Kundenrezension

33 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erfahrung eines NAS-Nutzers zur Fahrradschuppenüberwachung, 1. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: INSTAR IN-2905 V2 wetterfeste WLAN Netzwerkkamera für Außenbereich (24 LED Infrarot Nachtsicht, IR Cut Filter, Audio Ein/Ausgang) silber (Camera)
Es ist eigentlich alles absolut "idiotensicher" und gerade daher auch für mich geeignet, weil ich einfach keine Zeit habe, mich an eventuellen Blödigkeiten abzukämpfen. Daher diese Rezension, um zu zeigen, dass dieses Gerät wirklich durchdacht ist und zuverlässig seinen Dienst verrichtet.

Installation:
Weil die Kamera den WLAN-Code natürlich noch nicht kennt, schließt man diese zuerst per Kabel an die Fritzbox an und schaut in der Fritzbox-Verwaltung, wie die IP-Adresse der CAM lautet (Tipp: Die Cam erkennt man unter Heimnetz am Namen "ipcam_...").
Diese IP-Adresse gibt man bei Chrome in das URL-Feld ein, und schon öffnet sich ein Anmeldefenster (User: admin, Pass: leer/nix/freilassen). Schon ist man drin :-)

Erster Schritt: Unter System > Benutzer ein Passwort für den Benutzer "admin" vergeben.
Zweiter Schritt: Unter System > Kameraname einen sprechenden Namen vergeben, bei mir "Cam1".
Dritter Schritt: Unter System > Datum & Uhrzeit die Settings anpassen (GMT+1).
Vierter Schritt: Vergleich der eingespielten Version von WebUI und Firmware unter System > Info mit den aktuell verfügbaren Versionen auf der Herstellerwebseite ([...] > Downloads). Ggf. neueste Version herunterladen und einspielen (Firmware > Upgrade).
Fünfter Schritt: Unter Netzwerk > WLAN die Option "Aktiviere WLAN" markieren und nach WLANs scannen. Gefundenes WLAN anklicken und Netzwerkschlüssel eingeben.
Sechster Schritt: Kamera vom Stromnetz trennen, Kabel lösen, Chrome schließen. Cam mit Strom verbinden, über Fritzbox die neue WLAN-IP erkunden und neu an der WebUI anmelden.

Kommen wir zum NAS-Setup. Es tut mir leid, aber ich kann hier nur die Erfahrung mit (m)einer Synology DS213+ wiedergeben - wenn Sie einen anderen Hersteller verwenden oder sogar eventuell gar kein NAS besitzen, werden die nachfolgenden Zeilen für Sie daher eventuell leider wie Kauderwelsch klingen :-(
Die Diskstation verfügt über eine entsprechende Software zur Ansteuerung von IP-Cams; diese Software muss in der Diskstation-Verwaltung über das Paket-Zentrum heruntergeladen und installiert werden und steht anschließend über das Hauptmenü unter dem Namen "Surveillance Station" zur Verfügung.
Nach dem ersten Start der Surveillance Station landet man automatisch in der Verwaltung der Kameras, wo man die WLAN-Kamera über die Hinzufügen-Schaltfläche hinzufügen kann (stellen Sie sicher, dass andere Browser-Fenster zur Cam geschlossen sind): Abgefragt werden u.a. Kamera-Name, IP-Adresse (ohne "[...]"), Hersteller (hier natürlich "INSTAR" wählen), Kameramodell (hier natürlich "IN-2905" wählen) sowie Benutzernamen und Kennwort. Wie Sie an den Angaben erkennen können, WIRD DIESE KAMERA ALSO BEREITS AB WERK VOM NAS UNTERSTÜTZT! Super! Anschließend konfiguriert man noch u.a. die Werte der Ereignisaufzeichnung (Videodauer vor/nach einem Ereignis) sowie weitere Settings wie z.B. die maximale Größe des Videoarchivs. Die restlichen Einstellungen wie beispielsweise die Aufnahmeauflösung durch Bewegungserkennung sind selbsterklärend.
Apropos Bewegungserkennung: Das NAS bietet zwei Arten der Bewegungserkennung - per Kam-Eingebaut oder per NAS-Software. Ich habe mich mit der in der Kam eingebauten automatischen Bewegungserkennung nicht weiter beschäftigt, kann aber sagen, dass sie funktioniert; ich habe mich letztendlich für die NAS-Bewegungserkennung entschieden, da ich hier genaue Bildbereiche sowie Schwellwerte und Objektgröße genauer definieren konnte.
Abschließen möchte ich diese Rezension mit einem Hinweis auf die guten WLAN-Eigenschaften, denn immerhin liegt zwischen Fritzbox und Fahrradschuppen nicht nur ca. 15m Luftlinie, sondern auch ein paar richtig fette Mauern. Und dann wäre da noch die wirklich hervorragenden Nachtsichteigenschaft.

Kommen wir zum Fazit:
Natürlich ist diese Kamera nicht die eierlegende Wollmilchsau mit Zoom- und Tilt-Spielereien. Aber ich nutze diese Kamera ja auch nicht zur MultiView-Live-HighTech-Satelliten-Überwachung, sondern für die stationäre Nahbereichsüberwachung im Außenbereich, um im Fall der Fälle nachverfolgen zu können, wer wann den Fahrradschuppen betreten hat. Hierfür ist diese Kamera - in Verbindung mit dem Synology NAS Netzwerkspeichergerät - bei sehr gutem Preis-Leistungsverhältnis aus meiner Sicht ideal geeignet; für mich ein perfekter Kauf!
Auch hier gilt natürlich das bekannt Motto "You get what you pay for". Allerdings kann ich nicht erkennen, wo mir achtfach teurere Kams für meinen Zweck einen entscheidenen Vorteil bieten.
Nach meinen ersten Erfahrungen mit der Kam bin ich so zufrieden, dass ich mir diese sofort nochmals kaufen würde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.12.2012 14:05:41 GMT+01:00
Torero meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.12.2012 22:12:00 GMT+01:00
K. Utech meint:
"Torero meint:
Alles super! Klasse! Ein Wahnsisnn...und das noch fast geschenkt!
...Jubel-Perser?"

Torero,
natürlich bin ich kein Jubelperser. Ich ja, ich habe deine negative Rezension vor dem Kauf gelesen (siehe deine Rezension vom 18.Nov "Nichts für Laien!!"). Es tut mir leid, dass du damals mit der wirklich einfachen Netzwerkeinrichtung derart überfordert warst, aber meine Rezension ist nunmal ein tatsachenbasierter Erfahrungsbericht, der sich eben mit deinen Erlebnissen nicht deckt; trotzdem wirklich kein Grund, hier derart die Contenance zur verlieren und anderen Leute etwas zu unterstellen.

Ciao
‹ Zurück 1 Weiter ›