Kundenrezension

15 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Im Hintergrund hört man geradezu den Beifall von RWE, Vattenfall, EDF, Enron, Royal Dutch Shell, Gazprom und all den anderen, 26. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Zehn Milliarden (Gebundene Ausgabe)
Wer ist Stephen Emmott?
In seinem Buch "10 Milliarden" stellt er sich selbst als Wissenschaftler vor, der in einem Labor in Cambridge komplexe Systeme erforscht sowie den Einfluss, den wir Menschen auf die Erde haben.

Liest man das Buch mit 204 Seiten durch, was keine große Mühe bereitet, denn es ist im Layout hervorragend(!) angelegt und enthält viele beeindruckende Bilder aus aller Welt, so kommt man von Seite zu Seite mehr zu dem Schluss, dass wir als Menschheit nicht mehr zu retten sind. Scheinbar lückenlos weist Emmott nach, dass jeder denkbare Ausweg verrammelt ist. Er badet geradezu in Hoffnungslosigkeit.

Was will Emmott damit eigentlich erreichen, fragt man sich nach der Lektüre.

In seiner Selbstvorstellung erwähnt Emmott nicht, dass er im Jahr 1987 seinen Bachelor of Science in Experimenteller Psychologie an der University of York, England gemacht hat. Mit dieser Vorbildung sollte Emmott wissen, was man anrichtet, wenn man eine tonangebende Gruppe von Menschen nicht nur intellektuell sonden auch emotional davon überzeugt, dass es für sie und die von ihnen geführten Mitmenschen keine Hoffnung mehr gibt.

"Genießen wir das Leben jetzt, so lange es noch möglich ist" wird die naheliegende Reaktion sein.

Den Folgen solcher Entmutigung begegnen wir überall, sogar bis in die höchsten Spitzen unseres Staates.

Und damit kommen wir zu der misstrauischen Frage an Herrn Emmott, den Bachelor für experimentelle Psychologie, wem eine Einstellung wohl nütze, die alle Veränderungsversuche für sinnlos hält.

Und um welche Veränderungsversuche könnte es denn gehen?

Emmott zählt sie auf Seite 159 abschließend auf. Es geht um Grüne Energie, Kernkraft, Entsalzung, Geoenginiering und eine zweite Grüne Revolution.

Man könnte diese Aufzählung noch weiter zusammenfassen: Es geht um den Schutz des Klimas durch Umstellung der Energieversorgung - die wichtigste Menschheitsaufgabe dieses Jahrhunderts, die wir in der Tat so rasch wie möglich lösen müssen. Denn auf Energie können wir nicht verzichten. Ohne Energieeinsatz geht buchstäblich nichts auf dieser Welt (ein wichtiger Hauptsatz der Physik)! Und wenn wir durch Energieeinsatz das Klima weiter schädigen, dann sind wir in der Tat verloren.

Doch ausgerechnet auf dem Gebiet der Energie-Umstellung zeigt Emmott sich bedauerlich schlecht über die gegebenen Möglichkeiten informiert. Auf Seite 144 zählt er vier Vorschläge auf, die wir seiner Ansicht nach eigentlich umsetzen müssten: 1800 riesige Staudämme bauen, 23.000 neue Atomkraftwerke, 14.000.000 Windräder, 36 Mrd. Solarmodule. Dieser Vorschlag ist offenbar das Optimum, was ihm einfällt. Alternativ müsse man sonst 36. 000 Kohlekraftwerke errichten, schreibt er.

Auf Seite 159 fasst Emmott schließlich zusammen, dass die Grünen Technologien keine realistische Option für unseren Planeten darstellen.

Man ahnt im Hintergrund geradezu den Beifall von RWE, Vattenfall, EDF, Enron, Royal Dutch Shell, Chevron, Gazprom und all den anderen.

Ich muss zugeben, dass auch ich uns für verloren ansehen würde, wenn der Bau von 23.000 Atomkraftwerke notwendig wäre.

Hat Herr Emmott denn noch nie davon gehört, dass Solar- und Windanlagen gemeinsam mit dezentralen Pufferspeichern und Saisonspeichern eine vollständige Energieversorgung übernehmen können?

Fassen auch wir zusammen:

Ein beeindruckendes Buch mit hervorragendem Layout, stilistisch ohne Tadel. Eine perfekte Ausrede für alle, die sich nicht mehr engagieren wollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.05.2014 16:58:42 GMT+02:00
Philosoph meint:
Vielen Dank für Ihre geist- und hilfreiche Rezension! Mir scheint das Buch bestenfalls als Faktensammlung
zum gegenwärtigen Stand der Dinge geeignet zu sein, jedoch weniger im Hinblick auf die Schlussfolgerungen
des Autors.

Veröffentlicht am 08.05.2014 22:02:49 GMT+02:00
Sehr geehrter Herr von Fabeck,
vielen Dank für Ihre Rezension - 14,95 ¤ gespart.
Ich empfehle aber auch den Büchermarkt des Deutschlandfunks zu diesem Buch: http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2014/05/08/dlf_20140508_1611_bd81a558.mp3
Eine kleine Kritik am Rande: Formulierungen wie "Ohne Energieeinsatz geht buchstäblich nichts auf dieser Welt (ein wichtiger Hauptsatz der Physik)!" sind ein deftiger Stoff für Physiker... Der Begriff des Hauptsatzes ist z.B. im Bereich der Thermodynamik recht scharf definiert und passt hier m.E. nicht so recht.
Mit besten Grüßen
‹ Zurück 1 Weiter ›