausführung sucht.
Allerdings trägt es natürlich nicht unerheblich für das "Look and Feel" der ganzen Sache bei, wenn es auch dort so "geschmeidig" abgeht, wie im Rest der Software.

Besserung durch das Icecream Sandwich läßt nur Raum für Hoffnung, wenn die Hardware ausreichend proportioniert ist, aber das scheint ja zum Glück der Fall zu sein.
Hoffentlich kommt am Ende Samsung auch in die Hufe mit dem Update, damit der Apfelclub mal so richtig doof aus der Wäsche schaut, wenn der Androiden-Zug an ihm vorbei braust ;-)

Vielen Dank für Ihre Antworten!

Veröffentlicht am 01.03.2012 07:15:12 GMT+01:00
S meint:
Hallo,
wie haben Sie es denn geschafft, eine externe Platte anzuschließen? Bie mir funjtioniert es lediglich mit einem UsbStick. Grüße

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.04.2012 20:01:19 GMT+02:00
gokai meint:
Hallo

Die Festplatte hängt an meinem Router (und nicht am Tablet)

Veröffentlicht am 04.05.2012 14:38:36 GMT+02:00
thorec meint:
Darf ich fragen, welchen Router Sie benutzen?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.06.2012 19:28:49 GMT+02:00
gokai meint:
Easybox von vodafone
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details