Kundenrezension

15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unsere schöne neue Welt, 6. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Weiskerns Nachlass: Roman (Gebundene Ausgabe)
Der Dozent Rüdiger Stolzenburg reist in einem Billigflieger zu einem Vortrag. Niemand außer ihm scheint zu bemerken, dass das Flugzeug abstürzen wird. Die Propeller bewegen sich nicht mehr. Er ist von Angst gelähmt.
So beginnt Christoph Heins neuer Roman. Erst viel später erfährt der Leser, dass Stolzenburg in einer mit modernen Strahltriebwerken angetriebenen Maschine sitzt. Es war seine Wahnvorstellung, die auf sein Grundproblem hindeutet. Alles im Leben des neunundfünfzigjährigen Kulturwissenschaftlers scheint aus der Bahn zu laufen. Seit fünfzehn Jahren wartet er darauf, dass seine halben Stelle an der Universität Leipzig zu einer Vollzeitstelle wird. Nur mit Vorträgen und Artikeln kann er sich finanziell einigermäßen über Wasser halten. Er hadert mit dem Altern, ist seit Jahren geschieden. Den Kontakt zu seiner Ehefrau hat er ganz abgebrochen, seine Tochter ist ihm fremd geworden. Seit einem halben Jahr hat eine feste sexuelle Beziehung. Sein alles beherrschende Hobby, den Nachlass des Librettisten, Schauspielers und Topographen Weiskern als Werkausgabe zu veröffentlichen, kostet ihn nur Geld und Lebenszeit, wird aber nicht als Forschungsprojekt anerkannt. Die verzweifelte Suche nach einem Verleger bleibt erfolglos. Als Dozent hat er einen großen Teil seines Berufsethos aufgegeben. Seine Vorlesungen und Seminare sind, wie die vieler anderer Kollegen, zu Ritualen erstarrt. Letztlich wird er sich auch nicht mehr vor den Bedrohungen des Alltags schützen können. Christoph Hein hat, um es zurückhaltend auszudrücken, eine Vorliebe für Charaktere, die den Leser gleichermaßen anziehen und abstoßen. Man kann auch sagen, ihm geht es nicht um Zuneigung oder Abneigung, sondern um enthüllende Zustandsbeschreibungen. An Stolzenburg lernen wir die ganze Palette menschlicher Eigenschaften kennen: Selbstzweifel, Schuld und Hass ebenso wie Überheblichkeit, Eitelkeit. Verachtung. Allzu viel menschliche Nähe hält er nicht aus. Er hat die Angewohnheit alternder Männer, neue Studentinnen unter einem unverdächtigen Vorwand unter die Lupe zu nehmen, um zu prüfen, welche ihm gefallen könnte. Die gesellschaftlichen Verhältnisse der letzten Jahre und moralischen und ethischen Wertvorstellungen haben auch Stolzenburg irgendwann verändert. Der Roman deutet nur an, dass sein Held irgendwann einmal anders war. Ist es Heins Absicht, den Leser auf Distanz zu seiner Figur zu halten? Natürlich ist Stolzenburg nicht nur Opfer einer ungerechten Welt. Er wird auch immer mehr selbst zum Täter, passt sich den im Alltag üblichen Überlebensstrategien, Machtstrukturen und Denkweisen an, versucht Erniedrigungen zu entgehen, seine eigene Lebensform zu wahren.
Hein verzichtet, wie auch in seinen anderen Romanen, auf jede Bewertung durch die Stimme des Autors. Im Roman kommt Stolzenburg in zahlreiche mehr oder weniger existenziell bedrohliche Situationen. Auf diese reagiert er aufgrund seines persönlichen Erfahrungshorizonts oft erstaunlich vorsichtig und passiv - so wenn ihm Nachforderungen des Finanzamtes in Höhe von 11.000 Euro seine finanzielle Basis zu entziehen drohen oder eine Bande zwölfjähriger Mädchen ihn auf offener Straße niederschlägt. Zudem bringt ihn ein Angebot, Stücke aus Weiskerns Nachlass zu kaufen in das Visier polizeilicher Ermittlungen. Ein Student bietet ihm 25.000 Euro, wenn er ihn durch die Prüfung bringt, eine Studentin verfolgt ihn als Storkerin, eine andere verspricht ihm Sex für das Anfertigen einer Abschlussarbeit. All dies wirf Stolzenburg immer wieder aus der Bahn, lässt ihn aber nie ganz abstürzen.
Der Blick Christoph Heins auf unsere schöne neue Welt ist ebenso scharf und kritisch wie seine Bestandsaufnahme der versunkenen Welt der DDR in "Frau Paula Trousseau" Er beweist sich wiederum als großer Erzähler, der seine Leser zu fesseln und berühren vermag. Ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen mit wachsender Spannung und Begeisterung gelesen. Literatur vom Feinsten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

3.8 von 5 Sternen (30 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (12)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
EUR 15,00 EUR 7,06
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Magdeburg

Top-Rezensenten Rang: 1.067