Kundenrezension

19 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Zweiter A....-Tritt für Trekkies, 14. März 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Star Trek: Into Darkness (+ Digital Copy) [Blu-ray] (Blu-ray)
J.J. Abrams hat nicht im entferntesten Verstanden, um was es bei Star-Trek geht! Als Trekkie seit 1975 erlaube ich mir folgende Aussagen:
-Die Storylines, Plots, Technik und Designs der letzten 48 Jahre werden völlig negiert.
-Das ruhige "Star Trek"-Feeling wird durch schnelle und "hippe" Schnitte negiert.
-Die Fotografie wird durch künstliche Gegenlichteffekte ad absurdum geführt. Dies war z. Beispiel bei Teil XI kaum auszuhalten. Gegenlicht ist eigentlich der Alptraum jedes Kameramannes.
-Star Trek ist nie (bis zur Vergewaltigung durch J.J. Abrams) schnelles Actionkino gewesen.
-Unverständlich, warum Paramount den S*** mitmacht.
Ich hoffe, dass Paramount für den dreizehnten Teil wieder die alten, geldbringenden und treuen Trekkies versorgt und nicht nur "hippe Action-Youngsters" (denen fast 50 Jahre Trek-Geschichte am Arsch vorbeigeht).
Auf jeden Fall bin ich mir sicher: Roddenberry rotiert im Grab wegen der letzten beiden Teile.
Einziger Lichtblick: Das charismatische Spiel von Cumberbatch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 17.03.2014 21:12:55 GMT+01:00
Superfliege meint:
Ich hoffe dagegen, die langweiligen Star Trek Filme vor den beiden Abrams Filmen gehören für immer der Vergangenheit an (Ausnahmen vielleicht: Zorn des Kahn und Zurück in die Gegenwart). Der Erfolg gibt Abrams Recht. Trekkies go home - das 'ruhige' Star Trek Feeling dürft ihr direkt mitnehmen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.03.2014 14:29:09 GMT+01:00
Peter Fischer meint:
So langweilig waren die alten Filme nicht (jedenfalls nicht alle), die hatten wenigstens eine Art Seele und waren nicht so zusammengepfuscht
wie das was Abrams da abliefert. Zu dem mir völlig unerklärlichen "Erfolg" dieser Machwerke nur soviel:
"fresst Schei..., Millionen Fliegen können nicht irren!"

Warum Paramount da mitmacht ist doch offensichtlich: so lange Geld reinkommt ist denen alles recht.
So lange die Generation Head-down begeistert ins Kino rennt, dabei das Hirn deaktiviert und diesen Müll auch noch mit Verve verteidigt wird sich da auch leider nichts ändern. Billige Effekte zählen hier mehr als Substanz.

Veröffentlicht am 29.03.2014 16:12:24 GMT+01:00
LORD RECENSIO meint:
-alternative zeitlinie. und völlig negiert wird da nix.
-ne andere art, sicher, aber mir gefallen beide macharten. gebe aber zu, dass man die schraube nicht noch mehr anziehen sollte.
-gegenlicht. gewöhnungssache. kann die kritik da aber nachvollziehen, auch wenns mich nicht stört.
-action gibts in jedem star trek film, teilweise recht viel. ABER gerade die picard-folgen zeigen, was tolle schauspieler mit guten dialogen aus so einem film machen können.
-paramount macht das mit, weil die filme bei den fans ankommen. die picard crew hätte sich bei vielen totgelaufen.

cumberbatch überragend, stimmt. alternative zeitlinie. wie wärs denn da mit den JEM HA DAR!!?? könnten dann ja problemlos früher auftauchen!

:-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.03.2014 18:55:28 GMT+02:00
also klar ist CGI drin Peter Fischer aber wenn diese Effekte eins bestimmt n i c h t sind dann billig!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.04.2014 15:39:34 GMT+02:00
Kaputnik meint:
Star Trek 11 hatte ich mir angesehen, und war masslos enttäuscht. Mit viel Kameragewackel und Schnitten im Sekundentakt wurde ein Film zusammengeschustert, der einfach keine Seele mehr hat. Ich vermisse immer mehr die ruhigen Sets, bei denen das Auge noch über das Bild wandern kann. Als Beispiel möchte ich Oblivion nennen. So stelle ich mir einen SF-Film vor.

Mit dem, was hier MEK beschreibt, ist genau das eingetreten, was ich befürchtet habe. Deswegen habe ich auch gezögert, mir Star Trek 12 anzusehen, und ich werde ihn auch nicht ansehen. Danke an MEK für die Rezension.

SF mutiert immer mehr zu Action. Zielgruppe der neueren Star Trek-Filme sind meiner Meinung nach 12 - 21-Jährige. Wenn hier nicht ständig etwas zappelt, hupt, oder blinkt, wissen die überreizten Kids nichts damit anzufangen, die Aufmerksamkeit geht gegen Null, und sie schlafen ein.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.04.2014 16:43:52 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 28.04.2014 16:53:39 GMT+02:00
Peter Fischer meint:
@Rambler:

"billige Effekte" meinte ich nicht bezogen auf die Produktionskosten derselben sondern hinsichtlich des Filmplots als solchem.
Kaputnik hat leider völlig recht, wenn heutzutage nicht alle naselang irgendein planet oder raumschiff spektakulär in die Luft fliegt oder ein ganzer Berg einstürzt gehen die Kids wohl nicht ins Kino.
Die Zielgruppe solcher cineastischen Machwerke erinnert mich an Drogenjunkies. Die müssen auch ständig die Dosis erhöhen
damit sie überhaupt noch was merken. Das ist fastfood-Kino: schnell mal im vorbeirennen einwerfen und gleich wieder vergessen.

Daß Star Trek mal auf das "Boah ey!! watt'n geiler Blowup"- Level wie bei Expendables absinkt hätte ich mir nie träumen lassen.
Müßig zu erwähnen daß das Star Trek von Herrn Abrams nicht konsistent ist.
Schönes Musterbeispiel: der versiffte Brauerei-Maschinenraum
contra die aseptische Hightechbrücke mit den bescheuerten Halogenstrahlern.

Das aktuelle Abrams-Star Trek ist für mich reine Zeit- und Geldverschwendung.

Veröffentlicht am 16.09.2014 00:38:38 GMT+02:00
Bücherwurm meint:
Roddenberry rotiert bestimmt, und zum Glück wurde seine Asche ins All geschossen; wohin auch dieser Film gehört.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.1 von 5 Sternen (800 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (489)
4 Sterne:
 (123)
3 Sterne:
 (57)
2 Sterne:
 (52)
1 Sterne:
 (79)
 
 
 
EUR 25,99 EUR 9,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 58.622